Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Mitte: Marihuana ...

20.04.2017 - 18:21:42

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Mitte: Marihuana .... Kassel - Mitte: Marihuana im Auto: 19-Jähriger wehrt sich heftig gegen Festnahme und verletzt zwei Polizeibeamte

Kassel - Eine Fahrzeugkontrolle durch Zivilstreifen der Operativen Einheit der Polizeidirektion Kassel am gestrigen Mittwochabend in der Kasseler Innenstadt führte zum Auffinden von rund 65 Gramm Marihuana im Wagen eines 19-Jährigen aus Kassel. Bei seiner Festnahme leistete der in den Verdacht des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln geratene Mann jedoch heftige Gegenwehr und schlug und trat nach den Polizisten. Dabei wurden zwei Beamte verletzt und mussten sich später zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus begeben, das sie am Abend wieder verlassen konnten. Beide konnten ihren Dienst anschließend jedoch nicht fortsetzen.

Die Zivilstreifen hatten den 19-Jährigen in seinem BMW gegen 19:45 Uhr in der Neuen Fahrt angehalten. Beim Herantreten an den Wagen schlug ihnen sofort starker Marihuana-Geruch entgegen. In einem Rucksack fanden sie dann eine Plastiktüte mit den 65 Gramm Marihuana. Der 19-Jährige versuchte daraufhin vergeblich einem der Beamten die Tüte zu entreißen und damit zu flüchten. Als sie den jungen Mann aufhielten und festnahmen, schlug und trat er heftig um sich. Dabei verletzte er einen der Polizisten durch einen Tritt am Bein, der andere Beamte zog sich durch die Gegenwehr Verletzungen am Rücken zu. Bei der Durchsuchung des Wagens des Festgenommenen fanden die Beamten anschließend auch einen Baseballschläger, den sie wegen des bereits gezeigten Verhaltens seines Besitzers vorsorglich sicherstellten.

Wie sich später auf der Dienststelle herausstellte, hatte der wegen Gewaltdelikten bei der Polizei bekannte 19-Jährige zumindest nüchtern am Steuer seines Autos gesessen. Sowohl Drogen- als auch Alkoholtest bei ihm verliefen negativ. Er muss sich nun wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!