Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Recklinghausen / Kreis Recklinghausen/Bottrop: ...

01.12.2016 - 17:25:36

Polizeipräsidium Recklinghausen / Kreis Recklinghausen/Bottrop: .... Kreis Recklinghausen/Bottrop: Wohnungs-, Geschäfts- und Büroeinbrüche

Recklinghausen - Dorsten: Unbekannte hebelten in der Zeit zwischen Mittwoch, 20.10 Uhr und Donnerstag, 01:55 Uhr das Fenster einer Backstube an der Kirchhellener Allee auf und durchsuchten die Räume. Sie nahmen Bargeld mit und flüchteten.

Herten: In der Zeit zwischen Mittwoch, 18.00 Uhr und Donnerstag, 00.50 Uhr hebelten Unbekannte die Tür einer Schule an der Wallstraße auf. Ob die Einbrecher in den Räumen waren und etwas mitgenommen haben, steht noch nicht fest.

Recklinghausen: Bargeld entwendeten unbekannte Einbrecher aus einer Wohnung an der Bochumer Straße. Die Eindringlinge kamen am Mittwoch zwischen 10.30 Uhr und 19.20 Uhr und hebelten die Balkontür auf. Dann durchsuchten sie die Zimmer und flüchteten mit ihrer Beute.

Um 18.00 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie ein vermummter, junger Mann ein Fenster einer Wohnung an der Reiffstraße aufhebelte. Als die Zeugin auf sich aufmerksam machte, flüchtete der Täter. Er soll eine blaue Jacke getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Castrop-Rauxel: Zwei Uhren und Bargeld erbeuteten Einbrecher, die am Mittwoch zwischen 10.00 Uhr und 14.40 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Thomasstraße eingebrochen sind. Sie hebelten die Tür auf und durchsuchten die Zimmer.

Bottrop: Aus einer Sporthalle an der Friedrich-Ebert-Straße entwendeten Unbekannte am Donnerstag zwischen 12.20 Uhr und 12.40 Uhr Bargeld, Kopfhörer, einen Gürtel und eine Uhr. Zwei jugendliche Tatverdächtige werden wie folgt beschrieben:1. Person:

- 1,85m groß, schmale Statur - ca. 18-22 Jahre - schwarze kurze Haare, leichter Bart - Jackenfarbe dunkelgrau - schwarze Unterbekleidung - dunkle Kappe - dunkle Jeans und schwarz/weiße Schuhe von Nike

2. Person:

- 1,70m groß, schmale Statur - ca. 18-22 Jahre - schwarze kurze Haare, leichter Bart - dunkle Bekleidung

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Recklinghausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/42900 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_42900.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen Ramona Hörst Telefon: 02361/55-1032 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...