Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Reutlingen / Am Steuer ohnmächtig geworden; ...

06.10.2017 - 18:41:46

Polizeipräsidium Reutlingen / Am Steuer ohnmächtig geworden; .... Am Steuer ohnmächtig geworden; Nicht aufgepasst und aufgefahren; Von Trickdieb bestohlen;

Reutlingen - Bempflingen (ES): Am Steuer ohnmächtig geworden

Eine medizinische Ursache ist den Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge der Grund für einen Verkehrsunfall, der sich am Freitagvormittag in der Lindenstraße ereignet hat. Ein 78-jähriger Reutlinger war gegen 11.10 Uhr mit seiner Mercedes A-Klasse auf der Lindenstraße ortseinwärts unterwegs. Kurz vor der Ermsbrücke verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und geriet nach rechts gegen den Bordstein, wobei der rechte Vorderreifen zerstört wurde. Sein Wagen wurde nach links abgewiesen und krachte in die linke Seite eines entgegenkommenden Citroen C3. Unkontrolliert fuhr sein Mercedes an einem vorausfahrenden Peugeot vorbei, den er auf der gesamten linken Fahrzeugseite touchierte, bevor er mehrere Meter weiter an einem Baum entlang schrammte. Erst an der Einmündung zur Mittelstädter Straße konnte der Reutlinger seinen Wagen zum Stehen bringen. Durch den Unfall selbst wurde zum Glück niemand verletzt. Der 78-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur intensivmedizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Mercedes, der Citroen und der Peugeot waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro beziffert. (cw)

Nürtingen (ES): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Drei zum Glück nur leicht Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagvormittag an der Einmündung Stuttgarter Straße und Oberensinger Straße ereignet hat. Ein 42 Jahre alter Fahrer eines VW Passat war gegen 11.30 Uhr auf der Stuttgarter Straße stadtauswärts unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 30-Jähriger seinen Ford Kuga abbremsen und anhalten musste, um einem von der Oberensinger Straße her mit Sondersignal einbiegenden Einsatzfahrzeug freie Bahn zu gewähren. Trotz einer Notbremsung prallte er ins Heck des Kuga. Dessen Fahrer und die 44-jährige Beifahrerin sowie der Unfallverursacher klagten nach dem Unfall über Nackenschmerzen. Sie konnten aber nach der Unfallaufnahme selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Passat war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cw)

Wernau (ES): Älterer Mann Opfer eines Trickdiebes (Zeugenaufruf)

Ein über 80 Jahre alter Mann ist am Freitagvormittag das Opfer eines dreisten Trickdiebes geworden. Der Senior hob bei der Wernauer Bank gegen elf Uhr Geld ab. Anschließend setzte er sich in seinen auf dem Kundenparkplatz in der Adlerstraße abgestellten VW Polo. Ein bislang unbekannter Täter kam an die Fahrertür und neigte sich ins Innere. In gebrochenem Deutsch bat ihn der Unbekannte, Geld zu wechseln. Als der Senior bereitwillig sein Münzgeld herausholte, langte der Täter ebenfalls hin und sorgte dafür, dass einige Münzen herunterfielen. Hilfsbereit beugte sich der Täter über den Fahrer und es gelang ihm, das zuvor abgehobene und in der Hemdtasche steckende Geld unbemerkt herauszunehmen. Der Geschädigte stellte erst einige Minuten später fest, dass er bestohlen wurde.

Von dem Trickdieb liegt folgende Beschreibung vor: Der Mann ist etwa 50 bis 60 Jahre alt, zirka 165 cm groß und leicht untersetzt. Er hat dunkle, kurze Haare und war dunkel bekleidet. Sachdienliche Hinweise werden an den Polizeiposten Wernau unter Telefon 07153/9724-0 erbeten. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de