Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Arbeiter bei Bitumenarbeiten ...

07.11.2017 - 18:16:49

Polizeipräsidium Reutlingen / Arbeiter bei Bitumenarbeiten .... Arbeiter bei Bitumenarbeiten verletzt; Heftig aufgefahren; Exhibitionist in Bibliothek; Unfall nach verlorenem Vierkantholz;

Reutlingen - Arbeiter bei Dichtungsarbeiten verletzt

Beim Verschweißen von Bitumenbahnen auf dem Balkon eines Hauses in der Borsigstraße ist am Dienstagvormittag ein Arbeiter verletzt worden. Der 48-Jährige war mittels eines Gasbrenners damit beschäftigt, die ausgelegten Bahnen zu erhitzen, als aus noch ungeklärter Ursache die Dämmung der Hausfassade Feuer fing. Die Feuerwehr Reutlingen, die mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften rasch vor Ort war, brauchte aber nicht mehr einzugreifen. Die glimmende Dämmung war bereits von selbst erloschen. Der Arbeiter musste mit Verbrennungen und Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden am Gebäude wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Esslingen (ES): Unfall mit drei Fahrzeugen

Ein Schaden in Höhe von etwa 19.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen am Dienstagmorgen in Oberesslingen entstanden. Eine 42-Jährige war mit ihrem Mercedes Viano gegen 8.45 Uhr auf der Schorndorfer Straße in Richtung Ulmer Straße unterwegs. Kurz nach der Kreuzung mit der Hindenburgstraße ordnete sie sich auf dem rechten Fahrstreifen ein und musste aufgrund eines Rückstaus anhalten. Eine ihr folgende 46-jährige Fahrerin eines Opel Astra wollte links an den stehenden Fahrzeugen vorbeifahren und wechselte den Fahrstreifen. Hierbei übersah sie den von hinten kommenden Mercedes eines 83-Jährigen, der bereits zum Überholen angesetzt hatte. Der Mercedes prallte gegen den Opel, der noch auf den Viano geschoben wurde. Der Astra war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Behinderungen. (ms)

Tübingen (TÜ): Exhibitionist in Uni-Bibliothek (Zeugenaufruf)

(siehe auch PM vom 17.10.2017, 16.40 Uhr: Exhibitionist tritt zwei Frauen gegenüber)

Ein noch unbekannter Täter ist am Dienstagmittag im Brechtbau der Universität Tübingen als Exhibitionist in Erscheinung getreten. Gegen 13.15 Uhr hatte sich der Mann im zweiten Stock gegenüber einer 29-Jährigen entblößt und onaniert. Die Frau drehte sich daraufhin um und lief davon. Der Täter wird als schlanker Mann mit dunkler Hautfarbe beschrieben. Er war etwa 180 Zentimeter groß und trug blau/schwarze Arbeitskleidung. Das Kriminalkommissariat Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefon-Nummer 07071/972-8660 um Hinweise von Zeugen, denen eine so beschriebene Person in diesem Bereich aufgefallen ist.

Bereits am 17. Oktober war es in der Universitätsbibliothek und unmittelbar danach auch in der Volkshochschule zu zwei nahezu identischen Vorfällen gekommen. Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibungen geht die Polizei davon aus, dass alle drei Fälle durch ein und denselben Täter begangen wurden. (fn)

Dußlingen (TÜ): Unfall wegen Fehler bei der Ladungssicherung (Zeugenaufruf)

Rund 3.500 Euro Schaden sind bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag, gegen 09.20 Uhr, auf der B 27 bei Dußlingen entstanden. Ein bislang unbekannter Verursacher war auf der B 27 von Tübingen in Fahrtrichtung Balingen unterwegs. Etwa 300 Meter vor der Ausfahrt Dußlingen verlor er ein etwa zwei Meter langes und 8 x8 Zentimetern starkes Vierkantholzstück. Dieses blieb quer auf der linken Fahrspur liegen. Nachfolgende Fahrzeuge konnten gerade noch rechtzeitig ausweichen und per Notruf die Polizei alarmieren. Einem 38-jährigen VW Golf-Fahrer gelang dies nicht mehr, er überfuhr das Kantholz. Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt. Das zunächst im angrenzenden Grünstreifen abgelegte Holzstück wurde später dort möglicherweise vom Verursacher wieder aufgenommen.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer 07071/972- 8660 mit der Polizei Tübingen in Verbindung zu setzen. (cg)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Chris Greiner (cg), Telefon 07121/942-1110

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!