Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Rothenditmold: ...

17.07.2017 - 15:16:26

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Rothenditmold: .... Kassel - Rothenditmold: Folgemeldung zum versuchten Tötungsdelikt: Sonderkommission eingerichtet

Kassel - Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

(Beachten Sie bitte auch die Pressemitteilung vom 10. Juli 2017, 9:35 Uhr.)

Wie in der genannten Pressemitteilung berichtet, kam es am frühen Montagmorgen, dem 10. Juli, in der Frankenberger Straße in Kassel-Rothenditmold zu einem versuchten Tötungsdelikt, bei dem ein bislang unbekannter Täter eine 27-jährige Frau lebensgefährlich verletzt hatte. Das Opfer war mit Stichverletzungen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert worden und lange Zeit nicht vernehmungsfähig.

Beim für Kapitaldelikte zuständigen Kommissariat 11 der Kasseler Kripo ist nunmehr eine Sonderkommission eingerichtet worden. Ermittler der Soko konnten das Opfer jetzt vernehmen, da sich der Gesundheitszustand der 27-Jährigen stabilisiert hat. Dabei ergaben sich keine weiteren Verdachtsmomente gegen eine bestimmte Person. Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar.

Zeugen hatten nach der Tat beobachtet, wie ein Verdächtiger in Richtung der Witzenhäuser Straße geflüchtet war. Nach deren Angaben soll es sich um einen 1,70 bis 1,80 Meter großen Mann gehandelt haben, der von schlanker Statur war und mit einer längeren dunklen Jacke mit auffälligem, gezackten Muster im Schulterbereich sowie einer dunklen Hose und einer Baseballkappe bekleidet gewesen sein soll.

Die Ermittler bitten weiterhin Zeugen, die im Bereich des Wohnquartiers am Rothenberg verdächtige Wahrnehmungen hatten oder Angaben zu dem Täter oder eventuell benutzten Fahrzeugen machen können, sich bei der Polizei in Kassel unter 0561-9100 zu melden.

Jürgen Wolf Erster Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Nordhessen Tel.: 0561 - 910 1008

Dr. Götz Wied Oberstaatsanwalt Staatsanwaltschaft Kassel Tel.: 0561 - 912 2717

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!