Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Süd: ...

18.01.2017 - 12:17:09

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Süd: .... Kassel - Süd: Dunkelbrauner Kombi mit HR- Kennzeichen verursacht Auffahrunfall und flüchtet: Polizei sucht Zeugen

Kassel - Der Fahrer oder die Fahrerin eines dunkelbraunen Kombis älteren Baujahrs mit HR- Kennzeichen hat am gestrigen Dienstagnachmittag an der Auestadionkreuzung einen Auffahrunfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Die Fahrerin des Wagens, auf den der Kombi aufgefahren war, war durch den Unfall leicht verletzt, ihr Opel im Heckbereich beschädigt worden. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den dunkelbraunen Kombi mit HR- Kennzeichen oder dessen bislang unbekannten Fahrer geben können.

Wie die aus Baunatal stammende 24-jährige Fahrerin des Opels bei der Anzeigenerstattung gegenüber den Beamten des Polizeireviers Süd-West angab, sei der Unfall gegen 17:30 Uhr passiert. Sie sei auf der Frankfurter Straße stadtauswärts unterwegs gewesen und habe an der Auestadionkreuzung nach links in Richtung Autobahn abbiegen wollen. Dort habe sie zunächst auf dem rechten der beiden Linksabbiegestreifen als zweites Fahrzeug an der roten Ampel warten müssen. Als es Grün wurde, sei der Vordermann jedoch nicht gleich losgefahren, weshalb auch sie nicht weiterfahren konnte. Der nachfolgende Autofahrer habe dies offenbar nicht bemerkt und sei auf ihren Opel aufgefahren. Durch den wuchtigen Aufprall habe sie Schmerzen im Rücken und ein Schwindelgefühl bekommen. Sie sei zunächst aufgrund des nachfolgenden fließenden Verkehrs weitergefahren und dann nach links auf den Parkplatz der Eissporthalle abgebogen, um dort mit dem anderen Autofahrer die Personalien auszutauschen. Dazu habe sie geblinkt und sich für den noch hinter ihr fahrenden dunkelbraunen Kombi sichtbar nach links eingeordnet. Der Fahrer dieses Wagens habe dann aber stark beschleunigt und sei mit hoher Geschwindigkeit in Richtung A 49 weggefahren. Sie habe nur noch sehen können, dass das Fahrzeug ein Kennzeichen aus dem Schwalm-Eder-Kreis (HR) hatte.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise auf den im Frontbereich vermutlich beschädigten dunkelbraunen Kombi älteren Baujahrs mit HR- Kennzeichen oder dessen Fahrer geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!