Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Einbrüche; ...

24.04.2017 - 14:06:25

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Einbrüche; .... Verkehrsunfälle; Einbrüche; Sachbeschädigungen; Feuerwehreinsatz; entlaufene Rinder; Wohnwagen gestohlen;

Reutlingen - Hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Ein Schaden in Höhe von über 20.000 Euro ist bei einem Auffahrunfall am Sonntagnachmittag entstanden. Ein 48-jähriger Suzuki-Lenker war kurz vor 15 Uhr auf der Sickenhäuser Straße in Richtung Degerschlacht unterwegs. Beim Linksabbiegen musste er aufgrund Gegenverkehrs anhalten. Dies bemerkte ein nachfolgender, 23-jähriger Fahrer eines VW Transporters zu spät und krachte mit Wucht gegen den stehenden Wagen. Der Unfallverursacher sowie seine Beifahrerin zogen sich Verletzungen zu, die in einer Klinik behandelt werden mussten. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. (ms)

Reutlingen (RT): Beim Abbiegen Radfahrer übersehen

Mit leichten Verletzungen ist ein Radfahrer nach einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag in eine Klinik gebracht worden. Eine 81-jährige Ford-Lenkerin befuhr um 15.20 Uhr die Bantlinstraße in stadtauswärtiger Richtung. Beim Rechtsabbiegen in die Hauffstraße übersah die Frau den in gleiche Richtung radelnden 51-Jährigen. Durch den Aufprall stürzte der Mountainbike-Lenker zu Boden und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. (ms)

Reutlingen (RT): Mit Pkw Treppe hinuntergefahren

Glimpflich ist ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag in der Pestalozzistraße ausgegangen. Eine 81-Jährige war vermutlich aus Unachtsamkeit gegen 15 Uhr mit ihrem Ford drei Stufen einer Treppe beim Gemeindehaus der evangelischen Kirche hinuntergefahren. Da sie sich von alleine nicht mehr aus ihrer misslichen Lage befreien konnte, musste der Pkw von einem Abschleppwagen geborgen werden. Ersten Erkenntnissen nach ist kein größerer Schaden entstanden. (ms)

Pfullingen (RT): Geldbeutel und Mobiltelefon bei Einbruch entwendet (Zeugenaufruf)

In ein Einfamilienhaus in der Friedrichstraße ist am Sonntagmorgen eingebrochen worden. Auf bislang ungeklärte Weise gelangte der Einbrecher vermutlich kurz vor halb neun Uhr über die Terrassentür ins Gebäude. Der Unbekannte nahm einen Geldbeutel sowie ein Mobiltelefon im Gesamtwert von mehreren hundert Euro mit. Aufbruchspuren konnten keine festgestellt werden. Ein Nachbar sah gegen 8.30 Uhr eine Person aus dem Haus kommen. Der Einbrecher ist etwa 25 Jahre alt, schlank und hat dunkle Haare und einen Bart. Der Unbekannte trug eine dunkle Hose und dunkle Jacke mit einer braun/rot/weiß karierten Kapuze und hatte eine grüne Plastiktüte vermutlich mit dem Diebesgut dabei. Die Polizei wurde erst kurz vor zehn Uhr verständigt. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Pfullingen unter Telefon 07121/9918-0. (ms)

Lichtenstein (RT): Kind angefahren

Schwer verletzt worden ist ein 6-jähriger Bub bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend, kurz vor 21 Uhr, auf der Siemensstraße ereignet hat. Der Vater des Jungen parkte seinen Wagen auf dem Gehweg der Siemensstraße auf Höhe der Einmündung der Daimlerstraße und ließ die Familie aussteigen. Ohne auf den Verkehr zu achten, rannte der 6-Jährige unvermittelt zwischen den parkenden Autos durch und auf die Fahrbahn, um auf die andere Straßenseite zu gelangen. Ein 19-jähriger Fahrer eines Fiat Punto, der die Siemensstraße langsam entlang fuhr, hatte keinerlei Möglichkeiten mehr, rechtzeitig zu reagieren. Trotz einer sofortigen Notbremsung erfasste der Fiat das Kind, das auf die Fahrbahn geworfen wurde. Ein Rettungswagen brachte den Jungen zur Untersuchung und stationären Behandlung ins Krankenhaus. (cw)

Neuhausen/Filder (ES): Kurzschluss löst Brand an Lkw aus

Ein Kurzschluss ist den derzeitigen polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Brand an einem Kühllastwagen am frühen Montagmorgen in der Bernhäuser Straße. Gegen 3.30 Uhr wollte der 51-jährige Fahrer mit seinem mit Lebensmitteln beladenen Lastzug losfahren. Allerdings war die Deichsel des Anhängers versehentlich nicht korrekt arretiert worden, sodass sich der Anhänger beim Anfahren löste, die Verbindungskabel abrissen und einen Kurzschluss verursachten. Dieser setzte die Kabel in Brand. Die Feuerwehr Neuhausen, die mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften rasch vor Ort war, konnte den Brand schnell löschen. Der Fahrer des Lastzuges musste wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation, die er sich bei ersten Löschversuchen zugezogen hatte, vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Zu schnell in die Kurve

Großes Glück hatte der 54-jährige Fahrer eines Mercedes CLA bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen, gegen 0.10 Uhr, auf der B 27, an der Anschlussstelle Stetten ereignet hat. Der 54-Jährige war mit seinem Mercedes auf der B 27 von Tübingen in Richtung Stuttgart unterwegs. An der Anschlussstelle Stetten wollte er von der B 27 abfahren. Weil der den polizeilichen Feststellungen zufolge aber viel zu schnell fuhr, kam er in der Kurve nach links von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern. Er raste über ein Verkehrshinweisschild und schleuderte etwa 30 Meter über die angrenzende Wiesenfläche, bevor er im angrenzenden Wald zum Stehen kam. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Sein Mercedes, an dem unter anderem die komplette Fahrzeugfront abgerissen wurde, hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Er musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 25.000 Euro beziffert. (cw)

Neckartailfingen (ES): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend, kurz vor 20 Uhr, an der Auffahrt von Neckartailfingen zur B 312 in Richtung Stuttgart ereignet hat. Ein 38-Jähriger wollte mit seinem Audi A4 von Neckartailfingen kommend in die B 312 einfahren. Hierbei übersah er einen Toyota Verso, dessen 49-jährigen Fahrer auf der Einfädelspur wegen des Verkehrs auf der B 312 warten musste. Mit großer Wucht krachte der Audi ins Heck des Toyotas. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der Fahrer des Toyotas leicht verletzt. Er konnte aber nach der Unfallaufnahme selbst einen Arzt aufsuchen, sodass ein Rettungswagen nicht erforderlich war. Der Audi wurde durch den Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 7.000 Euro beziffert. (cw)

Filderstadt-Harthausen (ES):Vandale unterwegs (Zeugenaufruf)

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag an mindestens drei in der Johann-Strauß-Straße geparkten Autos jeweils den rechten, zum Gehweg zeigenden Außenspiegel abgetreten und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Anwohner hatten gegen 1.30 Uhr Geräusche gehört. Ob diese im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen stehen, ist noch ungeklärt. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/7091-3 um Hinweise. (cw)

Deizisau (ES): Feuerwehreinsatz nach Rauch aus Firmengebäude

Starke Rauchentwicklung aus dem Fenster einer Firma in der Sirnauer Straße hat am Sonntagnachmittag zu einem Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst geführt. Spaziergänger entdeckten gegen 17.45 Uhr den Rauch und alarmierten sofort die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Deizisau und Plochingen, die mit fünf Fahrzeugen und 30 Feuerwehrleuten schnell vor Ort waren, konnten rasch Entwarnung geben. Eine auf dem Herd abgestellte, geschmolzene Kaffeemaschine hatte den Rauch ausgelöst. Ob ein technischer Defekt oder ein Versehen ursächlich ist, wird noch ermittelt. Außer der zerstörten Kaffeemaschine ist kein Schaden entstanden. (cw)

Esslingen (ES): Radfahrer übersehen

Durch parkende Fahrzeuge eingeschränkte Sicht und das Benutzen des falschen Radwegs sind die Ursachen für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, an der Einmündung des Martin-Elsässer-Wegs in die Stuttgarter Straße ereignet hat. Ein 42-Jähriger war mit seinem Toyota Corolla auf dem Martin-Elsässer-Weg unterwegs. An der Einmündung übersah er einen von rechts kommenden, 81-jährigen Radfahrer. Dieser war auf dem Radweg der Stuttgarter Straße aus Richtung Stadtmitte kommend entgegen der zulässigen Fahrtrichtung unterwegs. Wegen der geparkten Fahrzeuge übersah dieser ebenfalls den Toyota und prallte in dessen rechte Fahrzeugseite. Der Radler, der keinen Helm trug stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich nach derzeitigen Erkenntnissen leicht. Ein Rettungswagen brachte den 81-Jährigen zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. (cw)

Deizisau (ES): In Sonnenstudio eingebrochen

In der Nacht zum Sonntag ist in ein Sonnenstudio im Schießhausweg von Deizisau eingebrochen worden. Über ein aufgehebeltes Fenster verschaffte sich der Unbekannte in der Zeit von Samstagabend, 19.15 Uhr, bis Sonntagmorgen, kurz vor zehn Uhr, Zutritt zu dem Geschäft. Der Täter erbeutete aus einem Geldbeutel sowie einem kaputt geschlagenen Sparschwein Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Über das aufgehebelte Fenster flüchtete der Unbekannte nach dem Einbruch. (ms)

Wendlingen (ES): Zwei Werkzeugwägen gestohlen

In den Lagerraum einer Firma in der Wertstraße ist im Laufe des Wochenendes eingebrochen worden. Über eine gewaltsam geöffnete Tür gelangte ein bislang unbekannter Täter in der Zeit zwischen Freitagabend, 18.15 Uhr, bis Sonntagmittag, 12 Uhr, ins Innere. Ersten Erkenntnissen nach nahm der Einbrecher zwei neuwertige Werkzeugwägen aus Metall im Wert von rund 1.000 Euro mit. (ms)

Esslingen (ES): Einbrecher unterwegs

Über ein aufgehebeltes Fenster ist am Wochenende in die Werkstatt eines Autohauses in der Alleenstraße in Zell eingebrochen worden. Die Tat ereignete sich zwischen Samstagnachmittag, 15 Uhr, und Sonntagnachmittag, selbe Uhrzeit. Im Inneren wurden etwa 20 Metallschränke gewaltsam geöffnet. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Am Tatort konnten mehrere Spuren gesichert werden. (ms)

Hirrlingen (TÜ): Drei Rinder entlaufen

Drei entlaufene Rinder haben am Sonntagabend für einen Polizeieinsatz bei Hirrlingen gesorgt. Gegen 17.45 Uhr meldete ein Züchter, dass ihm drei Tiere im Bereich zwischen der L 392 und der K 6943 davongesprungen waren. Sofort machten sich mehrere Streifenwagen auf die Anfahrt. Zwei Rinder konnten am Ortseingang von Hirrlingen gesichtet werden. Da sie immer wieder auf die Straße rennen wollten und eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer bestand, bat der Besitzer, dass man sie erlegen soll. In einem günstigen Moment wurden die beiden Tiere von einem Jäger sowie einem Polizeibeamten getötet. Das dritte Rind war zunächst in Richtung Bietenhausen davongerannt. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte es in einem Waldgebiet zwischen Hirrlingen und Bietenhausen. Das Tier konnte kurz vor 22 Uhr im Bereich eines Steinbruchs mit einer Betäubungsspritze, die mit einem Blasrohr verabreicht worden war, beruhigt und letztlich eingefangen werden. (ms)

Hirrlingen (TÜ): Wohnwagen entwendet (Zeugenaufruf)

Am Sonntagnachmittag ist kurz nach 15.30 Uhr der Diebstahl eines Wohnwagens angezeigt worden. Das Fahrzeug der Marke "Hobby" Typ 650 WFU Prestige mit dem amtlichen Kennzeichen TÜ-I 9000 stand auf dem Schotterparkplatz einer Firma in der Hechinger Straße. Der Wohnwagen hat einen Zeitwert von etwa 12.500 Euro. Auffällig an dem Anhänger ist ein Hagelschaden auf dem Dach. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Wohnwagen eventuell am Samstagabend, gegen 23 Uhr, entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise, insbesondere über den Aufenthaltsort des Fahrzeugs, werden an das Polizeirevier Rottenburg unter Telefon 07472/9801-0 erbeten. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!