Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Korrektur zur Pressemeldung vom ...

19.07.2017 - 01:46:43

Polizeipräsidium Reutlingen / Korrektur zur Pressemeldung vom .... Korrektur zur Pressemeldung vom 18.07.2017, 23:26 Uhr, Frontalzusammenstoß mit Tanklaster

Reutlingen - Es kam nicht am Freitag sondern am Dienstag, 18.07.2017 zu dem Verkehrsunfall.

Tübingen: Frontalzusammenstoß mit Tanklaster

Am Dienstag gegen 16.15 Uhr kam es zu einem folgenschweren Unfall auf der B28 zwischen Tübingen und Unterjesingen. Bei dem Zusammenstoß wurde ein 44-jähriger Volvo-Lenker in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwerst verletzt. Der Volvo-Lenker befuhr die B28 in Richtung Unterjesingen und kam in einer langgezogenen Linkskurve aus ungeklärtem Grund nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Tanklastzug, der mit ca. 34.000 Liter Diesel und Benzin beladen war. Der 34-jährige Lenker des Tanklastzuges wurde leicht verletzt. Nachdem der Volvo-Lenker durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte wurde er in ein Krankenhaus verbracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die B28 bis 19.30 Uhr voll gesperrt werden, der Verkehr wurde abgeleitet, es kam jedoch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Kraftstoff trat aus dem Tanklastzug nicht aus. Es mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 90.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Dieter Knaus, Polizeiführer vom Dienst, Telefon 07121/942-2224 Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de