Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Gemeinsame Pressemitteilung der ...

25.07.2017 - 16:01:30

Polizeipräsidium Reutlingen / Gemeinsame Pressemitteilung der .... Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen - 41-Jähriger nach schwerem Raub in Haft

Reutlingen - Starzach (TÜ): Wegen des Verdachts des schweren Raubes ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Kriminalkommissariat Tübingen gegen einen 41-Jährigen und seinen 22-jährigen Bruder. Die beiden stehen in dringendem Verdacht, am Nachmittag des 18.07.2017 einen 34-jährigen Starzacher in dessen Wohnung überfallen, mit einer Schusswaffe bedroht sowie Bargeld, diverse Ausweispapiere und weitere Gegenstände geraubt zu haben. Die in Herrenberg und Weil der Stadt wohnhaften Beschuldigten konnten am 21.07.2017 an ihrer Firmenanschrift im Kreis Böblingen festgenommen werden. Der 41-jährige Haupttäter befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Nach den bisherigen Ermittlungen soll der Beschuldigte als Geschäftsführer eines Transportunternehmens zusammen mit einer zunächst nicht bekannten jüngeren Person seinen krankgeschriebenen 34-jährigen Arbeiter am Nachmittag des 18.07.2017 an seiner Wohnung aufgesucht haben. Er wollte, dass dieser unverzüglich mitkomme und seiner Arbeit nachgehe. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, soll er ihm mit der flachen Hand mehrere Schläge ins Gesicht verpasst und gedroht haben, ihn zu erschießen, falls er nicht mitkommen werde. Dabei soll er ihm eine Pistole an den Kopf gehalten und ihm mit dem Pistolengriff ins Gesicht geschlagen haben. Als auch dies den leicht verletzten Geschädigten nicht beeindruckte, soll er sich dessen Geldbeutel geschnappt und daraus 260 Euro Bargeld entnommen haben. Unter Mitnahme des Geldes, diverser Ausweispapiere, der Bankkarte, des Handys und eines Schlüsselbundes sollen sich die Tatverdächtigen anschließend wieder davon gemacht haben.

Nach erfolgter Anzeigeerstattung wurden über die Staatsanwaltschaft Tübingen Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohn-und Geschäftsräume sowie ein Haftbefehl gegen den 41-Jährigen erwirkt. Nachdem dieser am 20.07.2017 erneut Kontakt zu dem 34-Jährigen aufnehmen wollte, entschlossen sich die Ermittler zum Vollzug der Maßnahmen.

Am 21.07.2017 konnte der Beschuldigte von Spezialeinsatzkräften an seinem Betrieb widerstandslos festgenommen werden. Gleichzeitig erfolgte die Festnahme des 22-jährigen Bruders, der als Mittäter identifiziert worden war und sich ebenfalls im Betrieb aufhielt. In einem Kellerraum der Wohnung einer Freundin des 41-Jährigen in Böblingen konnte bis auf das Bargeld das gesamt Raubgut, einschließlich der bei dem Raub verwendeten Schreckschusspistole und eine weitere scharfe Schusswaffe, aufgefunden werden. Der Beschuldigte wurde noch am 21.07.2017 beim Amtsgericht Tübingen dem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl gegen den 41-Jährigen in Vollzug setzte und die Untersuchungshaft anordnete. Der 22-jährige Bruder und Mittäter ist nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt worden. (jh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!