Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche; Verkehrsunfälle - teils ...

17.11.2016 - 13:50:42

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche; Verkehrsunfälle - teils .... Einbrüche; Verkehrsunfälle - teils mit Verletzten und witterungsbedingt zu hoher Geschwindigkeit,

Reutlingen - Münsingen (RT): Hoher Schaden - keine Beute

Nach bisherigen Erkenntnissen leer ausgegangen ist ein noch Unbekannter, der in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in das Verwaltungsgebäude einer caritativen Einrichtung in der Wasserstetter Straße eingebrochen ist. Zwischen 19 Uhr und 7 Uhr wuchtete der Ganove ein Fenster auf und gelangte so ins Gebäude. Eine weitere Türe zu einem Büroraum stemmte er mit brachialer Gewalt auf und durchwühlte dort sämtliche Schränke und Schubladen auf der Suche nach Stehlenswertem. Weil hier aber nichts von Wert aufbewahrt wird, flüchtete er ohne Beute. Allerdings hinterließ er einen Sachschaden, der auf mindestens 1.500 Euro beziffert wird. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Münsingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Eningen (RT): Zu schnell im Kurvenbereich

Bei einer Einsatzfahrt ist am Mittwochnachmittag ein Dienstfahrzeug des Polizeireviers Reutlingen beschädigt worden. Die Beamten waren kurz vor 15 Uhr zu einem Unterstützungseinsatz nach Eningen gerufen worden. Der 23-jährige Fahrer des Dienst-Mercedes war deshalb unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten auf der B 312 von Reutlingen nach Pfullingen unterwegs. An der Abschleifung zur Reutlinger Straße nach Eningen verlor er auf regennasser Fahrbahn im Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Er überfuhr eine Richtungstafel und blieb im Grünbereich stehen. Verletzt wurde niemand. Am Streifenfahrzeug und Verkehrsschild entstand Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Das Dienstfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Ab in die Leitplanke

Aufgrund seiner den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit ist am Mittwochnachmittag ein Peugeotfahrer aus Reutlingen auf dem Zubringer zur B 27 von der Fahrbahn abgekommen. Der 28 Jahre alte Lenker des Peugeot kam gegen 13.35 Uhr von der Autobahn aus Richtung Karlsruhe. Kurz vor der Auffahrt zur B 27 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Mittelleitplanke. Dabei entstand am Peugeot Totalschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Auch vier Segmente der Schutzplanke wurden beschädigt. Der Fahrzeuglenker blieb zum Glück unverletzt. (jh)

Esslingen (ES): Einbrecher war auf Bargeld aus

In die Räume der Volkshochschule in der Mettinger Straße ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. Der noch unbekannte Täter verschaffte sich in der Zeit zwischen Mittwoch, 22.20 Uhr, und Donnerstag, sechs Uhr, Zutritt ins Objekt, indem er eine Tür auf der Gebäuderückseite aufhebelte. Anschließend begab er sich gezielt in den Aufenthaltsraum und wuchtete dort insgesamt drei Automaten mit Getränken und Süßigkeiten auf. Er entnahm die Münzauffangbehälter und machte sich mit dem Münzgeld in nicht bekannter Höhe wieder davon. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. (jh)

Neuffen (ES): Auf nasser Fahrbahn zu schnell

Eine nicht den Witterungsverhältnissen angepasste und viel zu hohe Geschwindigkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag, gegen 17 Uhr, an der Einmündung Schulweg und Uracher Weg ereignet hat. Ein 15-Jähriger war mit seinem Kleinkraftrad-Roller Yamaha auf dem Schulweg unterwegs und wollte an der Einmündung nach rechts in den Uracher Weg einbiegen. Weil er auf der regennassen Fahrbahn viel zu schnell fuhr, rutschte ihm in der Kurve das Hinterrad weg und er krachte mit seinem Roller in die Fahrerseite eines von rechts aus dem Uracher Weg kommenden Ford. Der 72-jährige Ford-Lenker hatte keinerlei Möglichkeiten mehr zu reagieren. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Roller wurde so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Anhaltspunkte, dass an dem Roller unzulässige technische Veränderungen durchgeführt worden waren. Er wurde zur Begutachtung durch einen technischen Sachverständigen sichergestellt. (cw)

Filderstadt (ES): In die Leitplanken gekracht

Ein Fahrfehler ist den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, auf der B 27 bei Filderstadt ereignet hat. Ein 34-Jähriger war mit seinem Mercedes C 200 von Tübingen in Richtung Stuttgart unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Bonlanden wollte er zum Überholen von der rechten auf die linke Spur wechseln. Beim Ausscheren erkannte er, dass sich von hinten ein Fahrzeug näherte, das sich zuvor im toten Winkel seines Spiegels befunden hatte. Der 34-Jährige erschrak, lenkte reflexartig wieder nach rechts und um die Fahrbewegung auszugleichen wieder nach links. Hierdurch verlor er die Kontrolle über seinen Mercedes und krachte in die Mittelleitplanken. Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand an dem Mercedes wirtschaftlicher Totalschaden, der auf etwa 3.000 Euro beziffert wird. Der Wagen musste anschließend von einem Abschleppdienst geborgen werden. Da das Ausmaß des Unfalls zunächst unklar war, war auch die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 14 Feuerwehrleuten im Einsatz. (cw)

Reichenbach (ES): Fahranfänger verunglückt

Einen spektakulären Verkehrsunfall hat ein Fahranfänger am späten Mittwochabend verursacht und glücklicherweise lediglich leichte Verletzungen davongetragen. Der 18-Jährige befuhr mit seinem Seat Ibiza, kurz vor 23.30 Uhr, die L 1151 von Reichenbach herkommend in Richtung Lichtenwald. Unmittelbar nach einer Rechtskurve kam der Heranwachsende mit seinem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überfuhr einen Leitpfosten und prallte anschließend gegen einen Baumstumpf. Hierdurch wurde der Seat nach links abgewiesen, kippte auf die Seite und rutschte über die Fahrbahn, bis es ihn letztendlich überschlug. Das Auto blieb auf dem Dach auf der Gegenfahrspur liegen. Zeugen halfen dem Verunglückten aus seinem Fahrzeug. Mit einem Rettungswagen wurde der Fahrer zur Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gefahren. An dem Ibiza entstand ein Schaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Er wurde durch einen Abschleppwagen geborgen. (ms)

Owen (ES): Zwei Leichtverletze bei Verkehrsunfall

Vermutlich hat eine kurze Unachtsamkeit am Mittwochabend zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten in Owen geführt. Ein 18-Jähriger fuhr mit seinem VW Bora, kurz vor 22.30 Uhr, aus einem Grundstück nach links auf die Kirchheimer Straße in Richtung Lenningen ein. Hierbei übersah er den von links kommenden Honda einer 18-Jährigen. Die junge Frau hatte keine Chance mehr eine Kollision zu vermeiden. Ihr Wagen prallte frontal gegen die linke Seite des VWs. Die Fahrerin sowie ihr 21-jähriger Beifahrer wurden zur Behandlung ihrer Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren. Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten geborgen werden. Der Schaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. (ms)

Kirchheim (ES): Radfahrer bei Unfall verletzt

Leichte Verletzungen hat sich ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag in Kirchheim zugezogen. Kurz vor 13.30 Uhr war ein 38-Jähriger mit seinem VW Passat auf der Alleenstraße von der Hindenburgstraße herkommend unterwegs. An der Marktstraße wollte er den dortigen Fußgängerüberweg überfahren. Hierbei hielt der Autofahrer zunächst kurz an und rollte dann langsam los. In diesem Moment fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Herrenrad, laut Zeugenangaben, sehr zügig über den Überweg. Der Radfahrer prallte mit seinem Bike gegen den linken vorderen Bereich des Pkw und wurde über das Fahrzeug auf den Gehweg geschleudert. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur Behandlung in die Klinik. An den Fahrzeugen ist ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro entstanden. (ms)

Kusterdingen (TÜ): Von der Fahrbahn abgekommen

Bei einem Überholmanöver ist am Mittwochabend ein Pkw-Lenker von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Der 35-Jährige befuhr mit seinem VW up! gegen 21.45 Uhr einen Verbindungsweg zwischen Jettenburg und Kusterdingen. Eine 55-Jährige überholte mit Ihrem Jeep den Wagen des Mannes auf dem vier Meter breiten Weg. Nach dem Überholvorgang sah sie im Rückspiegel keine Lichter mehr und drehte um. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Fahrer mit seinem Pkw nach rechts von dem Fahrweg abgekommen und gegen den Baum gekracht. Er zog sich leichte Verletzungen zu, die in einer Klinik versorgt werden mussten. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von zirka 9.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!