Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldung vom ...

01.12.2016 - 18:00:45

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldung vom .... Pressemeldung vom 01.12.2016: Fernwald: Nach Widerstandshandlungen festgenommen

Gießen - Nicht zu bändigen war eine 49 - Jährige aus Reiskirchen am Mittwochmittag im Zuge einer Polizeikontrolle in der Hauptstraße in Fernwald. Die Frau hatte dabei zwei Polizeibeamte verletzt und wurde in eine Haftzelle gebracht.

Zunächst hatten Polizeibeamte ein Fahrzeug mit bulgarischer Zulassung kontrolliert. Noch während dieser Kontrolle der Insassen erschien die Frau und beleidigte die Beamten. Nach der Kontrolle wiesen sich die Zivilbeamten gegenüber der Frau aus und forderten sie auf, einen Ausweis vorzuzeigen. Die Frau reagierte jedoch nicht und wollte mit ihrem Fahrzeug davon fahren. Als die Beamten dies verhinderten, schlug und trat die Frau nach den beiden Beamten. Dabei wurden die Polizistin und der Polizist leicht verletzt. Auf die 49 - Jährige kommt nun ein Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

BGH verkündet Urteil zu fragwürdigen Polizeikontrollen. Ein überführter Drogenkurier wehrt sich vor dem Bundesgerichtshof gegen seine Verurteilung zu sechseinhalb Jahren Haft. Bei seiner Festnahme im Sommer 2015 wussten die Fahnder, dass der Mann mit einer Ladung Kokain im Auto auf dem Rückweg aus den Niederlanden sein würde. Um einen wichtigen Hintermann in Sicherheit zu wiegen, täuschten sie eine zufällige Verkehrskontrolle vor. Karlsruhe - Die Polizei verrät bei Personenkontrollen nicht immer ihre wahren Absichten - heute entscheiden die obersten deutschen Strafrichter, ob das gegen rechtsstaatliche Grundsätze verstößt. (Politik, 26.04.2017 - 04:52) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...