Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

19.09.2017 - 19:06:24

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 19.09.2017: Präventionshinweise der Gießener Polizei nach Diebstahl und Gewinnversprechen

Gießen - Gießen: Viele der Diebstähle vermeidbar

Nachdem Diebe es in den letzten Wochen in der Innenstadt mehrfach auf Wertsachen, die offen und von außen sichtbar in Autos abgelegt waren, abgesehen hatten, gibt die Gießener Polizei Präventionshinweise. So hatten die Täter beispielsweise am Dienstagvormittag in der Licher Straße einen Audi aufgebrochen. Sie schlugen die Beifahrerscheibe ein und öffneten das Fahrzeug. Anschließend griffen sie in den Innenraum und nahmen das in der Mittelkonsole abgelegte Portemonnaie. Offenbar hatten die Langfinger die Geldbörse dort entdeckt und dann gezielt "zugeschlagen". Die Polizei gibt dazu einige Tipps, um solche Diebstähle zu vermeiden:

- Lassen Sie, selbst bei einem kurzfristigen Verlassen, keine Wertsachen im Fahrzeug. - Selbst vermeintlich wertlose Gegenstände, wie ein alter Rucksack oder eine Tasche, können Diebe dazu animieren, mal genauer nachzusehen. - Nehmen Sie beim Verlassen des Fahrzeuges immer Ihr mobiles Navigationsgerät und seine Halterung mit. - Notieren Sie Sich die Individualnummern der im Fahrzeug befindlichen elektrischen Geräte. - Wenn nicht anderes möglich, bewahren Sie Wertsachen im Kofferraum auf. - Sollten Sie Opfer einer Straftat geworden sein, so verständigen Sie die zuständige Polizeistation.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Laubach: Gewinnspielbetrüger verlangen 900 Euro

Eine 67 - Jährige in Laubach erhielt am Montag und Dienstag Anrufe eines sogenannten Gewinnspielbetruges. Der Unbekannte hatte ihr erzählt, dass sie bei einem Gewinnspiel 37.800 Euro gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten, müsse sie eine Anzahlung von 900 Euro in Form von iTunes - Karten leisten. Glücklicherweise fiel die Frau nicht auf die Betrüger herein und verständigte die Polizei. Die Kripo gibt dazu folgende Tipps, wie sich Bürgerinnen und Bürger schützen können:

a) Seien Sie vorsichtig bei Gewinnversprechen, insbesondere dann, wenn die Übergabe an Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel an das Zahlen einer Geldsumme, den Besuch einer Veranstaltung oder den Anruf eines kostenpflichtigen Telefondienstes!

b) Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielt Fragen an den Anrufer: Nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt, was genau Sie gewonnen haben!

c) Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer!

d) Fordern Sie auf jeden Fall eine schriftliche Gewinnbenachrichtigung!

e) Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch bewusst an einem Gewinnspiel - und zwar bei einem seriösen Unternehmen - teilgenommen haben. Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung knüpfen, zum Beispiel an das Zahlen einer Gebühr oder die Teilnahme an einer Veranstaltung!

f) Prüfen Sie die Seriosität des Anrufers beziehungsweise Absenders. Wenn Sie unsicher sind, wenden Sie sich an Ihre Polizeidienststelle!

g) Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn abzufordern, d.h. keine Gebühren bezahlen oder kostenpflichtige Hotlines (Telefondienste) anrufen!

h) Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder ähnliches!

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Laubach: Silberfarbener Audi A 4 mit polnischen Kennzeichen gesucht

Nach dem Diebstahl von mehreren hundert Euro sucht die Polizei einen Tatverdächtigen, der am Samstag, gegen 10.00 Uhr, mit einem silberfarbenen Audi A 4, davon gefahren sein soll. Der Unbekannte soll das Geld aus einer Filiale eines Discounters in der Philipp-Reis-Straße in Wetterfeld mitgenommen haben. Er soll polnisch gesprochen haben und 25-30 Jahre alt sein. Neben einem leicht rötlichen kurzen Haarschnitt soll er eine kräftige Figur haben. In dem Auto sollen noch drei weitere Personen gesessen haben. Offenbar hatte der Täter unbemerkt eine Geldtasche, die eine Angestellte des Marktes mitführte, mit Bargeld mitgehen lassen. Die Grünberger Polizei sucht Zeugen, die insbesondere Hinweise zu dem Audi, Modell etwa Baujahr 1996, mit polnischen Kennzeichen geben können. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Beschreibung des Sittenstrolchs

Nachdem in einer Pressemeldung von Montag (18.9.17) bereits nach einem Sittenstrolch, der am Sonntagnachmittag in der Friedhofsallee zwei Frauen belästigte, gesucht wurde, hat die Polizei aufgrund von Zeugenaussagen weitere Ergänzungen zur Beschreibung des Mannes. Der Verdächtige soll auffällig dünn und etwa 45 Jahre alt sein. Er soll deutsch ohne Akzent gesprochen haben. Neben einem Dreitagebart soll er kurze helle Haare haben. Neben einer Kappe soll er eine schwarze Sonnenbrille getragen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Sittenstrolch geben können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Teures Mountainbike entwendet

In der Bahnhofstraße hatten es Diebe zwischen Sonntagnachmittag und Montagabend ein Mountainbike der Marke Trek entwendet. Die Unbekannten hatten ein Metallfaltschloss aufgebrochen und das Rad, das einen Wert von über 2.000 Euro hat, entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Fahrer eines weißen Kastenwagens gesucht

Der 31-jährige Fahrer eines schwarzen Peugeot-Rollers befuhr am 18.09.2017 gegen 17.00 Uhr die Großen-Lindener Straße in Linden aus Richtung Großen-Linden kommend mit Fahrtrichtung Leihgestern. Dort wurde er kurz vor der Kreuzung Wilhelmstraße von einem weißen Kastenwagen, vermutlich ein Mercedes Sprinter, überholt. Dieser bremste an der Einmündung um anzuhalten. Daraufhin musste der Fahrer des Rollers stark abbremsen, stürzte und zog sich dabei Verletzungen an der Hand und Knie zu. Anschließend entfernte sich der Fahrer des weißen Kastenwagens unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Leihgestern ohne sich um den Verletzten und den entstanden Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!