Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Trickdiebe stehlen ...

10.07.2017 - 16:16:55

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Trickdiebe stehlen .... Trickdiebe stehlen Handy im Seltersweg ++ Betrunkener musste zur Ausnüchterung ++ zwei Motorradfahrer nach Unfällen schwer verletzt ++ Tatverdächtiger nach Belästigung ermittelt ++ u.a.

Gießen - Unfallfluchten

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat nach Paragraph 142 des Strafgesetzbuches. Sie kann zum Entzug der Fahrerlaubnis, Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg und zu einer Geldstrafe führen. Zudem ist die moralische Komponente bei einer Unfallflucht zu beachten, denn in vielen Fällen bleiben die Geschädigten auf ihren Reparaturkosten sitzen. Wer sich nicht strafbar machen möchte, sollte nach einem Unfall immer die Polizei verständigen, wenn der Fahrzeugnutzer selbst nicht vor Ort ist. Einen Zettel am beschädigen Fahrzeug zu hinterlassen reicht nicht aus. Zudem bittet die Polizei Zeugen von Unfällen sich als solche zur Verfügung zu stellen. Schließlich würde jeder, in der gleichen Situation betroffen, sich über die Aussage eines Zeugen und damit ermöglichten Ermittlung des Schadensverursachers freuen. Leider haben sich auch am vergangenen Wochenende wieder Unfallverursacher aus dem Staub gemacht. Die Polizei hofft auf Hinweise zu den Unfallverursachern.

Gießen: In der Schillerstraße im Hof eines Hauses in den 20er Hausnummern parkte ein Gießener am Freitagnachmittag, gegen 16 Uhr, seinen orangefarbenen Ford Fiesta. Als er am Folgetag, gegen 17.30 Uhr, mit diesem losfahren wollte, stellte er eine Beschädigung an der linken vorderen Fahrzeugseite fest. Etwa 800 Euro werden die Reparaturkosten des Schadens betragen, dessen Verursacher bislang nicht bekannt ist. Hinweise auf ihn erbittet die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755.

Gießen: Zeugen werden auch nach einer Unfallflucht am gestrigen Sonntag in der Karl-Keller-Straße gesucht. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise. Gegen 11 Uhr stieß ein Verkehrsteilnehmer beim Vorbeifahren gegen einen grünen Opel Astra, der am Fahrbahnrand abgestellt war. Dabei entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro an der Fahrerseite des Opel. Im Zusammenhang mit dem Unfall liegt ein Hinweis auf einen VW Tiguan vor, dessen Fahrer möglicherweise den Unfall verursachte.

Hungen: Zwei Felder einer Leitplanke beschädigte ein Unfallverursacher zwischen Mittwoch und Freitag vergangener Woche auf der Bundesstraße 457. Zwischen Langsdorf und Nidda kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher ohne die Polizei zu verständigen. Es entstand ein Schaden von etwa 400 Euro. Die Polizeistation Grünberg, Tel. 06401-9143-0, bittet um Hinweise.

Laubach: Zu einem Unfall auf der Bundesstraße 276 zwischen Laubach und Schotten kam es am Samstag, gegen 17.30 Uhr. Ersten Ermittlungen zu Folge befuhr der Fahrer eines grauen VW Golf die Bundesstraße in Richtung Laubach. Plötzlich und unerwartet machte er eine Vollbremsung, woraufhin ein dahinter fahrender Kradfahrer mit seinem Motorrad auf den PKW aufprallte. Der 27-Jährige Motorradfahrer aus Pohlheim stürzte daraufhin und verletzte sich schwer. Der Golf-Fahrer fuhr trotz allem zunächst weiter ohne Erste Hilfe zu leisten. Glücklicherweise hielten mehrere andere Verkehrsteilnehmer an, um dies zu übernehmen. Leider sind deren Personalien nicht bekannt. Erst später kam der Golf-Fahrer zur Unfallstelle zurück und gab sich als Beteiligter zu erkennen. Die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, bittet die Ersthelfer und weitere Zeugen des Unfalls sich zu melden.

Handy gestohlen - Täter verliert Tasche

Gießen: Einen nächtlichen Spaziergang durch den Seltersweg unternahm ein 37-jähriger Gießener in der Nacht zum Sonntag. Um 02.30 Uhr kamen in Höhe des Karstadt-Kaufhauses zwei Männer auf ihn zu, welche er mit nordafrikanischem Aussehen beschreibt. Einer der Männer begrüßte den Gießener freudig mit einem Handschlag, obwohl sie einander nicht bekannt waren. Durch diese Ablenkung gelang es seinem Begleiter dem 37-Jährigen sein Handy aus der Hosentasche zu ziehen. Mit der Beute konnten die beiden Trickdiebe daraufhin in Richtung Stadttheater entkommen. Auf der Flucht verlor einer der Diebe jedoch seine Umhängetasche, in welcher sich ein Dokument mit Namen befand. Damit begründet sich gegenüber einem zurzeit in Gießen wohnenden 22-Jährigen ein Tatverdacht. Sein noch unbekannter Komplize wird als 1.65 m groß mit normaler Statur und etwas längeren dunklen, zurückgekämmten Haaren beschrieben. Er soll mehrere auffällige Zahnlücken gehabt haben und trug eine kurze Hose. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um weitere Hinweise in diesem Zusammenhang.

Cabriodach zerschnitten

Gießen: In der Lahnstraße stand das grüne VW Golf Cabriolet einer Münzenbergerin zwischen 19.10 und 20.40 Uhr am vergangenen Mittwoch. In dieser Zeit zerschnitt ein Unbekannter das Stoffdach und richtete einen Schaden von mindestens 300 Euro an. Zeugen der Sachbeschädigung sucht die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Zafira verkratzt

Gießen: Einen Schaden von mindestens 2000 Euro richtete ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 00.15 und 09.30 Uhr, an einem silberfarbenen Opel Zafira an, der in der Steinernen Brücke in Wieseck abgestellt war. Der Täter verkratzte den PKW rundherum. Hinweise auf den Schadensverursacher erbittet die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755.

Weiterer Einbruch

Gießen: Wie bereits mit Pressemeldung vom Freitag berichtet, brachen Einbrecher in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche in eine Eisdiele in der Bahnhofstraße ein, indem sie eine Zugangstür aufhebelten. Im Zusammenhang damit könnte der versuchte Einbruch in ein weiteres Geschäft in der Bahnhofstraße in der Nacht zum Freitag stehen. Zwischen 19.30 und 09.10 Uhr hebelten Unbekannte an der Eingangstür eines Gewürz-Geschäftes und beschädigten dabei die Tür. Diese hielt den Einbruchversuchen jedoch stand, so dass die Täter nicht ins Innere des Ladens gelangen konnten. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

Inneneinrichtung ausgebaut

Gießen: Auf dem Gelände eines Händlers in der Gottlieb-Daimler-Straße brachen Unbekannte in der vergangenen Woche, irgendwann zwischen Montag und Freitag, ein Wohnmobil auf. Aus diesem montierten sie Fahrer- und Beifahrersitz und einen Tisch aus. Die Täter richteten einen Schaden von rund 10.000 Euro an. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Handtasche gestohlen

Gießen: Aus einem weißen Ford Fiesta, der in der Bückingstraße Ecke Ringallee geparkt war, entwendete ein Dieb in der Nacht zum Sonntag eine Handtasche. Zwischen 19.30 Uhr am Samstagabend und 07.35 Uhr am Sonntagmorgen schlug der Täter eine Seitenscheibe des PKW ein und konnte so die im Fußraum auf der Beifahrerseite stehende schwarze Anna Rachelle Damenhandtasche an sich nehmen. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise auf den Täter.

Betrunkener legte Gullydeckel auf die Straße

Gießen: In einer Zelle der Polizei zur Ausnüchterung endete der Freitagabend für einen 44-jährigen Mann, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Gegen 22.50 Uhr am Freitagabend meldeten Passanten den Mann der Polizei, als er am Kugelberg gerade einen Gullydeckel aus der Verankerung nahm und auf die Fahrbahn legte. Die Polizei konnte den Mann in Gewahrsam nehmen, die Gefahr für die Verkehrsteilnehmer beseitigen und ermittelt nun wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den 44-Jährigen.

Motorradfahrer schwer verletzt

Grünberg: Von Weickartshain nach Grünberg befuhr ein 52-Jähriger aus Mücke am Sonntag die Landstraße 3166. Gegen 13.20 Uhr musste er seinen Audi abbremsen, da eine Radfahrerin vor ihm auf der Strecke unterwegs war. Ein Motorradfahrer hinter dem PKW-Fahrer aus Mücke konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Audi auf. Dabei verletzte sich der 48-jährige Zweiradfahrer aus Rabenau schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 2500 Euro.

Rollerfahrer verletzt

Heuchelheim: Auf der Landstraße 3020 von Heuchelheim nach Gießen fuhr am heutigen Montagmorgen, gegen 09 Uhr, ein 63-jähriger Rollerfahrer, als er an der Kreuzung zur Gottlieb-Daimler-Straße an der rot zeigenden Ampel stehen bleiben musste. Der 51-jährige Fahrer eines hinter dem Rollerfahrer fahrendenden Busses stoppte zunächst, fuhr dann aber aus noch nicht bekannten Gründen wieder an. Dabei stieß der Bus gegen den Rollerfahrer aus Heuchelheim, welcher stürzte und noch ein bis zwei Meter vom Bus mitgeschleift wurde. Der Rollerfahrer verletzt sich dabei leicht und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Roller musste abgeschleppt werden.

Radfahrerin belästigt - Tatverdächtiger ermittelt

Pohlheim: Am vergangenen Donnerstag belästigte ein zunächst unbekannter Mann in Watzenborn-Steinberg im Bereich einer Tankstelle eine Radfahrerin. (Pressemeldung vom 07.07.2017). Der Mann wurde mit einem sehr ungepflegten Erscheinungsbild und einem braunen Rollkoffer beschrieben. Inzwischen konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Am Freitagmorgen meldeten Anwohner aus einem Wohngebiet in Watzenborn-Steinberg eine verdächtige Person. Bei der Kontrolle durch die Polizei stellte sich heraus, dass das Aussehen des Verdächtigen mit der Beschreibung des Mannes übereinstimmte, der die Radfahrerin am Vortag belästigte. Er wurde daraufhin vorübergehend festgenommen, kam im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen aber wieder auf freien Fuß. Es handelt sich nach vorliegenden Erkenntnissen bei dem Fall am Donnerstag nicht um den einzigen Fall in dem der Mann, ein 35-jähriger Frankfurter, auffiel. Noch am Freitagabend war vermutlich er es, der in der Wilhelmstraße einer Passantin auffiel, als er an ihr vorbei ging und dabei in einer Hand seinen Rollkoffer hielt, in der anderen sein entblößtes Glied. Eine Anzeige wollte die Passantin nicht erstatten.

5000 Euro Schaden

Linden: Im Breiten Weg in Leihgestern stand der schwarze 5er BMW eines Lindeners zwischen 00.30 und 11.30 Uhr am vergangenen Samstag. In dieser Zeit verkratzte ein Unbekannter die gesamte Beifahrerseite des Fahrzeuges. Die Reparaturarbeiten am Lack werden sich auf rund 5000 Euro belaufen. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Vandalismus auf Schulgelände

Linden: Am vergangenen Wochenende, zwischen 14 Uhr am Freitag und 06.30 Uhr am Montag, machten sich unbekannte auf dem Schulgelände in der Schillerstraße in Großen-Linden zu schaffen. Sie zerstörten eine Volleyballnetz, einen Abfalleimer, eine Lampe und eine Tür-Sprechanlage, wobei ein Schaden von mindestens 700 Euro entstand. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!