Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Landkreis Kassel / ...

16.08.2017 - 18:41:59

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Landkreis Kassel / .... Landkreis Kassel / Vellmar: Fahrer einer silbernen Limousine verursacht Auffahrunfall und flüchtet: Polizei bittet um Hinweise

Kassel - Der bislang unbekannte Fahrer einer silbernen Limousine, möglicherweise ein BMW älteren Baujahrs, hat am gestrigen Dienstagnachmittag in Vellmar einen Auffahrunfall auf der L 3234 an der Auffahrt zur B 7 verursacht und ist anschließend von der Unfallstellte geflüchtet. Die 30-jährige Fahrerin des Autos, auf das der Unbekannte aufgefahren war, hatte sich bei dem Unfall leicht verletzt. Am Heck ihres Wagens war zudem ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000,- Euro entstanden. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsdirektion der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben können.

Wie die 30-Jährige aus dem Landkreis Kassel gegenüber der von ihr gerufenen Streife des Polizeireviers Nord zum Unfallhergang angab, sei sie gegen 13:45 Uhr aus Richtung Rathausplatz kommend auf der L 3234 unterwegs gewesen und mit ihrem grauen Audi A 3 nach rechts auf die Auffahrt zur B 7 in Richtung Kassel abgebogen. Sie habe dann im Einmündungsbereich abgebremst, um sich zu vergewissern, dass aus der Gegenrichtung nicht ebenfalls ein Fahrzeug in die Auffahrt zur B 7 abgebogen war. Das Abbremsen habe der hinter ihr fahrende Mann offenbar zu spät bemerkt und war mit seinem Pkw auf ihr Auto aufgefahren. Sie habe sich mit dem Fahrer anschließend kurz darauf verständigt, die Unfallstelle zu räumen und habe dann in der Auffahrt gedreht, um zurück nach Vellmar zu fahren. Der Verursacher sei ihr jedoch entgegen der Absprache nicht gefolgt, sondern weiter auf die B 7 in Richtung Kassel gefahren.

Es soll sich bei dem Fahrer der silbernen Limousine um einen ca. 30 Jahre alten Mann mit mitteleuropäischem Äußeren, dicker Gestalt, Glatze und rötlich-blondem Vollbart gehandelt haben, der mit einem grauen T-Shirt mit einem Aufdruck im Brustbereich bekleidet gewesen sei. In dem Wagen habe außerdem noch ein Mann auf dem Beifahrersitz gesessen, den das Unfallopfer nicht näher beschreiben konnte.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Polizeioberkommissar -Pressestelle- Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!