Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Landkreis Kassel / Bad ...

03.04.2017 - 15:31:34

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Landkreis Kassel / Bad .... Landkreis Kassel / Bad Emstal: 28-Jähriger bei Raub schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen

Kassel - In der Nacht vom Freitag, dem 24., auf Samstag, dem 25. März, ist ein 28-Jähriger aus Niedenstein im Bad-Emstaler Ortsteil Merxhausen überfallen und dabei schwer verletzt worden. Nun suchen die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Wie die Beamten berichten, ereignete sich der Überfall nach Mitternacht. Das Opfer hatte sich von einer privaten Feier in Balhorn zu Fuß auf den Heimweg nach Niedenstein gemacht. Als der alkoholisierte 28-Jährige schließlich in Merxhausen eine Bushaltestelle am Ortsausgang in Richtung Niedenstein Wichdorf erreicht hatte, war er völlig unerwartet mit einem Gegenstand niedergeschlagen worden. Er war zunächst bewusstlos. Ein Rettungswagen brachte ihn in die Wolfhager Kreisklinik. Als er wieder aufwachte, erinnerte er sich an den Überfall. Er hatte erhebliche Gesichtsverletzungen durch das Schlagwerkzeug erlitten und sein Bargeld fehlte. Wie er daraufhin den zwischenzeitlich alarmierten Beamten der Wolfhager Polizeistation berichtet, muss er gegen 0.30 bis 1 Uhr am Tatort in Merxhausen gewesen sein. Hinweise auf die Personen, die ihn überfallen und sein Geld geraubt haben, konnte er nicht geben.

Nun ermitteln die für Raubdelikte zuständigen Beamten des K 35 der Kasseler Kripo. Sie bitten Zeugen, die Hinweise auf den Überfall geben können, sich unter 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar

- Pressestelle -

Tel.: 0561 / 910 - 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de