Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Landkreis Kassel - ...

29.12.2016 - 16:55:35

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Landkreis Kassel - .... Landkreis Kassel - Vellmar / Fuldatal: Geschwindigkeitsmessungen am späten Abend: Autofahrer mit 94 km/h innerorts unterwegs

Kassel - Überhöhte Geschwindigkeit zählte in den vergangenen Jahren zu den Hauptgründen für Verkehrsunfälle im Landkreis Kassel. Im letzten Jahr war es sogar die häufigste Unfallursache im Kreis. Nicht selten endeten solche Unfälle mit schweren Folgen, einige leider auch tödlich. Insbesondere in den späten Abendstunden oder in der Nacht vermitteln die oftmals leeren Straßen eine trügerische Sicherheit und verleiten manchen Autofahrer zu schnellerem Fahren. Die Folgen bei Unfällen durch überhöhte Geschwindigkeit steigern sich jedoch mit jedem km/h um ein Vielfaches. Zudem verringert sich gleichfalls drastisch die Chance, auf unvorhersehbare Ereignisse noch rechtzeitig reagieren und Unfälle vermeiden zu können.

Beamte des Polizeireviers Nord führten am gestrigen Mittwochabend zur Steigerung der Verkehrssicherheit mit einer Laserpistole Geschwindigkeitsmessungen in Vellmar und Fuldatal durch. Dabei nahmen sie zunächst zwischen 19:30 Uhr und 20:30 Uhr in einem Wohngebiet in Ihringshausen Verkehrsteilnehmer auf der Wolfsangerstraße in Richtung Kassel-Wolfsanger ins Visier. Erfreulicherweise mussten sie nur einen der 24 Autofahrer aus dem Verkehr ziehen, der mit geringfügig überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Die zweite Geschwindigkeitsmessung führten die Beamten von 22:30 Uhr bis 23:30 Uhr im Vellmarer Weideweg in Fahrtrichtung Fuldatal durch. In dieser Zeit hielten sich fünf der 31 gemessenen Fahrer nicht an die in geschlossenen Ortschaften vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Bei vier von ihnen war noch ein Verwarngeld bis zu 35,- Euro für den festgestellten Verstoß ausreichend. Ein 59-Jähriger aus Fuldatal war hingegen deutlich zu schnell unterwegs. Er war mit 94 km/h gemessen worden, weshalb ihn nun ein einmonatiges Fahrverbot, 200,- Euro Bußgeld und 2 Punkte in "Flensburg" erwarten.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!