Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

16.12.2016 - 17:15:19

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 16.12.2016: Nach Festnahme gleich ins Gefängnis - Öltanks und Wasserhahn im Weg

Gießen - Gießen: 31 - Jährigen gleich ins Gefängnis gefahren

Im Gefängnis landete ein 31 - Jähriger am frühen Freitagmorgen. Der Mann hatte gegen 04.45 Uhr, in der Marburger Straße eine Frau mit Pfefferspray angegriffen und wahrscheinlich dabei auch eine Geldbörse entwendet. Zeugen hatten noch die Verfolgung des Mannes aufgenommen und auch die Beschreibung der Polizei mitgeteilt. Knapp 40 Minuten später konnte die Person, auf die die Beschreibung zutraf, durch eine Streife der Wachpolizei in der Werrastraße angetroffen und überprüft werden. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den polizeibekannten 31 - Jährigen algerischen Asylbewerber ein Haftbefehl vorlag. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen in ein Gefängnis gebracht. Die entwendete Geldbörse wurde bei einer Absuche in der Werrastraße gefunden. Bei den derzeit stattfindenden Ermittlungen soll festgestellt werden, ob der Festgenommene auch für die Taten in Gießen in Frage kommt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Hungen: An drei Türen gehebelt

Offensichtlich länger gebraucht haben Einbrecher zwischen Sonntag und Freitag in einem Einfamilienhaus in der Straße Auf der Beunde in Obbornhofen. Die Diebe hatten zunächst ein Kellerfenster aufgebrochen. Beim Einsteigen in das Haus ließ sich das Fenster jedoch aufgrund der direkt dahinter befindlichen Tanks nicht öffnen. Anschließend versuchten die Diebe ihr Glück an einer Tür. Danach brachen sie noch weitere zwei Türen auf und durchsuchten mehrere Zimmer. Es steht noch nicht fest, was entwendet wurde. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Langgöns: Am Fenster gehebelt

Im Asterweg in Lang-Göns scheiterten Unbekannte am Donnerstag, zwischen 07.50 und 17.55 Uhr, zunächst an einem Wasserhahn. Die Diebe hebelten ein Fenster des Einfamilienhauses auf. Beim Öffnen des Fensters stellten die Unbekannten fest, dass ein Wasserhahn ein Öffnen verhindert. Anschließend öffneten sie gewaltsam eine Tür und durchsuchten mehrere Zimmer. Mit Bargeld flüchteten die Unbekannten. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Diebstahl im Pfarrhaus

Mit etwa 25 Euro verschwanden Einbrecher am Donnerstag auf Freitag aus einem Pfarrhaus in der Südanlage. Die Unbekannten hatten sich offenbar unbemerkt in das Gebäude geschlichen und mehrere Schränke und Schubladen durchsucht. Mit dem Geld flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Taschendiebe im Lebensmittelmarkt

In der Grünberger Straße haben Unbekannte am Dienstag, zwischen 12.00 und 12.30 Uhr, eine Geldbörse entwendet. Offensichtlich waren die Taschendiebe einer Frau in einem Lebensmittelmarkt gefolgt und aus deren Handtasche die Geldbörse zu entwenden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht im Klingelbachweg

Ein blauer Suzuki Swift wurde am Donnerstag, zwischen 08.00 Uhr und 11.50 Uhr, im Klingelbachweg, Höhe der Haus-Nr. 10, von einem ein-bzw. ausparkenden unbekannten Fahrzeug an der Fahrertür beschädigt. Anschließend hatte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt und einen Schaden in Höhe von rund 1000,- EUR hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei in Gießen unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Unfallflucht nach Spiegelberührung

Der Geschädigte befuhr mit seinem blauen Audi A6 am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, die Frankfurter Straße in Gießen. Er fuhr in Richtung Kreisverkehr zur Bundesstraße 49, als ihm ein heller Pkw mit Stufenheck, ziemlich mittig entgegen kam. Trotz des Versuches diesem auszuweichen, stießen die jeweiligen linken Außenspiegel aneinander. Am Spiegel des Audis entstand dadurch ein Schaden in Höhe von rund 500,- EUR. Der beteiligte helle Pkw setzte seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort, ohne sich um den Vorfall weiter zu kümmern. Die Polizei in Gießen bittet um Hinweise unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Laubach: Zaun durchtrennt und Diesel abgezapft

Im Riedweg haben Unbekannte zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen etwa 400 Liter Diesel entwendet. Die Unbekannten hatten an dem Firmengelände mit einem Bolzenschneider einen Bauzaun beschädigt und dann an einem Tank eines LKW die Flüssigkeit abgezapft. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Wettenberg: Scheibe eines PKW eingeschlagen

Mit einer Ledertasche verschwanden Diebe am Donnerstag, zwischen 17.00 und 17.30 Uhr, in der Straße Herrngarten in Launsbach. Die Unbekannten hatten die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und nach der Tasche, die auf dem Beifahrersitz lag, gegriffen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Allendorf: Fußgänger an- und dann weggefahren

Ein 16-jähriger Fußgänger aus Allendorf/Lda. stand neben einer Bushaltestelle auf dem Gehweg in der Treiser Straße in Lumda. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, vom gegenüberliegenden Fahrbahnrand auf die Straße und stieß anschließend rückwärts nach links. Dabei stieß der bisher unbekannte Fahrzeugführer gegen den dort stehenden 16-Jährigen. Anschließend verließ der bisher unbekannte Fahrzeugführer die Unfallstelle in Richtung Treis/Lda. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen dunkelgrünen Pkw, vermutlich eine Mercedes Limousine, handeln. Der Fußgänger wurde leicht verletzt. Etwaige Unfallzeugen möchten sich bitte bei der Polizeistation Grünberg unter 06401-9143-0 melden.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!