Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

03.04.2017 - 19:51:51

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 03.04.2017: Mutmaßliche Räuber festgenommen - Offenbar Rad-Dieb geschnappt - Taxifahrer ausgeraubt

Gießen - Gießen: Zwei mutmaßliche Räuber geschnappt

In der Nähe einer Halfpipe, die sich beim Messegelände befindet, wurden zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren am Samstag, gegen 21.30 Uhr, von zwei Personen ausgeraubt. Die beiden Räuber hatten sich zunächst in der Ringallee in einer etwa sechsköpfigen Gruppe aufgehalten. Anschließend bedrohten diese beiden Personen die Jugendlichen, um an Bargeld heranzukommen. Als die Drohungen massiver wurden, erbeuteten die Täter geringe Mengen an Bargeld. Anschließend flüchteten sie in Richtung Messegelände. Durch eine schnell eingeleitete Fahndung konnten die beiden Verdächtigen durch mehrere Polizeistreifen festgenommen werden. Dabei handelt es sich um einen 20 - jährigen Asylbewerber aus Syrien und einen 17 - Jährigen Deutschen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Gießener Kripo dauern an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Mutmaßlicher Fahrraddieb per Haftbefehl gesucht

Im Alter Wetzlarer Weg hat eine männliche Person am Sonntagmittag versucht, ein Fahrrad zu entwenden. Zeugen hatten den Mann dabei beobachtet und die Polizei verständigt. Als wenig später eine Streife einen 49 - jährigen Verdächtigen festnehmen konnte, stellte es sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Der mutmaßliche Fahrraddieb wurde festgenommen und in eine Zelle gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Taxifahrer ausgeraubt

Ein 31 - Jähriger Taxifahrer wurde am frühen Sonntagmorgen Opfer von Räubern. Der Mann hatte die beiden Fahrgäste gegen 02.30 Uhr, in der Ludwigstraße aufgenommen und blieb in der Diezstraße wieder stehen. Als er die beiden abkassieren wollte, zog der hinter ihm sitzende Täter plötzlich den Gurt zu. Der andere und auf der Beifahrerseite sitzende zweite Täter versetzte dem Taxifahrer einen Fausthieb und raubte mehrere Hundert Euro. Anschließend stiegen die Täter aus dem braunen VW Caddy aus und flüchteten in den benachbarten Park. Der erste Täter soll dunkelhäutig, etwa 25 Jahre alt und zwischen 180 und 185 Zentimeter groß sein. Er soll akzentfreies Deutsch gesprochen und einen hellen Wollpulli sowie eine Art Fliegerjacke getragen haben. Sein Komplize soll deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen und ebenfalls ca. 25 Jahre alt sein. Er soll kurze helle Haare und eine sportliche Figur haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Dieb flüchtet mit Bargeld und Schmuck

Ein offenbar zur Drogenszene gehörender Mann hat am Montag, gegen 09.15 Uhr, in der Wilhelmstraße aus einer Wohnung Bargeld und Schmuck entwendet. Der Mann hatte unbemerkt das Treppenhaus sowie eine geöffnete Wohnung betreten und durchsucht. Eine Zeugin hatte den Mann, der zwischen 20 und 30 Jahre alt sein soll, auf der Flucht gesehen. Der Dieb soll ungepflegt sein und eine blaue Umhängetasche mit auffallend gelben Quadranten getragen haben. Anschließend soll er mit einem schwarzgrauen Herrenrad geflüchtet sein. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Bäckerei-Einbrecher mit Pudelmütze

Schnell wieder weg war ein Einbrecher, der am Sonntag, gegen 04.30 Uhr, in eine Bäckerei am Ludwigsplatz eingestiegen war. Ein Zeuge konnte erkennen, dass der Mann eine Tür gewaltsam geöffnet hatte und den Innenraum der Bäcker durchsuchte. Wenig später soll er in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Ob etwas fehlt, ist noch nicht bekannt. Der Täter soll neben einer auffälligen Pudelmütze noch eine gepunktete Jacke getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Auto nicht verschlossen

In der Straße Sandfeld haben Unbekannte zwischen Samstag und Montag aus einem unverschlossenen PKW ein mobiles Navi und Bargeld entwendet. Offenbar hatten die Diebe an den dort geparkten Autos geprüft, ob diese verschlossen sind. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Drei Vogel-Figuren entwendet

Vom Grabstein weg haben Langfinger Ende letzter Woche drei Vogel-Figuren aus Messing entwendet. Die Gegenstände waren auf einem Friedhofsgelände in Wieseck angebracht und haben einen Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Vandalen in der Schule

In einem Schulgebäude in der Egerländer Straße haben Unbekannte am letzten Wochenende einen Schaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Die Unbekannten hatten zunächst ein Fenster eingeschlagen. In dem Gebäude wurden unter anderem ein Feuerlöscher geleert. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Bargeld, Schmuck und andere Sachen entwendet

In der Straße Eisenstein in Wieseck waren am Samstag, zwischen Vor- und Nachmittag, Einbrecher unterwegs. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und das Einfamilienhaus dann durchsucht. Dabei erbeuteten sie neben Schmuck und Bargeld auch einen Kopfhörer und einen Thermometer. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Unfallflucht am "Alten Gaswerk"

Am Dienstag, zwischen 07.45 und 17.30 Uhr, stellte die Besitzerin ihren schwarzen Saab im "Parkhaus am Kino" ab. Als sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen Schaden am rechten Kotflügel fest. Der bislang noch unbekannte Unfallverursacher beschädigte den Pkw, vermutlich beim Ein- und Ausparken und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de