Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

29.12.2016 - 17:40:43

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 29.12.2016: Raubtaten in Gießen und in Wieseck - Polizisten belästigt

Gießen - Gießen: 71 - Jähriger in Wieseck ausgeraubt

Unbemerkt von hinten hatte sich ein Räuber einem 71 - Jährigen am Mittwoch, gegen 19.00 Uhr, in der Emmelgasse genähert. Der Täter umklammerte den Mann. Nach einem Gerangel ging der Gießener benommen zum Boden. Diesen kurzen Zeitraum nutzte der Täter aus und nahm die Geldbörse. Anschließend rannte der Räuber davon. Eine Beschreibung war nicht möglich. Der Täter hatte offenbar vor der Tat ein Fahrrad benutzt. Etwa 50 Meter von dem Tatort entfernt fanden die Beamten ein zuvor als gestohlen gemeldetes Rad. Offenbar hatte der Räuber das Rad noch vor dem Raub dort abgestellt, um anschließend den 71 - Jährigen zu überfallen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Linden: 39 - Jähriger niedergeschlagen

In der Robert-Bosch-Straße in Großen-Linden scheiterten drei gewalttätige Personen bei einem Raubversuch. Das Trio war einem 39 - Jährigen, der zu Fuß unterwegs war, gefolgt. Einer der Unbekannten fragte zunächst nach Geld und danach nach dem Handy des Lindeners. Unmittelbar danach griff einer der Täter dem Mann an die Schulter und schlug ihn ins Gesicht. Nachdem er zu Boden ging, trat einer der Kriminillen nochmal ins Gesicht. Letztendlich scheiterten die Unbekannten, das Handy des 39-Jährigen zu rauben und flüchteten. Einer der Täter soll 18 bis 20 Jahre alt und etwa 175 Zentimeter groß sein. Er sprach deutsch und hatte einen Dreitagebart. Neben einer Wollmütze soll er eine schwarze Jacke getragen haben. Die beiden anderen Täter sollen Kapuzenpullis getragen haben und schlank gewesen sein. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Schlägerei und Beleidigungen vor einer Diskothek

Zunächst wegen einer Schlägerei mussten mehrere Streifen am Donnerstag, gegen 03.00 Uhr, vor eine Diskothek in den Oberlachweg nach Wieseck fahren. Offenbar hatte im Zuge einer Auseinandersetzung ein 18 - Jähriger eine Glasflasche auf den Kopf bekommen. Unmittelbar danach belästigte ein 19 - Jähriger, der sich ebenfalls dort aufgehalten hatte, eine eingesetzte Polizeibeamtin sexuell. Bei der anschließenden Personalienfeststellung leistete der Mann dann Widerstand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,5 Promille. Gegen ihn wurden zwei Strafanzeigen gefertigt Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Brand endet glimpflich - Offenbar Tabakreste verantwortlich

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Zollstock kam es am Dienstag, gegen 01.35 Uhr, zu einem Brand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Schaden liegt auch bei wenigen Tausend Euro. Die Brandursachenermittler der Gießener Kriminalpolizei konnten feststellen, dass das Feuer offensichtlich durch unachtsam entsorgte Tabakreste verursacht wurde. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Einbruch in Kleinbus

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte Am Hellerpfad in Lützellinden aus einem Kleinbus einen Parabolspiegel und zwei Flachbildschirme entwendet. Die Täter hatten dazu eine Heckscheibe eingeschlagen und die Sachen mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mobiles Navi entwendet

In der Wilhelmstraße hatten es Langfinger zwischen Mittwoch, 21.30 Uhr, und Donnerstag, 08.45 Uhr, auf mehrere Gegenstände abgesehen. Die Unbekannten brachen einen Multivan auf und nahmen neben einem mobilen Navi auch einen Handgepäckkoffer und einen fahrzeugschein mit. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbruch in einem Mehrfamilienhaus

Offenbar unbemerkt kamen Diebe am Donnerstag, zwischen 09.30 und 12.00 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus in der Mühlstraße. Vom Treppenhaus aus hebelten sie eine Wohnungstür auf und entwendeten dann mehrere Schmuckstücke. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Einbruch in Arztpraxis

Bargeld erbeuteten Diebe bei einem Einbruch in eine Arztpraxis in der Wilhelmstraße in Gießen. Die Unbekannten hatten sich zwischen Freitag und Mittwoch Zugang in die Räume verschafft und verschiedene Schränke und Schubladen durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Opel Insignia weg

Ebenfalls in der Nacht zum Donnerstag wurde in der Bachstraße in Heuchelheim ein Opel Insignia entwendet. Der graue PKW, an dem sich die Schilder GI-DT222 befanden, stand vor einer Wohnanschrift und wurde offenbar aufgebrochen und weggefahren. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Wertvolle Baumaschinen entwendet

Mit mehreren Baumaschinen verschwanden Unbekannte zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen aus einem PKW, der in der Mozartstraße abgestellt war. Die Diebe hatten in diesem Fall die Scheibe der linken Hecktür eingeschlagen und dann unter anderem eine Bohrmaschine, einen Stemmhammer und Messgeräte im Wert von mehreren tausend Euro mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg: Angriff am 12.12.2016

Nicht, wie ursprünglich gemeldet, am 26.12.2016, sondern am Montag, 12.12.2016, gegen 21.00 Uhr, kam es in der Barfüßergasse in Grünberg zu einem Vorfall, bei dem eine Fußgängerin nach einem Streit von einem Autofahrer offensichtlich angegriffen wurde. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Grünberg, Tel.: 06401-91430, in Verbindung zu setzen.

Laubach: Mit Vorschlaghammer Scheibe eingeschlagen

Mit einem Vorschlaghammer waren Einbrecher am Donnerstag, gegen 00.45 Uhr, bei einem Diebstahl in der Dexionstraße in Laubach bewaffnet. Die Unbekannten hatten eine Glasscheibe einer Tür eines Getränkemarktes eingeschlagen und danach zielgerichtet Zigaretten entwendet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de