Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Jungfernkopf: ...

21.02.2017 - 16:46:39

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Jungfernkopf: .... Kassel - Jungfernkopf: Polizei sucht Zeugen nach Fahrzeugbrand im Kiefernweg

Kassel - In der Nacht zum Samstag brannte im Kiefernweg im Kasseler Stadtteil Jungfernkopf ein in einer Grundstückseinfahrt abgestellter Pkw. Die mit der Erforschung der Brandursache betrauten Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo gehen nach dem derzeitigen Ermittlungsstand davon aus, dass das Feuer nicht durch Fahrlässigkeit oder einen technischen Defekt entstanden, sondern von einem Unbekannte vorsätzlich gelegt worden war. Sie sind nun auf der Suche nach Zeugen, die in der Nacht zum Samstag im Stadtteil Jungfernkopf, und insbesondere im Kiefernweg, möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können.

Der Brand des silbernen Opel Astras in der Einfahrt des Einfamilienhauses im Kiefernweg, zwischen der "Weimarer Straße" und der Straße "Zum Feldlager", war durch eine Nachbarin gegen 1:45 Uhr bemerkt worden. Sie hatte zu dieser Zeit einen lauten Knall gehört und beim Blick aus dem Fenster einen hellen, gelben Lichtschein neben dem Haus ihres Nachbarn gesehen. Daraufhin alarmierte sie die Feuerwehr. Wie die Ermittler des K 11 berichten, war das Feuer im Bereich des rechten Hinterrads des Pkw ausgebrochen und dort offenbar vorsätzlich entfacht worden. Auf welcher Art und Weise der Täter den Brand gelegt hatte und ob er dabei möglicherweise einen Brandbeschleuniger verwendete, konnte nicht zweifelsfrei geklärt werden. Von der rechten Fahrzeugseite hatten die Flammen auf das Heck des Pkw übergegriffen und bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehr im weiteren Brandverlauf den gesamten Innenraum, die komplette rechte Seite und das linke hintere Drittel der Karosserie erheblich beschädigt. An dem zwölf Jahre alten silbernen Kombi entstand dadurch Totalschaden.

Die Ermittler des K 11 bitten Zeugen, die in der Nacht zum Samstag im Stadtteil Jungfernkopf verdächtige Personen beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!