Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Großaufgebot an Rettungskräften im ...

10.10.2016 - 18:15:29

Polizeipräsidium Reutlingen / Großaufgebot an Rettungskräften im .... Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz, Einbrüche, Unfälle, Auto beschädigt

Reutlingen - Grafenberg (RT): Leicht verletzt nach Kollision mit Sattelzug

Zum Glück nur leichte Verletzungen hat sich der Fahrer eines Pkw Peugeot bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen zugezogen. Der Unfall ereignete sich auf der Metzinger Straße. Der 61-jährige Fahrer des Peugeot war gegen 11 Uhr in Richtung Metzingen unterwegs. Am Ortsausgang kam er aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf überfuhr er ein Hinweisschild und prallte mit der Fahrerseite gegen einen linksseitig stehenden Baum. Von diesem wurde der Wagen wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er mit einem aus Richtung Metzingen entgegenkommenden Sattelzug zusammenstieß. Während der 43 Jahre alte Lenker der Sattelzugmaschine unverletzt blieb, wurde der Peugeotfahrer zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 14.000 Euro. Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (jh)

Oberlenningen (ES): Einbrecher in Autohaus (Zeugenaufruf)

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist in ein Autohaus in der Gutenberger Straße eingebrochen worden. Drei maskierte Täter stiegen am Montag, gegen 1.30 Uhr an der Rückseite des Gebäudes über dort gelagerte Fässer zunächst auf das Dach. Hier hebelten sie eine Dachluke aus der Verankerung und stiegen in einen Büroraum ab. Beim Versuch den Tresor aufzubrechen, scheiterten sie und betraten nun über einen Flur den Verkaufsraum der Tankstelle. Im Bereich des Verkaufstresens entwendeten sie aus der Kasse etwas Wechselgeld und nahmen auch alle Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro mit. Die Tatörtlichkeit verließen sie nach zwei Stunden wieder über die Einstiegsluke. Bei der Absuche des Fluchtweges wurde in der Nähe der Tankstelle eine Stange Zigaretten aufgefunden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren vor Ort. Der Polizeiposten Lenningen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen unter Tel. 07026/910040 entgegen. (jh)

Weilheim (ES): Mutwillig Pkw beschädigt (Zeugenaufruf)

Einen Schaden von über 2.000 Euro hat ein noch Unbekannter angerichtet, als er in der Nacht zum Montag einen VW Touran auf einem Parkplatz vor einem Gebäude Ecke Kirchheimer-/Brunnenstraße beschädigte. Mit einem spitzen Gegenstand wurde in der Zeit zwischen Sonntag, 19 Uhr, und Montag, acht Uhr, die gesamte rechte Fahrzeugseite zerkratzt und der linke Außenspiegel eingeschlagen. Sachdienliche Hinweise erbittet der Polizeiposten Weilheim unter Tel. 07023/900520. (jh)

Denkendorf (ES): Einbrecher mussten ohne Beute wieder abziehen

Gleich zweimal haben Einbrecher in der Nacht von Sonntag auf Montag in Denkendorf in der Mühlhaldenstraße zugeschlagen. Zwischen Sonntagabend, 18.30 Uhr, und Montagmorgen, 9.30 Uhr, drangen die noch Unbekannten in das Tennis-Vereinsheim und in eine in der Nähe gelegene Gaststätte ein. In beiden Fällen brachen sie Türen auf der Gebäuderückseite auf und durchwühlten bei ihrer Suche nach etwas Stehlenswertem Schränke und Schubladen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die Diebe aber nicht fündig und mussten ohne Beute wieder abziehen. Spezialisten der Kriminaltechnik kamen zur Spurensicherung vor Ort. Die Polizei geht davon aus, dass beide Einbrüche in Zusammenhang stehen. Der durch die Einbrecher verursachte Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Ermittlungen werden vom Polizeiposten Neuhausen geführt. (nw)

Esslingen (ES): Kleine Ursache, große Auswirkung

Die kurze Unachtsamkeit eines Lkw-Lenkers hat am Montagmorgen für ein Großaufgebot an Rettungskräften und Umweltverantwortlichen in der Esslinger Zeppelinstraße gesorgt. Ein 53-Jähriger war kurz nach sechs Uhr im Industriegebiet mit seinem Lastwagen unterwegs. Als er an einem haltenden Lkw vorbeifuhr, blieb er mit seinem Fahrzeug an einem neben der Fahrbahn angebrachten Metallpfosten hängen. Hierbei riss er an seinem Fahrzeug den Kühler sowie die Zuleitung zum Kraftstoffbehälter auf. Im weiteren Verlauf verlor der Lastwagen auf einer Strecke von etwa 150 Metern zirka 50 Liter Dieselkraftstoff und Kühlflüssigkeit, bis der Fahrer sein Malheur bemerkte. Da die ausgelaufenen Flüssigkeiten in mehrere Schachtdeckel liefen, verständigte der Fahrer sofort die Feuerwehr sowie die Polizei. Von der Feuerwehr wurden das Landratsamt sowie das Tiefbauamt verständigt. Weiterhin rückte die Wasserschutzpolizei aus, um den Neckar im unmittelbaren Bereich zu überprüfen. Zudem rückten Spezialisten des Arbeitsbereichs Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen an die Unglücksstelle aus. Mitarbeiter des Tiefbauamts stellten sehr schnell fest, dass sich die ausgelaufenen Flüssigkeiten in einem Regenüberlaufbecken gesammelt hatten. Es war nichts in den Fluss oder die Grünanlagen gelangt. Zur Beseitigung des Schleiers in dem Überlaufbecken sowie zur Reinigung der Fahrbahn wurde eine Spezialfirma angefordert. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und zehn Mann im Einsatz. Der beschädigte Lastwagen musste abgeschleppt werden. Zuvor war jedoch das Abpumpen des restlichen Dieselkraftstoffs notwendig. (ms)

Nürtingen (ES): Alarmanlage vertreibt Einbrecher

Durch eine ausgelöste Alarmanlage ist am frühen Montagmorgen ein Einbrecher in Oberensingen vertrieben worden. Der Unbekannte drang gegen 4.45 Uhr gewaltsam über ein Fenster in eine Gaststätte in der Stuttgarter Straße ein. Auf dem Weg zu den Geldspielautomaten löste er einen Alarm aus und konnte unerkannt durch das zuvor geöffnete Fenster fliehen. Es wurde nichts entwendet. (ms)

Rottenburg (TÜ): Schaufensterscheibe beschädigt (Zeugenaufruf)

Ein bislang unbekannter Täter hat zwischen Samstagmittag, 11.30 Uhr, und Montagmorgen, 8.30 Uhr, eine größere Schaufensterscheibe eines Immobilienbüros in der Bahnhofstraße in Rottenburg beschädigt und hierdurch einen Sachschaden von etwa 750 Euro verursacht. Das Polizeirevier Rottenburg hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen oder Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 07472/98010 zu melden. (nw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Nikolaus Wagner (nw), Telefon 07121/942-1111

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!