Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Bei Polizeieinsatz vier ...

24.10.2016 - 17:35:28

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Bei Polizeieinsatz vier .... Bei Polizeieinsatz vier Festnahmen durchgeführt - Ermittlungserfolg zu drei Einbruchsdiebstählen im Landkreis MSE

Neubrandenburg - Nachmeldung zu den Pressemitteilungen vom 24.09.2016, 11:44 Uhr "Versuchter Einbruchsdiebstahl Einkaufszentrum Stavenhagen "Reutereiche" (LK MSE), vom 25.09.2016, 10:15 Uhr "Erneuter Versuch des Einbruchsdiebstahls..." und vom 26.09.2016 , 11:21 Uhr "Konkretisierung des Sachverhaltes" sowie vom 30.09.2016, 11:25 Uhr "Diebstähle von sechs Fahrzeugen in Remplin"

Zu den zwei dreisten Einbrüchen im Einkaufszentrum "Reutereiche" in Stavenhagen des Wochenendes 23.09.2016 bis 25.09.2016 werden die umfangreichen Ermittlungen durch die Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg geführt. In diesem Zusammenhang verdichteten sich die Hinweise auf eine Tätergruppe aus dem Raum Stavenhagen und Malchin.

Am Tage des 21.10.2016 kam es erneut zu einem Einbruchsdiebstahl. Hier verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in Malchin. Aus dieser wurden nach ersten Angaben eine Bargeldsumme im niedrigen sechsstelligen Bereich sowie eine Münzsammlung entwendet. Die Ermittlungen haben ergeben, dass dieser Einbruchsdiebstahl ebenfalls der Tätergruppe zugeordnet werden kann.

Im Zuge der weiteren Ermittlungsmaßnahmen konnten dann gegen 21:00 Uhr vier Männer aus Stavenhagen und Malchin im Alter von 18, 23, 27 bzw. 33 Jahren in Malchin festgenommen werden. Aufgrund der vorliegenden Informationen zu gewalttätigem Vorgehen der Täter wurden dazu Spezialkräfte eingesetzt. Nach gegenwärtigem Ermittlungstand kam es im Rahmen der Festnahme zu einer Schussabgabe gegen ein Fahrzeug, da dieses direkt auf einen Beamten zugesteuert wurde. Personen wurden dadurch jedoch nicht verletzt.

Im Zuge der darauf folgenden Festnahmen der Beschuldigten, leisteten diese Widerstand gegen die Einsatzkräfte in Form von Schlagen und Treten bzw. widersetzten sich den Aufforderungen der Einsatzkräfte. Zwei der Beschuldigten erlitten durch die Festnahmen Verletzungen und wurden ambulant behandelt.

Bei den vor Ort durchgeführten Durchsuchungen der einzelnen Personen wurden hohe Bargeldsummen festgestellt, die sie bei sich führten. Die vier Männer wurden nach Neubrandenburg verbracht. Hierbei erhielten die Ermittler Unterstützung durch Einsatzkräfte umliegender Polizeireviere. Am 22.10.2016 wurden seitens der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg Haftanträge beim zuständigen Amtsgericht gestellt.

Gegen die 27 und 23 Jahre alten Männer aus Malchin wurden Haftbefehle wegen besonders schweren Falls des Diebstahls erlassen. Beide wurden in die Justizvollzugsanstalten nach Stralsund und Neubrandenburg überführt. Der 33-jährige Beschuldigte aus Stavenhagen wurde zunächst aufgrund eines noch offenen Haftbefehls (Verkehrsdelikt) in die JVA Neubrandenburg verbracht. Der 18-jährige Malchiner wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen.

Durch die bereits durchgeführten Ermittlungen und den teilweise vorliegenden Aussagen kann der Tätergruppe der Wohnungseinbruchsdiebstahl vom 21.10., die zwei dreisten Versuche einen Tresor aus dem Einkaufszentrum "Reutereiche" aus der Verankerung zu lösen sowie einen Einbruchsdiebstahl in einem Autohaus in Remplin in der Nacht vom 29.09.2016 zum 30.09.2016 zugeordnet werden. Die einzelnen Tatbeteiligungen der Beschuldigten zu den laufenden Verfahren ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Im Rahmen des Polizeieinsatzes kam es zusätzlich zu Durchsuchungsmaßnahmen und Sicherstellungen von Fahrzeugen und Gegenständen, die aus möglichen anderen Diebstahlshandlungen herrühren.

Hierzu sind jedoch noch weitere Ermittlungen notwendig.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen bitte an:

PHKin Carolin Radloff Polizeipräsidium Neubrandenburg Telefon: 0395 / 5582 -2040 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB: http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/ Imagefilm der Polizei M-V: http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!