Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Brandstiftung; Verkehrsunfälle - ...

08.03.2017 - 14:11:47

Polizeipräsidium Reutlingen / Brandstiftung; Verkehrsunfälle - .... Brandstiftung; Verkehrsunfälle - teils mit hohem Sachschaden; Diebe ertappt;

Reutlingen - Münsingen (RT): Auto in Brand gesteckt (Zeugenaufruf)

Wegen Brandstiftung ermittelt das Polizeirevier Münsingen gegen einen Unbekannten, der am frühen Mittwochmorgen einen VW Golf in Bremelau in Brand gesteckt hat. Anwohner alarmierten gegen drei Uhr die Einsatzleitstellen von Polizei und Feuerwehr, dass im Karrengässle ein Auto brennen würde. Die Anwohner begannen sofort mit ersten Löschversuchen. Der Brand konnte dann von der Feuerwehr Münsingen schnell abgelöscht werden, sodass ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden konnte. Der Golf war nicht mehr zu retten. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, wurde das Fahrzeug mittels eines Brandbeschleunigers vorsätzlich in Brand gesteckt. Das Polizeirevier Münsingen hat nach der Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07381/93640 um Hinweise (cw)

Esslingen (ES): Teurer Parkrempler

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmittag, gegen 13 Uhr, auf einem öffentlich zugänglichen Firmenparkplatz in der Emil-Kessler-Straße ereignet hat. Ein 28-Jähriger war mit seinem Mercedes auf dem Parkplatz unterwegs. An einer Kreuzung übersah er einen von rechts kommenden 25-jährigen VW Golf Fahrer. Beide Autos krachten so heftig zusammen, dass sie nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit waren und von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten. Der Fahrer des VW Golf wurde bei dem Aufprall leicht verletzt, konnte aber nach der Unfallaufnahme selbst einen Arzt aufsuchen. Da auf einem Parkplatz für alle Verkehrsteilnehmer die Grundregel der gegenseitigen Rücksichtnahme gilt, ermittelt das Polizeirevier Esslingen gegen beide Fahrer. (cw)

Filderstadt (ES): Schwelbrand auf Baustelle

Zu einem Löscheinsatz sind die Rettungskräfte in der Nacht zum Mittwoch in Bernhausen ausgerückt. Anwohner der Turnackerstraße wurden gegen 00.40 Uhr durch mehrere ausgelöste Rauchmelder aus dem Schlaf gerissen und schauten nach. Aus einer Doppelhaushälfte drang Rauch, so dass die Nachbarn die Feuerwehr verständigten. Das Gebäude ist wegen Renovierungsarbeiten derzeit unbewohnt. Die Feuerwehr erkundete den Brandort und entdeckte einen Schwelbrand in einem Baueimer mit Holzresten. Der Brand wurde schnell gelöscht. Möglicherweise führte eine achtlos im Bauschutt entsorgte Zigarettenkippe zu dem Brand. Sachschaden entstand keiner. Der Rettungsdienst untersuchte vorsorglich zwei Personen, welche zeitweise dem Rauch ausgesetzt waren. Hinweise auf eine Rauchgasvergiftung ergaben sich aber keine. (sh)

Tübingen (TÜ): Beim Diebstahl ertappt

Beim Griff in die Kasse wurden am frühen Mittwochmorgen, gegen drei Uhr, ein 23-Jähriger in Rottenburg wohnhafter Mann und sein 24-jähriger aus Tübingen stammender Komplize ertappt. Beide waren Gäste eines Lokals in der Mühlstraße. Als die Angestellte des Lokals kurz ihren Platz hinter dem Tresen verließ, nutzten beide die Gelegenheit, gingen hinter die Theke und der 23-Jährige griff sich mehrere Geldschein aus der Kasse. Die Angestellte bekam den Diebstahl jedoch mit und verfolgte die beiden Diebe, die sofort aus dem Lokal geflüchtet waren. Sie konnte die beiden Diebe in der Gartenstraße stellen, wobei der Jüngere versuchte die Angestellte anzugreifen. Ein zu Hilfe eilender Passant stoppte den Angriff mit einem Faustschlag, wonach der 23-Jährige seine Beute wieder herausgab. Als die beiden deutlich alkoholisierten Diebe kurze Zeit später wieder in dem Lokal auftauchten, wurde die Polizei hinzugezogen. Wie sich herausstellte, war der 23-Jährige bei dem Faustschlag verletzt worden, sodass er von einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Kusterdingen (TÜ): Brandmelder löst in Firma aus

Durch einen Brandmelder einer Firma in der Aspenhaustraße ist am Dienstagabend, kurz vor 20.30 Uhr, einen Feuerwehreinsatz ausgelöst worden. Während eines Produktionsprozesses kam es in einer Halle auf Grund einer starken Hitzeentwicklung in einem Dampfofen zu einem Kleinbrand. Dies hatte eine starke Rauchentwicklung zur Folge, weshalb ein installierter Brandmelder auslöste. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits durch Firmenmitarbeiter gelöscht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (sh)

Ofterdingen (TÜ): Die Vorfahrt genommen

Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in einem Wohngebiet entstanden. Der Unfall ereignete sich um 15.10 Uhr in der Kreuzung der Lehrstraße mit der Heubergstraße. Ein 22 Jahre alter Lenker eines BMW Kombi war auf der Lehrstraße in Richtung Georgenbergstraße unterwegs. Dabei nahm er einem auf der Heubergstraße gefahrenen 43 Jahre alten Lenker einer Mercedes-Benz G-Klasse die Vorfahrt. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. (sh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!