Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Kinder nach Drogenkonsum im ...

21.03.2017 - 13:51:54

Polizeipräsidium Reutlingen / Kinder nach Drogenkonsum im .... Kinder nach Drogenkonsum im Krankenhaus, Mehrere Verkehrsunfälle und Einbrüche, Verletzte Arbeiter, Küchenbrand

Reutlingen - Pfullingen (RT): Drei Kinder nach Drogenkonsum im Krankenhaus

Nach dem Rauchen einer offenbar mit Betäubungsmitteln versetzten Zigarette mussten am Montagnachmittag zwei 13-jährige Jungs und ein gleichaltriges Mädchen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte das Mädchen die Zigarette im Wissen, dass sich darin Drogen befinden, vor ein paar Tagen von einem Unbekannten erworben. Am Montag kam sie mit drei Freunden überein, sie gemeinsam im Freien zu rauchen. Als sich Gesundheitsprobleme einstellten, begaben sich die Kinder zu einem Schnellrestaurant in der Max-Eyth-Straße, von wo aus gegen 13.20 Uhr der Rettungsdienst alarmiert wurde. Das Mädchen und zwei ihrer Freunde litten unter massiven Gesundheitsproblemen, das Mädchen kollabierte sogar und war zeitweise nicht mehr ansprechbar. Nach Untersuchung und Behandlung konnten alle drei die Klinik in Begleitung ihrer Eltern wieder verlassen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte die Zigarette mit einer Kräutermischung versetzt gewesen sein. Entsprechende Untersuchungen sind noch im Gange. Eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem noch unbekannten Dealer aufgenommen, der dem Mädchen die gefährliche Mischung verkauft hatte. (ak)

Münsingen (RT): Unachtsam in die Kreuzung gefahren

Am Montag ist es in der Bismarckstraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gekommen. Verletzt wurde niemand. Der Unfall ereignete sich kurz vor 16 Uhr. Ein 35 Jahre alter Lenker eines VW Golf fuhr auf der Wolfgartenstraße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Bismarckstraße nahm er einer 20 Jahre alten Lenkerin eines Seat Ibiza die Vorfahrt. Bei dem Zusammenstoß wurde der Seat stark beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 6.000 Euro. An der Unfallstelle gilt Rechts vor Links. (sh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Zwei schwerverletzte Arbeiter

Auf dem Gelände der Landesmesse sind am Montag zwei Arbeiter schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich kurz vor 12 Uhr im Bereich eines Zufahrtors. Die beiden 21 und 27 Jahre alte Männer standen verbotener Weise auf einem von einem Gabelstapler gezogenen Anhänger. Als der 27 Jahre alte Staplerfahrer anfuhr, kippte der Anhänger auf die Seite und die beiden Arbeiter stürzten auf die Fahrbahn. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Das Verkehrskommissariat in Esslingen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (sh)

Filderstadt-Sielmingen (ES): In Schule eingebrochen (Zeugenaufruf)

In die Pestalozzischule in der Seestraße ist ein noch Unbekannter zwischen Montagabend, 20 Uhr, und Dienstagmorgen, sieben Uhr, eingebrochen. Noch unklar ist, wie der Einbrecher ins Schulgebäude gelangt ist. Dort versuchte er zunächst, die Türe zum Lehrerzimmer aufzuwuchten. Nachdem diese aber den gewaltsamen Versuchen standhielt, hebelte er die Türe zum Rektorat auf. Auf seiner Suche nach Stehlenswertem stieß er auf zwei Möbeltresore, von denen er einen aus der Wand brach und mitgehen ließ. Der zurückgelassene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro beziffert. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/70913 um Hinweise. (cw)

Ostfildern-Nellingen (ES): Radler fährt gegen Pkw

Leichte Verletzungen hat ein 19-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am späten Montagnachmittag erlitten. Ein 73 Jahre alter Lenker eines BMW war gegen 18.15 Uhr auf einem für Kraftfahrzeuge gesperrten Bereich der Rinnenbachstraße unterwegs. Als er im Begegnungsverkehr den Radler erblickte, hielt er an. Der Biker bemerkte das bereits stehende Fahrzeug zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Er stieß gegen das vordere linke Fahrzeugeck und zog sich hierbei eine Verletzung am Knie zu. Zur ärztlichen Behandlung wurde er mit einem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Lediglich am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. (jh)

Kirchheim (ES): Brand in der Küche nach technischem Defekt

Wegen eines Küchenbrandes mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei am Montagabend, gegen 22.15 Uhr, in die Wehrstraße ausrücken. Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert, nachdem es im Küchenbereich der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Brandausbruch gekommen war. Mehrere Bewohner begannen sofort selbstständig mit der Brandbekämpfung und löschten das Feuer mittels Wasser ab, was zu einer starken Rauchentwicklung führte. Die Bewohner der darunter liegenden beiden Stockwerke befanden sich beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits außerhalb des Gebäudes. Fünf Personen, die den Brand bekämpft hatten, wurden vorsorglich wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung zur Untersuchung in die Klinik gebracht. Sie konnten diese jedoch wenig später wieder verlassen. Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 25 Kräften vor Ort war, belüftete die Dachgeschosswohnung, die aufgrund Rauchgasniederschlags nicht mehr bewohnbar war. Der eigentliche Brandschaden beschränkt sich auf den Küchenbereich und dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa mehrere Tausend Euro belaufen. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen ist von einem technischen Defekt an der Dunstabzugshaube auszugehen. Die übrigen Bewohner konnten ihre Wohnungen nach Freigabe durch die Feuerwehr wieder beziehen, die anderen kamen bei Angehörigen zunächst unter. (jh)

Denkendorf (ES): Einbrecher unterwegs

In ein Wohnhaus in der Weingartstraße ist im Verlauf des Montags eingebrochen worden. Ein noch Unbekannter verschaffte sich im Zeitraum zwischen sieben Uhr und 12 Uhr nach Aufhebeln der Kellertüre im rückwärtigen Bereich des Gebäudes Zutritt zum Objekt. Anschließend durchwühlte der Eindringling im Erd- und Obergeschoss Schränke und Schubladen auf der Suche nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. (jh)

Esslingen (ES): Die Vorfahrt missachtet

Eine 18 Jahre alte Autofahrerin ist am Montag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich um 16.50 Uhr in der Hindenburgstraße. Eine 59 Jahre alte Lenkerin eines Toyota Yaris fuhr auf der Blumenstraße und wollte die Bismarckstraße geradewegs überqueren. Dabei übersah sie die vorfahrtberechtigte junge Frau am Steuer eines Opel Adam. Beim Zusammenstoß wurde der Toyota stark beschädigt und musste deshalb abgeschleppt werden. Die Opel-Lenkerin verletzte sich leicht und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Rein vorsorglich wurde ein Rettungswagen zur Unfallstelle hinzugerufen. Der Sachschaden beträgt rund 7.000 Euro. (sh)

Dettingen unter Teck (ES): In Wohnhaus eingebrochen

Unbekannte sind am Montag in ein Einfamilienhaus in Ortsrandlage eingebrochen. Die Tat ereignete sich zwischen 7.15 Uhr und 13.40 Uhr in der Straße "Stelle". Mit einem Werkzeug hebelten die Diebe eine Terrassentür auf und gelangten so in das Gebäude. Dort wurden Schränke und Schubladen durchsucht. Den Unbekannten fiel Schmuck von noch unbekanntem Wert in die Hände. Vermutlich wurden die Eindringlinge durch einen nach Hause kommenden Bewohner gestört. Sie flüchteten aus dem ersten Stock über das Flachdach der Garage ins Freie und konnten ungesehen entkommen. (sh)

Filderstadt (ES): Auf geparktes Fahrzeug gekracht

Eine kurze Unachtsamkeit hat am Montagabend, kurz nach 19.30 Uhr, zu einem heftigen Verkehrsunfall in Sielmingen gesorgt. Eine 32-jährige Ford-Lenkerin passte kurz nicht auf und krachte mit ihrem Focus gegen einen an der Ecke Gustav-Schwab-/Schreiberstraße geparkten VW Golf. Der Aufprall war so heftig, dass sich die Fahrerin leichte Verletzungen zuzog, die vom Rettungsdienst versorgt wurden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt rund 8.000 Euro. (ms)

Mössingen (TÜ): In Einliegerwohnung eingebrochen

In die Einliegerwohnung eines Wohngebäudes ist im Laufe des Montags in der Hechinger Straße eingebrochen worden. Der bislang unbekannte Täter versuchte zunächst in der Zeit von 12.45 Uhr bis 18.40 Uhr die Terrassentür zu der Wohnung aufzuhebeln. Nachdem er dies nicht schaffte, nahm er einen Stein und warf die Scheibe der Tür ein. Im Inneren durchsuchte er die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Ersten Erkenntnissen nach, nahm der Einbrecher eine Spardose mit einigen Euro mit. Der Schaden an der Terrassentür beläuft sich auf etwa 250 Euro. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!