Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche; Auseinandersetzung in ...

22.11.2016 - 14:05:48

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbrüche; Auseinandersetzung in .... Einbrüche; Auseinandersetzung in Supermarkt; Unfälle; Schwer verletzt nach Arbeitsunfall

Reutlingen - Kirchheim (ES): Einbrecher unterwegs

Am späten Montagnachmittag ist in ein Einfamilienhaus in der Saarstraße eingebrochen worden. Vermutlich bei Anbruch der Dunkelheit drang der Unbekannte über ein aufgehebeltes Fenster ins Gebäude. Die Tatzeit war zwischen 16.20 Uhr und 18 Uhr. Der Einbrecher nahm ersten Erkenntnissen nach Schmuck mit. Über die Terrassentür verließ der Eindringling das Haus. Kriminaltechniker übernahmen die Spurensicherung. (ms)

Wernau (ES): Drei Fahrzeuge in Unfall verwickelt

Ein Schaden in Höhe von etwa 8.500 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der Durchgangsstraße von Wernau entstanden. Bei dichtem Verkehrsaufkommen prallte gegen 17.30 Uhr beim Anfahren von einem Parkplatz am Fahrbahnrand der Renault Clio eines 18-Jährigen gegen den vorbeifahrenden Volvo eines 55-Jährigen. Der Aufprall war so unglücklich, dass der Renault gegen den vor ihm geparkten Audi A6 stieß. Die Fahrzeuge verkeilten sich zunächst, dass eine Fahrspur in Richtung Plochingen blockiert war. Dadurch kam es im Berufsverkehr zu Behinderungen. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Schmuck und Bargeld gestohlen

Im Laufe des Montags ist ein unbekannter Krimineller in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Buchenwaldstraße eingebrochen. Durch Aufhebeln eines Fensters verschaffte sich der Einbrecher zwischen acht Uhr und 23.20 Uhr Zutritt in die Wohnung, in der er auf der Suche nach möglicher Beute das Mobiliar durchsuchte. Als die Tat in der Nacht entdeckt wurde, hatte sich der Täter mit Schmuck und Bargeld bereits aus dem Staub gemacht. Der von ihm angerichtete Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Täterhinweise liegen noch nicht vor. (ak)

Ostfildern-Nellingen (ES): Handfeste Auseinandersetzung

Aufgrund einer handfesten Auseinandersetzung, bei der am Montagabend in einem Supermarkt in der Hindenburgstraße ein 20-Jähriger von mehreren Kontrahenten angegriffen und verletzt wurde, ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung gegen zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche und einen 19-Jährigen aus Ostfildern. Der 20-Jährige kaufte gegen 21.50 Uhr in dem Markt ein, als er dort auf die drei ihm persönlich bekannten Beschuldigten traf. Aufgrund schon länger andauernder Streitereien kam es abermals zu einem Wortgefecht, in dessen Verlauf die drei Verdächtigen mit Fäusten auf den 20-Jährigen einschlugen. Dieser erlitt eine blutende Verletzung an der Nase. Eine medizinische Versorgung lehnte er ab. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern noch an. (ak)

Kohlberg (ES): Möglichen Eindringling gestört

Noch unklar sind die Hintergründe eines Vorfalls, der sich am Montagabend, gegen 18 Uhr, vor dem Gelände des Kleintierzüchtervereins im Wasen abgespielt hat. Als ein 19-jähriger Berechtigter zum Gelände kam, sah er einen Unbekannten, der am verschlossenen Tor des umzäunten Geländes rüttelte und vermutlich nichts Gutes im Schilde führte. Als der 19-Jährige den Mann ansprach, drehte dieser sich ruckartig um, schlug den Geschädigten gegen die Brust und stieß ihn über einen Steinquader. Anschließend flüchtete er in das Waldgebiet in Richtung Tischardt. Mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber fahndeten nach dem etwa 180-190 cm großen und schlanken Mann, der schwarz gekleidet war, eine dunkle Wollmütze trug und eine helle Stofftasche bei sich hatte. Die Fahndung verlief jedoch negativ. (ak)

Kirchentellinsfurt (TÜ): In Einfamilienhaus eingebrochen

Über die Terrassentür eines Einfamilienhauses ist ein unbekannter Einbrecher am Montag, zwischen 8.30 Uhr und 22.20 Uhr, eingedrungen. In einem Schrank fand der Eindringling, der möglicherweise in Begleitung eines Komplizen war, einen etwa 50 x 50 x 40 cm messenden Stahltresor, den er samt dem darin befindlichen Schmuck in noch unbekanntem Wert mitnahm. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Der Polizeiposten Kirchentellinsfurt hat die Ermittlungen aufgenommen. (ak)

Nehren (TÜ): Richtungstafel umgefahren

Nicht mehr fahrbereit ist ein Pkw am Dienstagmorgen nach einem Verkehrsunfall beim Umspannwerk von Nehren gewesen. Eine 42-Jährige befuhr mit ihrem Hyundai gegen 6.30 Uhr die L 394 und kam beim Durchfahren des Kreisverkehrs auf die Mittelinsel. Dort überfuhr der Wagen eine Richtungstafel, die vollständig umgerissen wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.500 Euro. Das Auto musste geborgen werden. (ms)

Mössingen (TÜ): Mann bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt

Sehr schwere Kopfverletzungen hat sich ein 40-Jähriger bei einem Arbeitsunfall am Montagnachmittag auf der Baustelle eines Doppelhauses in der Johannes-Gutenberg-Straße zugezogen. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte der rumänische Staatsangehörige bei Arbeiten an einer Außenanlage gegen 14.30 Uhr vermutlich aus einer Höhe von 2-3 Metern ab und schlug mit dem Kopf auf einer Betonfläche auf. Ein Landsmann, der ebenfalls auf der Baustelle arbeitete, entdeckte den verletzten Mann auf dem Boden liegend, als er nach ihm suchte, weil er ihn längere Zeit nicht gesehen hatte. Der Verletzte wurde nach notärztlicher Versorgung und erfolgreicher Reanimation in eine Tübinger Klinik gebracht. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die Ermittlungen an der Unfallstelle aufgenommen. Auch ein Vertreter des Landratsamts Tübingen, Bereich Arbeitsschutz, war vor Ort. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden erhebliche Mängel im Bereich der Absturzsicherung festgestellt. Der 40-jährige, selbstständige Unternehmer schwebt gegenwärtig in Lebensgefahr. (jh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!