Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Exibitionist am Spielplatz; ...

17.07.2017 - 15:16:26

Polizeipräsidium Reutlingen / Exibitionist am Spielplatz; .... Exibitionist am Spielplatz; Betrunkener Rollerfahrer kontrolliert; Einbrüche; Vermisstensuche war erfolgreich; Unfall

Reutlingen - Reutlingen-Orschel-Hagen (RT): Exhibitionist zeigte sich Mädchen

Auf einem Spielplatz in der Ravensburger Straße hat am Sonntagabend ein noch unbekannter Mann ein achtjähriges Mädchen beobachtet und dabei an seinem Glied manipuliert. Das Mädchen war gegen 20.30 Uhr beim Spielen, als sie hinter einem Gebüsch neben dem Spielplatz den Mann sah. Als dieser bemerkte, dass er von dem Kind gesehen wurde, flüchtete er zu einem dunklen, schwarzen oder grauen Pkw Kombi. Der Mann soll etwa 40-45 Jahre alt gewesen sein und kurze, blonde Haare gehabt haben. Er trug ein blaues T-Shirt, schwarze Sneaker sowie eine schwarze Hose mit seitlich angebrachten grünen Applikationen. (jh)

Esslingen (ES): Unter Alkohol- und Drogeneinwirkung randaliert und mit Roller geflüchtet

Zu einer randalierenden Person ist am Sonntagabend eine Streife in die Stuttgarter Straße auf Höhe einer dortigen Tankstelle gerufen worden. Als diese gegen 20.30 Uhr an der Örtlichkeit in der Pliensauvorstadt eintraf, hatte sich die Person mit einem schwarzen Roller entfernt. Im Rahmen der Fahndung konnte der Roller im Kreisverkehr Eberhard-Bauer-Straße, Ecke Weilstraße gesichtet werden. Bei Erkennen des Streifenwagens flüchtete der Fahrer zurück in die Stuttgarter Straße. In dem dortigen Wohngebiet stellte er den Roller ab. Zu Fuß flüchtete er weiter und konnte jedoch wenig später eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 22-Jährige und Alkoholeinwirkung und vermutlich auch unter Drogeneinfluss stand. Er übergab sich mehrfach und wurde deshalb in ein Krankenhaus gebracht. Der Roller wurde zur Beweissicherung wegen Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis beschlagnahmt. Im Krankenhaus wurde beim 22-Jährigen eine Blutprobe erhoben. Mehrere Anwohner und Bekannte hatten sich während der Amtshandlung recht aggressiv gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten verhalten, weshalb weitere Streifenbesatzungen hinzugezogen werden mussten, um die Situation zu beruhigen. (jh)

Esslingen (ES): Vermisster wohlbehalten aufgefunden

Ein 84-jähriger Esslinger, der seit Sonntagabend vermisst wurde, ist am Montag, gegen 1.45 Uhr wohlbehalten aufgegriffen worden. Angehörige hatten festgestellt, dass sich der Mann am Sonntagnachmittag um 16 Uhr auf sein Grundstück am Ortsrand von Esslingen-Zollberg begeben hatte. Dort war er zuletzt gegen 17 Uhr gesehen worden, anschließend fehlte von ihm jede Spur. Der 84-Jährige leidet an Demenz und ist teilweise orientierungslos und verwirrt. Nachdem sämtliche Suchmaßnahmen durch Angehörige und Freunde ergebnislos verliefen, wurde um 23 Uhr eine Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet. Die Polizei leitete daraufhin mit mehreren Streifen und unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers intensive Suchmaßnahmen ein. Noch bevor ein Personenspürhund zum Einsatz kam, konnte der Gesuchte im Bereich des Zollhausweges in gesundheitlich gutem Zustand von einer Streife angetroffen werden. Er war völlig orientierungslos und hatte sich auf dem Heimweg vom Gartengrundstück verlaufen. (jh)

Reutlingen (RT): Einbruch in Seniorenheim

Über eine Terrassentüre hat sich ein Unbekannter in der Nacht von Samstag auf Sonntag Zugang zum Verwaltungsbüro des Seniorenheims in der Straße Unterm Georgenberg verschafft. Im Büro durchsuchte er sämtliche Schränke und Schubladen, wobei ihm das Taschengeld der Bewohner in die Hände fiel. Mit seiner Beute in noch unbekannter Höhe flüchtete er unerkannt. Das Polizeirevier Reutlingen sicherte Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Esslingen (ES): Gegen Bordstein gekracht

Durch seine rücksichtslose Fahrweise hat ein 73-jähriger Plochinger am Samstagmittag auf dem Bahnhofsvorplatz in der Ulmer Straße einen Verkehrsunfall verursacht. Der 73-jährige wollte kurz nach 15 Uhr mit seinem VW Touran Taxi vom Vorplatz des Bahnhofs nach rechts in die Ulmer Straße einbiegen. Ohne auf den Verkehr zu achten, überquerte er alle drei Fahrspuren, um sich auf der linken Spur einzuordnen. Ein auf der vorfahrtsberechtigten Ulmer Straße heranfahrender 45-jähriger Mercedes-Lenker konnte nur durch eine Notbremsung und eine schnelle Ausweichbewegung in den linken Grünstreifen eine seitliche Kollision mit dem Taxi verhindern, sodass es zu keiner Berührung der Fahrzeuge kam. Beim Überfahren des Bordsteins wurde der Mercedes allerdings so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. (cw)

Tübingen (TÜ): In Gaststätte eingebrochen

In eine Gaststätte in der Gartenstraße ist ein Unbekannter am Sonntag, zwischen Mitternacht und zehn Uhr morgens eingebrochen. Nachdem er sich mit brachialer Gewalt Zutritt zu den Wirtschaftsräumen verschafft hatte, durchsuchte er in den Gasträumen den Thekenbereich nach Stehlenswertem. Nachdem dort aber nichts von Wert aufbewahrt wird, schnappte er sich drei kleine Spardosen mit einem geringen Münzgeldbetrag und flüchtete unerkannt. Der von ihm angerichtete Sachschaden dürfte den Wert der Beute deutlich übersteigen. Das Polizeirevier Tübingen sicherte Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Rottenburg-Ergenzingen (TÜ): Einbrecher wurden gestört

Zu einem Einbruchsversuch ist es in der vergangenen Nacht in einen Hofladen in der Baisinger Straße gekommen. Eine Bewohnerin hörte gegen Mitternacht ein Geräusch, was sie zunächst nicht zuordnen konnte. Als sie dann noch einmal ein sehr lautes Geräusch wahrnahm, ging sie nach unter zum Hofladen. Dort war eines der Fenster aufgehebelt. Sie hörte noch die Stimmen von zwei Personen, die eilends wegrannten. Ganz offensichtlich sind die mutmaßlichen Einbrecher hierdurch gestört worden. Die anschließenden Fahndungsmaßen verliefen ohne Erfolg. (jh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de