Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Fahrraddiebe ermittelt; Radler im ...

12.10.2017 - 18:31:48

Polizeipräsidium Reutlingen / Fahrraddiebe ermittelt; Radler im .... Fahrraddiebe ermittelt; Radler im Wald gestürzt; Sachbeschädigung; Belästigung von Frauen teilweise aufgeklärt; Einbruch;

Reutlingen - Bande von Fahrraddieben ermittelt (Zeugenaufruf)

Nach zeitaufwändigen und intensiven Ermittlungen ist der Polizeiposten Reutlingen-West am Montag einer Bande von Fahrraddieben auf die Spur gekommen. Den insgesamt fünf Jugendlichen im Alter von 14, 16 und 17 Jahren wird zur Last gelegt, in den vergangenen Monaten im Stadtgebiet Reutlingen mindestens 15, teils hochwertige Fahrräder gestohlen und gewinnbringend weiterverkauft zu haben. Durch den Hinweis eines Geschädigten kamen die Polizeibeamten auf die Spur der Bande. Er hatte sein gestohlenes Fahrrad am letzten Freitag an einer Flüchtlingsunterkunft im Wohngebiet Storlach entdeckt und die Polizei verständigt. Wie sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte, hatten die Jugendlichen die Fahrräder meist unmittelbar nach dem Diebstahl an die Bewohner der Unterkunft verkauft. Räder, die sie nicht unmittelbar an den Mann bringen konnten, wurden an verschieden Orten zwischengelagert, mit ihren Handys fotografiert und so weiteren Interessenten zum Kauf angeboten. An der Unterkunft konnten neun gestohlen Fahrräder gefunden und sichergestellt werden. Sie konnte alle ihren jeweiligen Besitzern zugeordnet und zurückgegeben werden. Die Ermittlungen gegen die geständigen Tatverdächtigen dauern an. Nach deren Abschluss werden alle bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. In diesem Zusammenhang sucht der Polizeiposten Reutlingen-West nach weiteren Geschädigten, die den Diebstahl ihres Fahrrades bislang noch nicht bei der Polizei angezeigt hat und bittet diese sich unter der Telefonnummer 07121/93940 zu melden. (cw)

Pfullingen (RT): Diesel gestohlen (Zeugenaufruf)

Etwa 60 Liter Diesel hat ein Unbekannter zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 7.30 Uhr, aus einem Lkw MAN gestohlen. Der Lastwagen war im genannten Zeitraum in der Blumenstraße, am Straßenrand, geparkt gewesen. Vermutlich mittels eines Nachschlüssels öffnete der Dieb den Tankdeckel und schlauchte den Kraftstoff ab. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07121/9918-0 um Hinweise. (cw)

Zwiefalten (RT): Mountainbiker schwer gestürzt

Mit Hilfe der Bergwacht und der Feuerwehr musste am Mittwochabend ein 60 Jahre alter Mountainbiker nach einem Sturz geborgen werden. Der aus Unlingen stammende Mann war gegen 19 Uhr mit zwei Begleitern auf einer Tour im Waldgebiet Schanzberg, oberhalb des Dobeltals unterwegs. Auf dieser Tour, die auch durch den Wald und über steile Passagen abwärts führte, fuhr er als erster einen Hang hinunter. Dabei stürzte er und fiel so unglücklich auf den harten Boden, dass er nach der Bergung vom Rettungsdienst mit dem Verdacht auf einen Hüftbruch ins Krankenhaus gebracht werden musste. (cw)

Esslingen (ES): Mutwillige Sachbeschädigung in einer Tiefgarage (Zeugenaufruf)

Auf mindestens 2.500 Euro wird der Schaden geschätzt, den noch Unbekannte in der Tiefgarage eines Wohnblocks in der Mettinger Straße angerichtet haben. Im Zeitraum zwischen Dienstag, elf Uhr, und Donnerstag, acht Uhr, wurden zwei Feuerlöscher aus der Halterung genommen und der Inhalt im hinteren Bereich der gerade generalsanierten Tiefgarage versprüht. Der Boden und die Seitenwände wurden so stark beschmutzt, dass eine Reinigungsfirma zur Beseitigung anrücken musste. Die Polizei Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu dem oder den Tätern unter Tel. 0711/3990-0 entgegen. (jh)

Tübingen (TÜ): Belästigungen von Frauen am vergangen Freitag teilweise aufgeklärt

(Nachtrag zur Pressemeldung vom 07.10.2017)

Die sexuelle Belästigung einer 18-jährigen Frau, die sich am Abend des 06.10.2017 vor einem Einkaufsmarkt auf dem Europaplatz in Tübingen ereignet hat, ist aufgeklärt. Als Tatverdächtiger konnte nach einem Zeugenhinweis ein 26-jähriger, wohnsitzloser, rumänischer Staatsangehöriger ermittelt werden. Wie bereits berichtet, hatte der Tatverdächtige gegen 22.00 Uhr zwei junge Frauen am Europaplatz mehrfach angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Als er keine bekommen hat, ging er auf die 18-Jährige zu, beleidigte sie und fasste ihr in den Schritt. Eine hinzukommende Passantin hatte den Vorfall beobachtet. Sie schrie den Mann an, woraufhin er sich entfernte. Am Nachmittag des 09.10.2017 meldete sich ein weiterer Zeuge bei der Polizei mit dem Hinweis, dass er am Hauptbahnhof den Täter der sexuellen Belästigung wieder erkannt hätte. Eine Streife fuhr daraufhin zur Örtlichkeit und kontrollierte die Person, die keine Ausweispapiere mit sich führte. Er wurde deshalb in Identitätsgewahrsam genommen. Zu der Beschuldigung äußerte er sich nicht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Auch die Belästigung einer 23-jährigen Frau am Freitagabend, gegen 23 Uhr, vor dem Tübinger Hauptbahnhof dürfte aufgeklärt sein. Tatverdächtig ist hier ein 28-jähriger, in Reutlingen wohnhafter Marokkaner. Dieser hatte sich in aufdringlicher Art und Weise den drei jungen Frauen genähert. Nachdem die 23-Jährige ihn sofort lautstark anschrie, beleidigte er sie aufs Übelste in englischer Sprache. Da von diesem Mann eine sehr gute Personenbeschreibung vorlag, meldete sich noch am Wochenende ein 36-Jähriger, der den Vorfall in der Online-Ausgabe einer Tageszeitung gelesen hatte und den Tatverdächtigen in einer Gaststätte in der Tübinger Innenstadt erkannt haben will. Der 28-Jährige wurde daraufhin einer Kontrolle unterzogen und zur weiteren Abklärung auf die Dienststelle verbracht. Er räumte ein, zu fraglichen Tatzeit in Tübingen gewesen zu sein, wollte sich aber an den Vorfall nicht erinnern. Nach Abschluss der Maßnahmen und Fertigung von Lichtbildern wurde er wieder entlassen. (jh)

Tübingen (TÜ): Einbruch in Tennisvereinsheim (Zeugenaufruf)

Recht brachial ist ein unbekannter Täter vorgegangen, der in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in die Räume des Tennisvereinsheim Lustnau in der Bismarckstraße eindrang. Im Zeitraum zwischen 19 Uhr und zehn Uhr versuchte der Einbrecher zunächst das Schloss der Eingangstüre aufzuhebeln, scheiterte hierbei jedoch an der Stabilität desselben. Er begab sich deshalb auf die Gebäuderückseite brach eine ehemalige Tür auf und entfernte die dahinter befindliche Dämmung. Im Anschluss schlug er eine Öffnung in die Wand und gelangte so ins Innere. Beim Einstieg beschädigte er noch eine Mikrowelle und machte sich über den Getränkeautomaten her, den er mit brachialer Gewalt aufwuchtete. Mit einem geringen Bargeldbetrag machte er sich wieder davon. Zurück blieb ein Schaden von über 3.000 Euro. Die Tübinger Polizei sicherte Spuren am Tatort und bittet um Hinweise unter Tel. 07071/972-8660. (jh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!