Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Recklinghausen / Kreis Recklinghausen/Bottrop: ...

30.11.2016 - 16:20:40

Polizeipräsidium Recklinghausen / Kreis Recklinghausen/Bottrop: .... Kreis Recklinghausen/Bottrop: Wohnungs-, Geschäfts- und Büroeinbrüche

Recklinghausen - Marl

Nach Besteigen eines Balkons, hebelten unbekannte Täter am späten Dienstagnachmittag eine Tür auf und drangen dann in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Breddenkampstraße ein. Die Täter durchsuchten alle Räume und Behältnisse und flüchteten mit erbeutetem Bargeld, Schmuck und einem Handy.

Haltern am See

In ein Einfamilienhaus auf der Reinhard-Freericks-Straße drangen unbekannte Täter am Dienstagnachmittag ein, nachdem sie zuvor einen Balkon erstiegen und dann die Balkontür aufgehebelt hatten.

Castrop-Rauxel

Dienstagmorgen hebelten unbekannte Täter die Haustür auf und dann in den Hausflur eines Hauses an der Dortmunder Straße ein. Von hier aus hebelten sie eine weitere Tür auf und drangen dann in eine Teestube ein. Hier hebelten sie dann einen Geldspielautomaten auf und entwendeten daraus Bargeld.

Unbekannte Täter hebelten Dienstagmittag ein Fenster auf und drangen dann in ein Einfamilienhaus auf der Bladenhorster Straße ein. Die Täter durchsuchten alle Räume und Behältnisse. Sie entwendeten zwei IPad, eine Armbanduhr und Bargeld.

In der Zeit von Montagmittag bis Dienstagmittag hebelten unbekannte Täter eine Fenster auf und drangen dann in ein Wohnhaus auf der Markmannstraße ein. Die Täter durchsuchten Schränke und durchwühlten sie. Was die Täter entwendeten steht zur Zeit noch nicht fest.

Auf der Viktoriastraße versuchte ein unbekannter Mann am Mittwoch, gegen 11.40 Uhr, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus einzudringen. Dazu machte er sich an der Wohnungstür zu schaffen. Als der Täter bemerkte, dass die Wohnungsmieterin aufmerksam wurde und die Wohnungstür öffnete, flüchtet der Täter aus dem Haus in Richtung Stadtgarten. Täterbeschreibung: 20 bis 30 Jahre alter Mann, 1775 cm groß und schlank, dunkle Haare (seitlich kurz, oben etwas länger), trug eine schwarze Horn-Brille, war ganz schwarz gekleidet, dunkle Turnschuhe, schwarzer Rucksack Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111.

OTS: Polizeipräsidium Recklinghausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/42900 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_42900.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen Michael Franz Telefon: 02361/55-1031 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...