Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Küchenbrand; Einbrüche; Zahlreiche ...

16.03.2017 - 18:11:39

Polizeipräsidium Reutlingen / Küchenbrand; Einbrüche; Zahlreiche .... Küchenbrand; Einbrüche; Zahlreiche Unfälle; Uneinsichtiger Autofahrer; Exhibitionist gesucht

Reutlingen - Reutlingen (RT): Brand in der Küche

Wegen eines Küchenbrandes mussten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Donnerstagmorgen, kurz nach 10 Uhr, in die St. Leonhard-Straße ausrücken. Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert, nachdem aus einem Fenster im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses dichter Rauch drang. Der Brand war in der Wohnung einer vierköpfigen Familie in der dortigen Küche ausgebrochen. Die Familie war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zuhause. Menschen kamen nicht zu Schaden. Dank des raschen Löscheinsatzes der Feuerwehr blieb der eigentliche Brandschaden auf die Küche begrenzt und wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Brandermittler des Polizeireviers Reutlingen haben die Ermittlungen aufgenommen. Demnach dürfte eine eingeschaltete Herdplatte das Feuer verursacht haben, das dann auf die Dunstabzugshaube und die angrenzenden Schränke übergriff. Wie es genau dazu kommen konnte, ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. (ak)

Pliezhausen (RT): Zeugen zu verlorener Ladung gesucht

Das Polizeirevier Reutlingen bittet unter Telefon 07121/942-3333 um Zeugenhinweise nach einem bislang unbekannten Lkw-Lenker, der am Dienstagnachmittag Ladung auf der B 27 verloren hat. Ein Pkw-Lenker ist im Anschluss über eine 75 x 75 cm große Platte gefahren und hat seinen Wagen erheblich beschädigt. Der 34-Jährige war mit seinem VW Scirocco, kurz nach 14 Uhr, auf der B 27 im Bereich von Gniebel unterwegs, als er über die verlorene Platte fuhr. Im Anschluss stellte er einen Schaden in Höhe von etwa 3.500 Euro an seinem Fahrzeug fest. Der Mann erstattete jedoch erst nachträglich am Mittwochabend Anzeige bei der Polizei. Erste Ermittlungen ergaben nun, dass in der Notrufzentrale des Polizeipräsidiums Reutlingen zur fraglichen Zeit am Dienstag mehrere Anrufe bezüglich verlorener Ladung in dem Bereich eingingen. Den Verkehrsteilnehmern war hierbei ein weiß/grüner Transporter aufgefallen, der auf der Bundesstraße stand und Personen herumliegende Gegenstände einsammelten. Bei einer Überprüfung durch eine Polizeistreife konnte nichts mehr festgestellt werden. (ms)

Erkenbrechtsweiler (ES): Weiterer Einbruch in Wohnhaus (Zeugenaufruf)

Zu einem weiteren Einbruch in Erkenbrechtsweiler ist es in der Zeit von Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr, bis zum Donnerstagmorgen, 07.20 Uhr, in einem Einfamilienhaus in der Robert-Kempel-Straße gekommen. Ein bislang unbekannter Täter hebelte ein Fenster auf und gelangte so in das Gebäudeinnere. Im Anschluss durchsuchte dieser sämtliche Räumlichkeiten und nahm nach bisherigen Feststellungen vermutlich Schmuck mit. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Am Mittwochabend wurde, wie bereits berichtet (siehe Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 16.03.2017, 12.06 Uhr), in eine Doppelhaushälfte in der Staufenstraße eingebrochen. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Nürtingen unter 07022/9224-0 entgegen. (vh)

Filderstadt (ES): Einbrecher scheiterte an gesichertem Fenster - Tipps der Polizei

Dank eines gesicherten Fensters ist ein Einbrecher am Mittwoch erfolglos geblieben. Der Unbekannte versuchte in der Zeit von 12 Uhr bis 17 Uhr an einem Reihenhaus in der Anne-Frank-Straße in Bonlanden ein Fenster auf der Gebäuderückseite aufzuhebeln. Da dieses mit speziellen Sicherungselementen versehen war, hielt es der Gewalteinwirkung stand. In das Haus wurde vor gut einem Jahr schon einmal eingebrochen, worauf die Besitzer die Beratung der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Anspruch nahmen. Ein Beamter kam vor Ort und gab nützliche Tipps, die von den Bewohnern umgesetzt wurden.

Sie erreichen die Geschäftsstelle der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Telefonnummer 07121/942-1202 oder per E-mail unter reutlingen.pp.praevention@polizei.bwl.de

Außerhalb der Bürozeiten können Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Weitere Infos und Tipps finden Sie auch unter: www.k-einbruch.de www.polizei-beratung.de

Nürtingen (ES): Hoher Schaden nach Vorfahrtsverletzung

Ein Schaden von rund 45.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstagmorgen, kurz vor sechs Uhr, im Industriegebiet ereignet hat. Eine 35 Jahre alte Nürtingerin war mit ihrem neuwertigen Ford Mondeo auf der Gottlieb-Daimler-Straße in Richtung zur Kreuzung mit der Max-Eyth-Straße unterwegs und wollte die abknickende Vorfahrtsstraße geradeaus verlassen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 24-jährigen VW Kleinbus-Fahrers aus Wendlingen, der die Max-Eyth-Straße von der Carl-Benz-Straße herkommend befuhr. Beim Zusammenstoß im Kreuzungsbereich wurden beide Fahrzeuge so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Fahrzeuglenker hatten noch Glück im Unglück, sie blieben unverletzt. (jh)

Esslingen (ES): Einbrecher unterwegs

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist in die Räume einer Fachberatungsstelle in der Fleischmannstraße eingebrochen worden. Der oder die noch unbekannten Täter drangen nach Aufhebeln eines Fensters vom Hinterhof aus ins Innere des Gebäudes ein. Nach Aufbrechen weiterer Türen gelangten sie schließlich in das Verwaltungsbüro. Hier durchwühlten sie Schubladen und Behältnisse, vermutlich auf der Suche nach Bargeld. Nach bisherigen Feststellungen fanden sie nichts Stehlenswertes, weshalb sie ohne Beute wieder abziehen mussten. Zurück blieb ein Schaden von rund 2.500 Euro. (jh)

Ostfildern-Ruit (ES): Unfall nach Fehlbedienung

Offenbar etwas überfordert scheint eine 79-jährige Stuttgarterin gewesen zu sein, als sie am Donnerstagvormittag aus einer Parklücke in der Plochinger Straße ausparken wollte. Am Steuer eines Mercedes SL 280 einer Bekannten wollte sie gegen 11.15 Uhr rückwärts auf die Straße ausfahren und war, weil immer wieder Fahrzeuge kamen, gezwungen in die Parklücke zurückzufahren. Dabei betätigte sie das Gaspedal so stark, dass der Wagen über die Parklücke hinausschoss und gegen eine Laterne krachte. Beim Aufprall auf die Windschutzscheibe zog sich die Beifahrerin und Halterin des Fahrzeugs Verletzungen an Kopf und Rücken zu und musste vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sachschaden entstand in Höhe von mindestens 10.000 Euro. (jh)

Neuffen (ES): Ohne Führerschein aber mit Alkohol unterwegs

Wenig einsichtig hat sich ein Opelfahrer am Donnerstagmorgen, gegen sieben Uhr, gezeigt, als er von einer Streife der Nürtinger Polizei bei einer Verkehrskontrolle im Gaisweg angehalten worden war. Der 59-Jährige roch zu früh morgendlicher Stunde stark nach Alkohol. Auch einen Führerschein konnte er nicht vorweisen, weil dieser ihm bereits am Tag zuvor abgenommen worden war, ebenfalls nach einer Trunkenheitsfahrt. Ein anschließend durchgeführter Test zeigte nun einen Wert von über zwei Promille. Es erfolgte daraufhin erneut eine Blutentnahme. Weil die Beamten nicht ausschließen konnten, dass sich der 59-Jährige wieder ans Steuer seines Wagens setzt, wurde kurzerhand auch der Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt. (jh)

Tübingen (TÜ): Exhibitionist aufgetreten

Ein Unbekannter ist am Donnerstagmorgen, gegen 10.15 Uhr, in der Universitätsbibliothek im Brechtbau in der Wilhelmstraße als Exhibitionist aufgetreten. Der Täter hielt sich im 1. Obergeschoss im Bereich der Schließfächer auf und masturbierte. Als eine Studentin ihn ansprach, flüchtete der Mann aus dem Gebäude. Er war etwa 30 bis 35 Jahre alt, cirka 180 cm groß, dunkelhäutig und hatte kurze, schwarze, krause Haare. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Stoffhose und einem dunklen, blau-grauen Blouson mit silbrig-mattem Reißverschluss. Das Kriminalkommissariat Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Mann im Bereich der Bibliothek beobachtet haben, oder die Hinweise auf den Verdächtigen geben können, sich unter Tel. 07071/972-8660 zu melden. (ak)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Verena Heinrich (vh), Telefon 07121/942-1111

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!