Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Raub, Einbrüche, ...

04.11.2017 - 14:21:32

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Raub, Einbrüche, .... Verkehrsunfälle, Raub, Einbrüche, Diebstahl, Schägereien, sexuelle Belästigung

Reutlingen - Falsch abgebogen - drei Verletzte (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall, bei welchem drei Personen verletzt wurden, ist es am Freitag um 15.50 Uhr auf der Konrad-Adenauer-Straße gekommen. Die 40 jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot 308 parkte zunächst auf einem Stellplatz eines Firmenareals und wollte von dort verbotswidrig über beide stadteinwärts führenden Fahrstreifen und eine doppelte durchgezogene Linie nach links in stadtauswärtige Richtung abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt fuhren auf dem rechten stadteinwärts führenden Fahrstreifen ein Lkw der DHL und auf dem linken Fahrstreifen eine 71 jährige Frau mit ihrem Pkw Lancia Musa. Der Peugeot kollidierte auf dem linken stadteinwärts führenden Fahrstreifen mit dem Lancia, wobei die 40 jährige Peugeot-Fahrerin schwer und die 71 jährige Lancia-Fahrerin sowie deren 26 jährige Mitfahrerin leicht verletzt wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07121/942-3333. Insbesondere der Fahrer des DHL-Lkw wird gebeten, sich zu melden.

Reutlingen (RT): Schlägerei im Bürgerpark

Noch nicht ganz geklärt sind die Hintergründe, die am späten Freitagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Menschen im Bürgerpark geführt haben. Gegen 20.40 Uhr entstand aus einem verbalen ein massiver körperlicher Streit. Selbst nachdem die Kontrahenten vom Sicherheitsdienst der Stadthalle getrennt wurden, ließen sie nicht voneinander ab. Erst als die Polizei eintraf, konnte die Lage beruhigt werden. Da mehrere der Beteiligten flüchteten, dauern die Ermittlungen noch an.

Reutlingen (RT): Einbruch in Wohnhaus

Am Freitagabend hat ein Einbrecher die Abwesenheit der Bewohner eines Hauses in der Gottfried-Keller-Straße ausgenutzt. Er hebelte die Terrassentüre auf und gelangte so ins Gebäude. Dort durchsuchte er die gesamte Wohnung im Erdgeschoss, wobei er Diebesgut im Wert von mehreren 100 Euro erbeuten konnte.

Reutlingen (RT): Smartfahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer (Zeugenaufruf)

Die Polizei Reutlingen sucht Zeugen und Geschädigte zu der Fahrt eines Verkehrsrowdys, die sich am frühen Samstagmorgen in der Reutlinger Innenstadt ereignet hat. Gegen 02.40 Uhr war ein grau-schwarzer Smart ForFour, Bj. 2016 mit Reutlinger Zulassung mit überhöhter Geschwindigkeit von der Gutenbergstraße in Richtung Emil-Adolff-Straße unterwegs. Der Fahrer schnitt dabei mehrfach die Kurven. Beim Abbiegen von der Straße Unter den Linden in die Emil-Adolff-Straße nutzte er die Gegenspur und gefährdete dabei zwei entgegenkommende Fahrzeuge. Der Smart konnte wenige Meter weiter auf einem Parkplatz ohne Fahrer angetroffen werden. An der vorderen Stoßstange wies er frische Unfallspuren auf. Das Polizeirevier Reutlingen nimmt Hinweise zu dem Vorfall unter der Rufnummer 07121/942-3333 entgegen.

Pfullingen (RT): Einbruch in Wohnhaus

Ein bislang unbekannter Einbrecher hat am Freitagnachmittag ein Wohnhaus in der Griesstraße heimgesucht. Er hatte dabei an der Gebäuderückseite einen elektrischen Rollladen hochgeschoben, so dass er das Fenster zum Schlafzimmer aufhebeln konnte. Die verschlossene Schlafzimmertüre versuchte er dagegen vergeblich aufzuhebeln, so dass ihm lediglich der Schlafzimmerschrank blieb, den er dann auch durchwühlte. Der Täter verließ anschließend die Örtlichkeit auf dem gleichen Weg, wie er sie betreten hatte. Als Diebesgut fielen ihm mehrere Blusen in die Hände.

Dettingen a.d. Erms (RT): Unentschlossener Parker

Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von 5500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend auf der Karlstraße in Dettingen ereignet hat. Gegen 21.10 Uhr war dort ein 36-jähriger Mann mit seinem Audi A 3 in Richtung Bad Urach unterwegs. Auf Höhe eines dortigen Bankgebäudes zeigte der vorausfahrende 20-jährige Fahrer eines Renault Clio mit dem rechten Blinker an, dass er offensichtlich in eine Parklücke am rechten Fahrbahnrand einfahren wollte. Der Audifahrer entschied sich daraufhin den Renault zu überholen. In diesem Moment blinkte der 20-Jährige links, da er nun doch einen Parkplatz auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite nutzen wollte. Hierauf kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Aufprall war so heftig, dass alle drei Mitfahrer im Renault vom DRK versorgt werden mussten. Der Audi war nicht mehr fahrbereit, weshalb er abgeschleppt werden musste.

Walddorfhäslach (RT): Unfall im Baustellenbereich durch Pannenfahrzeug

Ein auf der B 27 in Fahrtrichtung Tübingen wegen Benzinmangels liegengebliebener Pkw Opel Astra hat am Freitag um 20.25 Uhr einen Verkehrsunfall mit drei weiteren Beteiligten ausgelöst. Der Fahrer eines Mercedes Sprinter erkannte den nicht abgesicherten und schlecht beleuchteten Opel Astra zu spät, konnte diesem gerade noch nach links ausweichen und nach dem Pannenfahrzeug wieder nach rechts ziehen, bevor es zu einem Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr kam. Der kurz darauf in Richtung Tübingen fahrende Fahrer eines Pkw Skoda Fabia konnte dem Pannenfahrzeug auch nur ausweichen, in dem er nach links auf die Gegenfahrspur auswich. Beim Wiedereinscheren nach rechts kollidierte er dann mit der rechtsseitigen Leitplanke. Der 24 jährige Fahrer eines Sattelzuges, der ebenfalls in Richtung Tübingen unterwegs war, wich dem Pannenfahrzeug ebenfalls nach links aus, setzte dann jedoch beim Versuch wieder nach rechts einzuscheren, auf der nachfolgend installierten Betongleitwand auf, wobei er sich den Unterboden aufriss und Betriebsstoffe austraten. Die Bergung der aufsitzenden Zugmaschine gestaltete sich aufwendig und war erst gegen 00.40 Uhr abgeschlossen. Die Richtungsfahrbahn Tübingen war bis dahin komplett gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Walddorfhäslach ausgeleitet. Auch in Richtung Stuttgart musste die B 27 immer wieder gesperrt werden. Im Einsatz waren auch die Feuerwehr Walddorfhäslach sowie Kräfte der Baufirma, welche die beschädigten Baustelleneinrichtungen wieder in Ordnung brachten. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Esslingen (ES): Bargeld und IPhone geraubt

Zum Raub eines IPhones und 500 Euro Bargeld ist es am Samstag um 01.20 Uhr in der Pliensauvorstadt im Bereich der Adelbert-Stifter-Schule gekommen. Der 20-jährige Geschädigte hielt sich mit einem gleichaltrigen Freund im Bereich der Schule auf, als eine 7-köpfige Personengruppe auftauchte und vom Geschädigten die Herausgabe seines IPhones forderte, welches er zu diesem Zeitpunkt in der Hand hielt. Einer der Täter soll dabei ein Klappmesser in der Hand gehalten haben. Da der Geschädigte sein IPhone nicht herausgab, schlugen mehrere Personen aus der Gruppe auf ihn ein und entrissen ihm das IPhone. Weiterhin wurde ihm aus seiner Jackentasche das dort mitgeführte Bargeld entnommen. Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Parkstraße. Der Geschädigte wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Plochingen (ES): In Wohnhaus eingebrochen

Am Freitag zwischen 17.30 Uhr und 19.30 Uhr ist in ein Wohnhaus in der Panoramastraße eingebrochen worden. Über ein aufgehebeltes Fenster gelangte die bislang unbekannte Täterschaft in das Haus. Entwendet wurde nach derzeitigen Erkenntnissen nichts.

Kirchheim unter Teck (ES): Frau sexuell belästigt (Zeugenaufruf)

Zu einer sexuellen Belästigung ist es am Freitag gegen 13.15 Uhr in der Stuttgarter Straße gekommen. Eine 31 jährige Frau lief von einem Einkaufscenter kommend auf der Stuttgarter Straße, als sie von einem unbekannten Mann von hinten an der Schulter festgehalten und angesprochen wurde. Gleichzeitig griff ihr der Mann an den Po. Die Frau konnte sich in ein Geschäft flüchten. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 190 cm groß, etwa 55 Jahre alt, schlank, Brillenträger, Glatze. Er sprach hochdeutsch, trug Blue Jeans, ein hellblau-kariertes Hemd und einen dunkelblauen Pullover. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter Teck unter der Telefonnummer 07021/5010 entgegen.

B27 Aichtal / Leinfelden-Echterdingen / Ofterdingen (ES/TÜ): Sattelauflieger beschädigt mehrere Pkw

Ein 55 jähriger Fahrer eines Sattelfahrzeuges mit Auflieger ist aufgrund seiner Fahrweise auf der B 27 aufgefallen und hat mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Um 17.39 Uhr wollte der 27 jährige Fahrer eines Pkw VW Tiguan den Lastzug mit Sattelauflieger und auffällig orangenfarbener Plane in Fahrtrichtung Stuttgart kurz vor dem Aichtalviadukt überholen. Hierbei geriet der Lastzug nach links und streifte den überholenden VW Tiguan, setzte seine Fahrt aber unbeirrt fort, wobei er immer wieder auf die linke der beiden Fahrspuren kam. Im weiteren Verlauf überholte eine 52 jährige Frau mit ihrem Pkw Renault Megane den Lastzug, wobei dieser wiederum nach links kam und den Renault streifte. Erneut setzte der Lkw-Fahrer seine Fahrt fort, bis er letztlich auf Höhe der Anschlussstelle Leinfelden-Echterdingen Flughafen von einer Streife des Polizeireviers Filderstadt angehalten werden konnte. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer des Lastzuges aufgrund medizinischer Ursache völlig desorientiert war. Er musste durch den verständigten Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Bei den Verkehrsunfällen entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro. Bereits gegen 16.10 Uhr war es auf der B 27 im Bereich Ofterdingen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem ein Lkw mit orangefarbener Plane in Richtung Tübingen fahrend auf die Gegenfahrspur kam und an einem entgegenkommenden Pkw Audi Q5 den linken Außenspiegel beschädigte. Der Lkw fuhr danach ohne anzuhalten in Richtung Tübingen / Stuttgart weiter. Die Prüfung, ob es sich hierbei ebenfalls um den gleichen Lkw handelte, dauert noch an.

Tübingen (TÜ): Schlägerei mit zwei Verletzten

Am Samstag um 00.13 Uhr ist es auf dem Vorhof des Kepplergymnasiums in der Uhlandstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Zwei Heranwachsende im Alter von jeweils 20 Jahren befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Vorhof, als eine Gruppe von etwa 15 Personen im jugendlichen- bzw. heranwachsenden -Alter auf sie zukam und zunächst einen verbalen Streit anfing. Im weiteren Verlauf schlugen mindestens drei aus dieser Personengruppe auf einen der beiden 20 jährigen ein, wodurch dieser verletzt wurde. Der zweite 20 Jährige erhielt ebenfalls aus der Gruppe heraus einen Faustschlag auf das Auge. Anschließend flüchtete die Gruppe über den Anlagensee in Richtung Hauptbahnhof. Das Polizeirevier in Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mössingen (TÜ): Vorfahrt missachtet

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von 3500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich Freitagnachmittag an der Kreuzung Öschlestraße/Eugen-Gauß-Straße ereignet hat. Gegen 15.50 Uhr befuhr eine 82-jährige Frau mit ihrem Daimler Benz der A-Klasse die Öschlestraße in Fahrtrichtung Ortsmitte Belsen. An besagter Kreuzung missachtete sie die durch Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt der von rechts kommenden 46-jährigen Fahrerin eines Daimler Benz Vaneo. Durch den Aufprall zogen sich diese und ihre 13-jährige Mitfahrerin leichte Verletzungen zu.

Rottenburg (TÜ) Lebensmitteldiebe

Ein nicht alltäglicher Diebstahl hat sich Freitagnacht im Rottenburger Industriegebiet ereignet. Gegen 22.35 Uhr überstiegen zwei junge Frauen in der Gartenstraße den ca. 2,5 m hohen Zaun eines Lebensmitteldiscounters. Dort begaben sie sich zu den Müllcontainern an der Gebäuderückseite, aus denen sie sämtliche Lebensmittel an sich nahmen. Beide Frauen konnten noch vor Ort von der Polizei festgestellt und kontrolliert werden

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Lainer, PvD, Telefon: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!