Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Nordhessen - Autobahn 44: ...

17.11.2016 - 18:30:32

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Nordhessen - Autobahn 44: .... Nordhessen - Autobahn 44: Auto kracht in Betonleitwand: Zwei Verletzte und 7 Kilometer Stau nach Vollsperrung

Kassel - Ein 54-Jähriger aus Hamm in Nordrhein-Westfalen ist am heutigen Donnerstagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, auf der A 44 zwischen dem Kasseler Westkreuz und dem Dreieck Kassel-Süd mit einem Porsche Cayenne auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Wagen krachte daraufhin zunächst gegen die rechte und anschließend gegen die linke Betonleitwand, wo er beschädigt zum Stehen kam. Dabei zogen sich sowohl der Fahrer des Wagens als auch seine ebenfalls aus Hamm stammende 48-jährige Beifahrerin Verletzungen zu. Beide wurden mit Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Den durch den Unfall entstandenen Sachschaden schätzen die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal auf über 10.000,- Euro. Wie sie zum Unfallhergang berichten, war der 54-Jährige nach derzeitigem Ermittlungsstand aufgrund eines Fahrfehlers und ohne Einwirkung anderer Verkehrsteilnehmer ins Schleudern geraten und gegen die Leitwände gekracht.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die A 44, Dortmund Richtung Kassel, kurz hinter dem Dreieck Kassel-Süd für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden. Ab 14:45 Uhr konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Um 15 Uhr war die Unfallstelle schließlich geräumt. Aufgrund der Sperrrungen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A 44 in Richtung Kassel mit zwischenzeitlich bis zu 7 Kilometern Stau.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!