Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldung vom ...

02.08.2017 - 17:46:51

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldung vom .... Pressemeldung vom 02.08.2017: Trickdieb zieht sich um - Diebe in Krankenhäusern unterwegs - 44 - Jährige brutal zusammengeschlagen

Gießen - Gießen: Trickdieb mit auffällig roter Jacke

Trotz Verfolgung konnte ein Ladendieb am Dienstag, gegen 20.00 Uhr, am Marktplatz in Gießen entkommen. Der Unbekannte hatte zunächst eine halbe Stunde vor dem Diebstahl einen Handyladen mit zwei anderen Personen betreten. Dabei erkundigten sich die Personen nach einem Handy. Der Unbekannte, der einen dunklen Teint haben soll, trug dabei eine auffallend rote Jacke. Später erschien dieselbe Person das Geschäft und ließ sich wiederum ein Modell zeigen. Diesmal trug er eine Basecap und ein schwarzes T-Shirt. Als der Verkäufer sich anderen Kunden zuwendete, nahm er ein Smartphone an sich und flüchtete. Der Angestellte konnte noch die Verfolgung über die Sonnenstraße und den botanischen Garten aufnehmen, verlor ihn dann aber aus den Augen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Diebe in Krankenhäusern unterwegs

Am Dienstag wurden der Gießener Polizei innerhalb kurzer Zeit gleich zwei Diebstähle in Krankenhäusern gemeldet. Offenbar gingen die Diebe immer nach dem gleichen Muster vor: Sie warteten bis Patienten ihre Zimmer verlassen und "bedienen" sich! Gegen 17.00 Uhr hatten die Unbekannten in einem Krankenhaus in der Wilhelmstraße das erste Mal zugeschlagen. Die Täter hatten ein Zimmer betreten, während der Patient abwesend war. Die Diebe erbeuteten ein Handy und Bargeld. Ähnlich gingen die Täter dann knapp zwei Stunden später in der Klinikstraße vor. Sie hatten aus einem Krankenzimmer ein Handy entwendet. In beiden Fällen liegen keine Täterbeschreibungen vor. Die Polizei empfiehlt, Wertsachen wegzuschließen und nicht unbeaufsichtigt auf dem Zimmer zu lassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Buseck: 44 - Jährige offenbar brutal zusammengeschlagen

Vor einem Wohnhaus in der Nelkenstraße hat ein 41 - Jähriger offenbar eine 44 - Jährige zusammengeschlagen. Der Angriff hatte sich am Sonntag, gegen 15.00 Uhr, auf dem Gehweg abgespielt. Offenbar hatte der Verdächtige der Frau mehrfach gegen den Kopf geschlagen und sie dabei verletzt. Zeugen, die etwas von dem Angriff mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Schwarzer Golf beschädigt

Ein schwarzer VW Golf V wurde am Montag, zwischen 15.00 und 18.00 Uhr, auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Johannes-Rau-Straße in Watzenborn-Steinberg bei einem Verkehrsunfall an der Fahrerseite beschädigt. Nach dem Unfall fuhr der Verursacher einfach davon und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Gartenhütte in der Bootshausstraße aufgebrochen

Auf einem Kleingartengelände haben sich am Dienstagabend Einbrecher zu schaffen gemacht. Die Täter hatten gegen 23.00 Uhr eine Scheibe einer Tür zu einem Gartenhaus eingeschlagen und den Innenraum nach Wertsachen durchsucht. Ob etwas fehlt, ist nicht bekannt. Zeugen konnten mitteilen, dass zwei Personen aus dem Gartenhaus flüchteten und möglicherweise auf Rädern flüchteten. Einer von beiden soll eine Kapuze über den Kopf gezogen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 16 - Jähriger mit geklautem Fahrrad erwischt

Ein 16 - Jähriger wurde am späten Dienstagabend auf einem Fahrrad im Leimenkauterweg von kontrolliert. Dabei stellte es sich heraus, dass das Mountainbike offenbar zuvor entwendet wurde. Das Rad wurde sichergestellt. Bei den Ermittlungen soll nun festgestellt werden, wann und wo das Rad entwendet wurde. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Vergeblich an Tür gehebelt

Am frühen Dienstagmorgen haben Unbekannte an einer Tür zu einem Frisörladen gehebelt. Die Unbekannten schafften es aber nicht, in den Laden in der Kleine Mühlgasse einzubrechen. Nach dem Versuch flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mountainbike weg

In der Walltorstraße haben Unbekannte zwischen Freitag, 21.30 Uhr, und Samstag, 11.30 Uhr, ein schwarzes Rad der Marke Bulls entwendet. Die Unbekannten hatten offenbar ein Schloss, das an einem Radständer befestigt war, beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lollar: Diebstahl am Anhänger

Auf ein Kabel für eine Anhängerbeleuchtung hatten es Unbekannte in den letzten Tagen in der Berggartenstraße in Odenhausen abgesehen. Die Unbekannten hatten das Kabel des Autoanhängers durchtrennt und mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lich: Zusammenstoß mit einem Mähdrescher

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mähdrescher und einem PKW kam es am Montag, gegen 17.00 Uhr, in der Brückengasse in Lich. Ein 74 - jähriger Autofahrer aus Lich war mit seinem Mercedes (A-Klasse) entlang der Hessengasse und wollte nach links in die Brückengasse abbiegen. Der Fahrer des Mähdrescher, ein 30 - Jähriger aus Lich, war in der Brückengasse unterwegs und wollte in die Hessengasse abbiegen. In dem Einmündungsbereich kam es, auch aufgrund der Fahrbahnbreite, zu einem Zusammenstoß zwischen dem Kleinwagen und dem Mähdrescher. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!