Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Mehrfaches Verwenden von ...

07.10.2017 - 19:31:40

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Mehrfaches Verwenden von .... Mehrfaches Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Neubrandenburg und Stralsund

Neubrandenburg/Stralsund - In Ergänzung zur Pressemitteilung vom 07.10.2017, 11:34 Uhr ist mitzuteilen:

In Neubrandenburg im Windbergsweg (Kulturpark) wurden auf dem Gehweg ein neongrünes Hakenkreuz und eine SS-Rune in den Abmaßen von jeweils ca. 30 cm x 30 cm gesprüht. Zusätzlich wurden hier die Buchstaben "E+E" sowie ein Herz aufgebracht.

In Stralsund wurden zwei Fälle von Schmierereien durch Graffiti, bei denen Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen dargestellt wurden, bekannt. In der Zeit vom 06.10.2017, 20:30 Uhr bis 07.10.2017, 07:00 Uhr wurden auf die Wand eines Supermarktes im Carl-Heydemann-Ring mit schwarzer Schrift die Buchstaben "ACAB" (Abmaße: ca. 1,80 m x 5,45 m) sowie ein Hakenkreuz in der Größe von ca. 50 cm x 50 cm aufgetragen. Durch einen Hinweisgeber wurden zudem großflächige Schmierereien in Stralsund, am DB-Haltepunkt Grünhufe bekannt. Bei dem Tatort handelt es sich um die gesamte Unterführung des Haltepunktes, dem dazugehörigen Treppenaufgang und der Weg zu den Bahngleisen. Insgesamt konnten 40 Hakenkreuze jeweils in den Maßen zwischen 70 cm x 70 cm bis 140 cm x 140 cm festgestellt werden. Weiterhin wurden folgende Schriftzüge mit grüner/dunkelgrüner Farbe an den Wänden angebracht: "SIEG HEIL", "WHITE POWER", "NS", "NS/WP", "WIR SIND WIEDER DA" sowie eine SS-Rune. Die Wand wurde erst am gestrigen Tage mit einem frischen neutralen Anstrich versehen. Zur Spurensuche und -sicherung kam der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Stralsund zum Einsatz.

In allen Fällen hat der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektionen Neubrandenburg und Anklam die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Unterstützung. Wer sachdienliche Hinweise zu möglichen Tätern oder dem Tatablauf machen kann, wird gebeten, sich im PHR Neubrandenburg (Tel.: 0395/5582-5224) bzw. im PHR Stralsund (Tel.: 03831/2890-624), in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Ronny Haack Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn Telefon: 0395/5582-2040/2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB: http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/ Imagefilm der Polizei M-V: http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

@ presseportal.de