Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda / Falscher ...

24.10.2016 - 17:00:32

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda / Falscher .... Falscher Polizist am Telefon - Eigentumsdelikte - viele Einbrüche in Wohnhäuser

Fulda - Auto aufgebrochen

Hosenfeld - Mit einem unbekannten Werkzeug schlugen Unbekannte am Montag (24.10.), zwischen Mitternacht und 02.15 Uhr, die Scheibe eines in der "Alte Vogtstraße" geparkten Autos ein. Sie durchsuchten den Innenraum und stahlen aus dem Handschuhfach ein Nachtsichtgerät im Wert von etwa 3.000 Euro.

Zahlreiche Einbrüche am Wochenende - Achtung, die dunkle Jahreszeit lockt Einbrecher bereits in der Abenddämmerung an!

Fulda - Einbrecher suchten am Sonntag (23.10.), zwischen 03.15 Uhr und 11.00 Uhr, eine Gaststätte in der Pfandhausstraße heim. Sie schlugen eine Fensterscheibe ein und kletterten in den Gastraum. Auf ihrer Suche nach Beute, fanden sie in einer Schublade einen geringen Geldbetrag und verschwanden mit ca. 20 Euro unbemerkt.

Fulda - Zweimal schlugen Einbrecher am Sonntag (23.10.), zwischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr in der Widderstraße in Haimbach zu. Sie brachen in die Wohnhäuser ein, nachdem sie jeweils ein Fenster aufgebrochen hatten. Auf ihrer Suche fanden sie Bargeld und Schmuck, nach Angaben eines Geschädigten, im Wert von etwa 30.000 Euro. Im Nachbarhaus stahlen sie ebenfalls Schmuck und Bargeld, hier beträgt der Schaden etwa 250 Euro.

Eichenzell - Zwischen Donnerstag (20.10.) und Sonntag (23.10.) brachen Diebe in ein Wohnhaus in der Wohlhaupterstraße ein. Die Täter brachen durch ein Fenster im Erdgeschoss ein und durchsuchten die Räume. Als Beute fiel ihnen eine Goldmünze im Wert von etwa 50 Euro in die Hände.

Großenlüder - Ein Fenster im Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Straße "Am Fronhof" hebelten Diebe zwischen dem 19. Oktober und Sonntag (23.10.) auf. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld aus einem Umschlag. Der Schaden beträgt etwa 240 Euro.

Neuhof - Während der Abwesenheit der Hausbewohner, drangen Unbekannte am Sonntag (23.10.), zwischen 18.00 Uhr und 20.20 Uhr, über den Balkon in ein Wohnhaus in der Emil-Sauer-Straße ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und fanden dabei zwei goldene Ringe. Als die Geschädigte nach Hause kam, flüchteten die Diebe durch ein Fenster und entkamen unerkannt. Der Schaden beträgt etwa 600 Euro.

Dipperz - In der Stellbergstraße brachen Diebe in der Nacht von Freitag auf Samstag (21./22.10.) in ein Wohnhaus ein. Auch hier gelangten sie durch ein aufgehebeltes Fenster in die Innenräume. Sie stahlen diverse Goldmünzen im Wert von über 3.000 Euro.

Hosenfeld - Etwa 220 Euro Bargeld erbeuteten Einbrecher, die am Samstag (22.10.), zwischen 13.30 Uhr und 19.00 Uhr, in ein Wohnhaus in der Goethestraße in Hainzell einbrachen. Sie gelangten durch ein aufgebrochenes Fenster in das Haus und verschwanden durch die Terrassentür.

Hünfeld - Aufgehebelte Fenster waren auch der Modus Operandi bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Schillerstraße, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (20./21.10.). Auf der Suche nach Beute wurden die Einbrecher fündig und verschwanden mit Bargeld und Schmuck im Wert von etwa 300 Euro.

Petersberg - Am Sandacker in Marbach versuchten Einbrecher am Freitag (21.10.), zwischen 20.30 Uhr und 20.45 Uhr in ein Wohnhaus einzubrechen, indem sie an der Terrassentür hebelten. Allerdings wurden sie dabei von einem aufmerksamen Nachbarn überrascht. Durch sein lautes Rufen vertrieb er die Täter, die ohne Beute flüchteten.

Poppenhausen - Am Oberdanielshof in Gackenhof brachen Unbekannte zwischen Ende September und Freitag (21.10.) in eine Scheune ein. Die Täter erbeuteten diverse Werkzeuge, gebrauchte Autoteile sowie Ersatzteile für Mopeds und Autos. Die Höhe des Schadens kann noch nicht genannt werden.

Falscher Polizeibeamter am Telefon

Fulda - Der Polizei wurden drei Anrufe angezeigt, bei denen am Samstag (22.10.), in den frühen Abendstunden, ein unbekannter Mann als falscher Polizeibeamter aufgetreten ist und versucht hat, die betroffenen Bürger in Edelzell nach ihren Vermögensverhältnissen auszufragen. Ein finanzieller Schaden ist dabei nicht entstanden, allerdings versicherten die Anzeigeerstatter, dass der Anrufer sehr souverän und glaubhaft aufgetreten sei. Erst die Frage nach ihren aktuellen finanziellen Gegebenheiten machte sie -zurecht - misstrauisch. Ebenfalls interessant ist, dass als Nummer des Anrufers die 0661 / 110 im Display aufleuchtete. Denken sie daran: unter 110 erreichen sie uns - niemals wir sie!

Kennzeichenschilder gestohlen

Eichenzell - Im Burkhardser Weg stahlen Diebe die beiden Kennzeichenschilder FD-RG 64 von einem abgestellten Auto. Der Diebstahl ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag (22./23.10.). Der Schaden beträgt etwa 50 Euro.

Fulda - Bereits zwischen Ende Juli 2016 und dem 19. Oktober verschwanden die beiden Kennzeichenschilder FD - JA 9000 von einem Auto, Mini Countryman, der in der Frankfurter Straße 127, in Kohlhaus, abgestellt war. Der Schaden beträgt etwa 50 Euro.

Sachbeschädigungen im Schlosspark und am Universitätsplatz

Fulda - Sachschaden in Höhe von über 500 Euro verursachten unbekannte Randalierer, die vor dem Mittwoch (19.10.) an der Sandsteinmauer des Schlossparks in Fulda zwei so genannte Baluster gewaltsam herausbrachen. Am Universitätsplatz war bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag (17./18.10.) eine Pflanzenpyramide durch das herausreißen von Ästen beschädigt worden. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt.

Marktschirme gestohlen

Ebersburg - Vom Sportgelände in Thalau im Wittiggrund stahlen Diebe zwischen Donnerstag und Samstag (20.-22.10.) zwei Marktschirme mit einem Durchmesser von je etwa vier Metern. Die Schirme sind mit dem Logo der Getränkefirma Förstina bedruckt. Der Schaden beträgt etwa 600 Euro

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle, oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Martin Schäfer Leiter Pressestelle Tel.: 0661 / 105-1010

OTS: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders) newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43558 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43558.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Pressestelle

Telefon: 0661-105-0 Fax: 0661-105 1019 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!