Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldung vom ...

02.12.2016 - 12:10:52

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldung vom .... Pressemeldung vom 02.12.2016: Gießen: Blitzschneller Einbruch in Telefonladen

Gießen - Sehr schnell ging ein Einbruch am frühen Freitagmorgen in der Plockstraße über die Bühne. Die Unbekannten hatten dabei ein i-Phone und mehrere Apple-Uhren entwendet. Offenbar hatten die Diebe einen Audi, an dem sich gestohlene Kennzeichen befanden, zur Tat benutzt.

Zeugen hatten gegen 03.20 Uhr die Polizei verständigt und den Einbruch gemeldet. Dabei stellte sich heraus, dass mehrere Personen mit einem dunklen PKW vor das Telefongeschäft in der Plockstraße fuhren und mit einem bislang unbekannten Gegenstand eine Scheibe der Zugangstür einschlugen. Anschließend stiegen die Täter in das Geschäft ein, zerstörten Vitrinen und entnahmen die Uhren und das Handy. Nach kurzer Zeit stiegen die dunkel gekleideten Männer in die Limousine und fuhren, entgegengesetzt zur Einbahnstraße, in die Johannesstraße in Richtung Katharinenkirche. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Erfolg.

Bei den Ermittlungen stellte es sich heraus, dass die an dem Audi angebrachten LDK-Kennzeichen offenbar in der Nacht zuvor in Herborn entwendet wurden.

Die Kripo sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat bzw. zu dem Fluchtfahrzeug und den Personen geben können. Sehr wahrscheinlich waren vier männliche Personen an der Tat beteiligt.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...