Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Etliche Verkehrsunfälle, ...

16.03.2017 - 14:11:47

Polizeipräsidium Reutlingen / Etliche Verkehrsunfälle, .... Etliche Verkehrsunfälle, Staubsaugerbrand, Gefährliche Flucht, Mehrere Einbrüche

Reutlingen - Über Straße gelaufen und angefahren

In der Lederstraße ist am Mittwoch ein Fußgänger von einem Pkw angefahren worden. Der Unfall ereignete sich kurz vor 17 Uhr gegenüber der Alten Feuerwache. Ein 63 Jahre alter Mann überquerte schnellen Fußes aus Richtung Innenstadt die parallel zur Bundesstraße verlaufende Rathausstraße. Er setzte an, auch die mehrspurige Lederstraße an einer nicht dafür vorgesehenen Stelle zu überqueren und ging durch ein Gebüsch. Dabei geriet der Fußgänger ins Stolpern und wurde auf dem rechten Fahrstreifen von einem Ford Jas eines 55-Jährigen erfasst und schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. (sh)

Reutlingen (RT): Gefährliche Flucht ohne Führerschein (Zeugenaufruf)

Weil er mit einem nicht zugelassenen Leichtkraftrad ohne den erforderlichen Führerschein unterwegs war, muss sich ein 15-jähriger Jugendlicher aus Reutlingen verantworten, der am Mittwochnachmittag in riskanter Fahrweise vor einer Polizeikontrolle geflüchtet ist. Der Jugendliche sollte in der Carl-Diem-Straße kontrolliert werden, weil an seinem Gefährt kein Kennzeichen angebracht war. Statt anzuhalten, flüchtete er über einen Rad-/Fußweg in Richtung des Sportgeländes, wo er über die Rasenflächen weiterfuhr. Wiederum auf einem Rad-/Fußweg setzte er seine Flucht in Richtung Humboldtstraße fort. Als er bei den dortigen Gebäuden wegen einer Absperrung vor einem weiterführenden Fußweg seine Geschwindigkeit verringern musste, konnte er gestellt und festgehalten werden. Auch dagegen wehrte er sich, sodass ihm schließlich Handschließen angelegt werden mussten. Nur durch glückliche Umstände und durch die Warnungen über den Lautsprecher des Streifenwagens wurden auf dem stark frequentierten Fuß-/Radweg keine Passanten verletzt. Zeugen und Personen, die möglicherweise durch die Fahrweise des jugendlichen Motorradfahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 07121/942-3333 beim Polizeirevier Reutlingen zu melden. (ak)

Metzingen (RT): Staubsauger stand in Flammen

In einem Autowaschpark in der James-Watt-Straße ist es am Mittwochnachmittag zu einem Brand gekommen. Gegen 16.45 Uhr wurde über Notruf ein brennender Staubsauger mitgeteilt. Die Feuerwehr rückte aus und löschte das dort festinstallierte Reinigungsgerät. Offenbar führte ein technischer Defekt zu dem Brand. Verletzt wurde niemand. Die Staubsaugereinheit wurde durch die Flammen allerdings zerstört. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (sh)

Pfullingen (RT): Vermutlich bei Rotlicht in Kreuzung eingefahren

Nach jetzigem Erkenntnisstand ist am Mittwochmorgen, gegen neun Uhr, ein 60-Jähriger vermutlich bei Rot in die Kreuzung Marktstraße/Römerstraße eingefahren und hat dabei einen Verkehrsunfall verursacht. Der Seat-Fahrer befuhr die Marktstraße von Reutlingen kommend und kollidierte im Kreuzungsbereich mit einem bei Grünlicht aus der Römerstraße anfahrenden 34-jährigen Nissan-Lenker. Dieser wurde hierbei leicht verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus verbracht. Nach der Kollision waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Für die Bergung musste die Kreuzung kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Gesamtschaden beträgt rund 14.000 Euro. (vh)

Bad Urach (RT): Einbrecher unterwegs

Vermutlich zwei Einbrecher sind am Mittwochabend Im Ententäle von Bad Urach am Werk gewesen. Mit einem Aschenbecher wurde in der Zeit von 20.45 Uhr bis 21.40 Uhr ein Fenster des Gastraums eines Restaurants eingeworfen. Durch dieses stieg dann einer der Täter ins Innere und durchsuchte den Tresen nach Wertsachen. Da über Nacht kein Geld in der Wirtschaft aufbewahrt wird, mussten die Unbekannten ersten Erkenntnissen nach ohne Beute von dannen ziehen. Außer der eingeworfenen Scheibe ist kein nennenswerter Schaden entstanden. (ms)

Kohlberg (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

Einbrecher sind am Mittwochabend vermutlich bei der Tatausführung gestört worden, da sie ihr Diebesgut zurückließen. Über eine aufgehebelte Terrassentür gelangten die Unbekannten in ein Einfamilienhaus in der Hardtstraße. Im Inneren durchwühlten sie die Schränke und stellten einen Koffer der Hausbesitzer zum Abtransport des Diebesguts bereit. Als die Bewohner kurz vor 22 Uhr nach Hause kamen, bemerkten sie den Einbruch. Von den Tätern fehlte jedoch jede Spur. (ms)

Erkenbrechtsweiler (ES): Dreister Einbruch in Doppelhaushälfte

Während sich der Hausbewohner im Keller aufhielt, hat sich ein Einbrecher am Mittwochabend, zwischen 20 Uhr und 21.30 Uhr, Zutritt zu einem Wohnhaus in der Staufenstraße verschafft. Der unbekannte Täter schlug die Terrassentür der Doppelhaushälfte ein und durchsuchte anschließend die Schlafräume. Ohne dass der Bewohner im Untergeschoss etwas bemerkte, verließ der Einbrecher wieder das Gebäude. Ob der Unbekannte etwas entwendete wird noch abgeklärt. (vh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr, in Echterdingen ereignet hat. Ein 58-jähriger Stuttgarter war mit seinem Hyundai auf der Gartenstraße in Richtung Hauptstraße unterwegs. An der Kreuzung mit der Brühlstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden Opel Cascada, der von einem 62-Jährigen gelenkt wurde. Nach der Kollision waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. (ak

Nürtingen (ES): Zwei Verletzte und hoher Schaden

Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von 21.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr, auf der Bundesstraße 313 ereignet hat. Dort war eine 24-jährige Metzingerin mit ihrem BMW von Großbettlingen kommend in Fahrtrichtung Nürtingen unterwegs. Offenbar bemerkte sie zu spät, dass sich an der Einmündung der Südumgehung aufgrund der Ampelanlage auf der rechten Spur ein Rückstau gebildet hatte. Die junge Frau fuhr nahezu ungebremst auf einen vor ihr fahrenden Ford Fiesta auf, dessen 26-jährige Fahrerin wegen des Staus abbremste. Durch den Aufprall wurde der Ford auf die linke Spur abgewiesen. Dabei streifte der Fiesta noch einen davor fahrenden BMW Mini am Heck. Während der Mini fahrbereit blieb, mussten die beiden anderen Fahrzeuge abgeschleppt werden. (ak)

Reichenbach an der Fils (ES): Über den Fuß gerollt (Zeugenaufruf)

Zu einem leichten Zusammentreffen zwischen einem Auto und einer Fußgängerin ist es am Mittwoch in der Olgastraße gekommen. Der Vorfall ereignete sich kurz vor 16.30 Uhr im Bereich der Parkplatzausfahrt eines Einkaufsmarktes. Eine 57 Jahre alte Fußgängerin wurde von einem ausfahrenden schwarzen Pkw berührt. Zudem rollte ein Vorderrad über den Fuß der Passantin. Diese machte mit einem Schlag auf die Motorhaube auf sich aufmerksam, worauf es mitten auf der Olgastraße zu einem kurzen Streitgespräch zwischen der Fußgängerin und der etwa 40-45 Jahre alten Autofahrerin kam. Anschließend fuhr die Autofahrerin in Richtung Ulmer Straße davon. Die leicht verletzte Passantin erstattete Anzeige bei der Polizei und begab sich in ärztliche Untersuchung. Hinweise zu dem beteiligten schwarzen Mittelklassewagen mit Esslinger Zulassung nimmt die Verkehrspolizei (Tel. 0711/3990-420) entgegen. (sh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Kurioser Verkehrsunfall

Zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall ist es am Mittwoch auf der L 1208A zwischen Bernhausen und Echterdingen gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 15.20 Uhr. Der 28 Jahre alte Lenker eines Abschleppwagens transportierte einen defekten Pkw in Richtung Echterdingen. Für den Transport waren zwei Räder des abgeschleppten Pkw mit sogenannten "Radrollern" unterlegt. Während der Fahrt ging ein Radroller defekt und ein dabei gelöstes Teil flog gegen das Vorderrad eines entgegenkommenden Motorrads. Der 24 Jahre alte Lenker der Honda CB 650 kam dadurch zu Fall und verletzte sich schwer. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Sein beschädigtes Motorrad musste abtransportiert werden. Der Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro. Die L 1280A musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. (sh)

Tübingen (TÜ): Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Am Mittwoch ist es in der Wilhelmstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw gekommen. Der Unfall ereignete sich um 11.30 Uhr auf Höhe des Museums. Ein 58 Jahre alter Lenker eines Lkw der Marke Volvo fuhr stadtauswärts. Beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen übersah er den dort fahrenden VW Golf eines 46-Jährigen. Beim Zusammenstoß wurde der VW stark beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 6.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (sh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Verena Heinrich (vh), Telefon 07121/942-1111

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!