Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Nord und ...

16.03.2017 - 18:56:39

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Nord und .... Kassel - Nord und Espenau: Gurt- und Handykontrollen im Straßenverkehr: 25 nicht angeschnallt, elf telefonierten

Kassel - Beamte des Polizeireviers Nord führten am Mittwochnachmittag Kontrollen zur Steigerung der Verkehrssicherheit in ihrem Zuständigkeitsbereich in Espenau-Hohenkirchen und der Kasseler Nordstadt durch. Dabei lag ihr Hauptaugenmerk darauf, ob die Autofahrer während der Fahrt telefonierten oder den Sicherheitsgurt angelegt hatten. Sie stellten gestern 25 Fahrer fest, die nicht angeschnallt waren, elf telefonierten beim Fahren. Zudem leiteten sie Strafverfahren gegen zwei der Fahrer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz ein.

Im Schulweg in Espenau-Hohenkirchen waren in der Zeit von 11 bis 12:30 Uhr nur zwei der 32 überprüften Verkehrsteilnehmer nicht angeschnallt unterwegs. "Handyverstöße" gab es in dieser Zeit dort nicht. An der Kontrollstelle in der Wiener Straße stellten sie zwischen 13:30 und 15:30 Uhr anschließend 23 Fahrer fest, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Elf Fahrer waren am Telefonieren, als sie gestern Nachmittag auf der Wiener Straße unterwegs waren. Die Elf erwartet nun ein Bußgeld von 60 Euro sowie ein Punkt in Flensburg, für die "Gurtmuffel" ist ein Verwarngeld von 30 Euro vorgesehen.

Das Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz leiteten die Beamten gegen einen südosteuropäischen Fahrzeugbesitzer ein, der seinen Wohnsitz bereits seit mehreren Jahren in Deutschland hat, aber das auf ihn zugelassene Fahrzeug noch in seinem Heimatland angemeldet hat. Wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wird sich ein 25-Jähriger aus Kassel verantworten müssen. Er war gegen 14:45 Uhr in die Kontrollstelle gefahren und hatte den Beamten keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen können. Auch die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er offenbar keinen Führerschein besitzt.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!