Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Nord: ...

14.09.2017 - 10:51:54

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Nord: .... Kassel - Nord: Folgemeldung 2 zum Unfall zwischen Tram, Laster und Auto: Ein Verletzter und rund 50.000,- Euro Sachschaden

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere über07 Uhr und 8:15 Uhr.)

Die Bilanz des Unfalls zwischen einer Tram, einem Lastwagen und einem PKW am heutigen Donnerstagmorgen lautet: Ein verletzter 20 Jahre alter Autofahrer und rund 50.000,- Euro Gesamtsachschaden. Stadteinwärts ist die Fahrbahn wieder frei, stadtauswärts bleibt die Holländische Straße weiterhin gesperrt.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, ereignete sich der Unfall gegen kurz vor 8 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr ein 46 Jahre alter Lastwagenfahrer mit seinem LKW die Holländische Straße stadtauswärts und stoppte in Höhe des Industrieparks Mittelfeld, um die von hinten herannahende Straßenbahn passieren zu lassen. Nach derzeitigen Ermittlungen befuhr ein 20-Jähriger aus Kassel ebenfalls die Holländische Straße stadtauswärts. Er war zunächst hinter dem Lastwagen unterwegs. In Höhe der Einfahrt zum Industriepark Mittelfeld zog er nach links auf die Schienen, um an dem Lkw vorbeizufahren und in den Industriepark abzubiegen. Dabei erfasste ihn die Straßenbahn und drückte den Wagen gegen den LKW. Die drei beteiligten Fahrzeuge blieben anschließend verkeilt stehen. Der 20-Jährige musste zunächst aus seinem Auto befreit werden. Er ist anschließend in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden. Die Art und Schwere der Verletzungen sind derzeit nicht bekannt.

Die Holländische Straße ist für den stadteinwärts fahrenden Verkehr wieder frei. Stadtauswärts bleibt die Holländische Straße bis zur Bergung der Fahrzeuge gesperrt.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de