Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Prächtig reagiert - ...

20.06.2017 - 16:42:39

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Prächtig reagiert - .... Prächtig reagiert - Betrüger am Telefon erfolglos; Versuchter Einbruch; Skoda verkratzt; Sachbeschädigungen; Unfallfluchten

Gießen - Leihgestern - Prächtig reagiert - Betrüger am Telefon erfolglos

Am Montag, 19. Juni,r suchte sich ein mutmaßlicher Betrüger aus polizeilicher Sicht das richtige, aus seiner Sicht wohl das falsche Opfer für den versuchten Betrug am Telefon aus. Er geriet an eine 66-jährige Frau, die sich nicht ins Boxhorn jagen ließ und auf das haltlose Angebot des Herrn "Kaiser" nicht einging. Der Anruf kam um 10.30 Uhr. Höflich meldete sich der Mann mit seinem (sicher falschen) Namen. Sogar eine Rufnummer, hier eine Mobilfunknummer, erschien im Display (Anmerkung: Es gibt technische Möglichkeiten, die jede x-beliebige Nummer im Display des Angerufenen erscheinen lassen kann!) Der Mann versuchte, sein Opfer davon zu überzeugen, dass sie ihre Schulden in Höhe von 1000 Euro begleichen müsse und bot dazu großzügiger Weise Ratenzahlungen an. Die nicht verschuldete Frau ließ sich nicht beirren, ignorierte das haltlose Angebot, beendete das Gespräch und informierte die Polizei. "Das ist genau das richtige und dringend zur Nachahmung empfohlene Verhalten gewesen. Wenn bei einem unangemeldeten Telefonat der Anrufer - egal ob sich vorstellend oder vermeintlich erkannt - eine Geschichte erzählt, die mit einer Geldforderung endet, sollte man niemals darauf eingehen."

Gießen - Versuchter Einbruch im Dahlienweg - Sichere Kellertür blieb dicht!

Die Kellertür des Einfamilienhauses blieb zu. Sie widerstand den sichtbaren Aufhebelversuchen und hielt den Einbrecher draußen. Der oder die Täter gaben auf. Der versuchte Einbruch im Dahlienweg war in der Nacht zum Dienstag, 20. Juni, zwischen 22 und 04 Uhr. Die Kriminalpolizei Gießen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit unter Tel. 0641/7006-2555

Großen-Linden - Skoda verkratzt

Am Samstag, 17. Juni entstand an einem schwarzen Skoda Fabia durch mutwilliges Verkratzen ein Schaden von mindestens 1500 Euro. Der Pkw parkte in der Herderstraße am Fahrbahnrand. Die Kratzer zogen sich von der hinteren rechten Tür bis hin über den hinteren Kotflügel. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Gießen - Scheibe eingeschlagen und zugegriffen

Der im Fußraum "versteckten" Handtasche konnte ein Dieb nicht wiederstehen. Er schlug also kurzerhand die Seitenscheibe des weißen Toyota Aygo - ein Auto einer karitativen Vereinigung - ein und griff zu. Mit der schwarzen Tasche erbeutete er das Bordbuch, Serviceheft und andere Unterlagen des Firmenfahrzeugs. Der Aygo stand zur Tatzeit am Montag, 19. Juni, zwischen 11 und 11.25 Uhr in der Fröbelstraße neben dem Philosophenwald. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Gießen - Fahrraddiebstahl und Spiegel abgetreten

In der Ebelstraße stahl ein Dieb zwischen Dienstag, 13. und Sonntag, 18. Juni ein weißes Kalkhoff Voyager De Luxe. Das Trekkingrad stand im Garten eines Hauses und war zusätzlich abgeschlossen. Die Ebelstraße war zudem Tatort einer Sachbeschädigung an einem roten Ford Fiesta. Der rechte Außenspiegel des Autos wurde zwischen 17 Uhr am Samstag, 17. Juni und 10 Uhr am Montag, 19. Juni beschädigt. Der Ford parkte in Höhe des Anwesens Nr. 17. Hinweise auf den Verursacher ergaben sich bislang nicht. Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Hungen - Scheibe beschädigt

Zwischen Mittwoch, 14. Juni, 20 Uhr und 12 Uhr am Sonntag, 18. Juni entstand an einer der Scheiben eines Geschäfts an der Ecke Friedberger Straße/Robert-Koch-Straße ein Schaden. Gesplittert ist der unter dem heruntergelassenen Rollo noch sichtbare untere rechte Teil der Glasscheibe. Die Jalousie blieb unbeschädigt. Wie es zu dem Schaden in Höhe von mindestens 350 Euro kam steht nicht fest. Das Fenster des Geschäfts zeigt auf die Robert-Kochstraße.

Unfallfluchten

Lollar - Flucht vom Unfall auf Aldi-Parkplatz

Am Samstag, 17. Juni, kam es zwischen 13.30 und 14.10 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz im Auweg zu einer Verkehrsunfallflucht. Vermutlich bei einem Rangiermanöver kollidierte ein noch unbekanntes Auto mit einem grauen E-Klasse Mercedes und verursachte hinten rechts einen Schaden von mindestens 1000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zum verursachenden Auto und/oder dessen Fahrer machen? Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641 - 7006 3755.

Lollar - Radler stürzt nach Überholmanöver eines Autos

Die Polizei bittet um Hinweise und sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Sonntag, 18. Juni, gegen 19.30 Uhr, in der Marburger Straße ganz in der Nähe der Eisdiele ereignet hat. Die Situation könnte aufgefallen sein, weil der beteiligte Autofahrer nach dem Überholen des Radfahrers den Motor seines Autos aufheulen ließ. Der 27-jährige Radfahrer reagierte auf das Überholmanöver mit sehr geringem Seitenabstand und das anschließende Aufheulen des Motors mit einem ruckartigen Ausweichmanöver, das mit einem Sturz endete. Er zog sich dadurch leichte Verletzungen zu. An seinem Trekkingrad entstand zudem ein Schaden. Die Polizei hofft auf Zeugen des Unfalls. Außderm erhofft sich die Polizei Hinweise auf das Auto und/oder dessen Fahrer. Das Auto war wohl ein tiefergelegter, schwarzer VW Golf IV oder noch neuer. Der zwischen 18 und 35 Jahre alte Fahrer trug eine Pilotensonnenbrille. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd, Tel.0641/7006-3555

Grünberg - Angehalten - Schaden begutachtet und weggefahren

Nach einem Unfall auf der Kreuzung Londorfer Straße/Gießener Straße am Montag, 19. Juni, um 17.50 Uhr ermittelt die Polizei in Grünberg wegen Verkehrsunfallflucht. Ein 19 Jahre junger Mann bog mit seinem schwarzen Mazda von der Marktgasse aus nach links in die Gießener Straße ab und musste während des Abbiegens verkehrsbedingt anhalten. Zeitgleich fuhr ein weißer Kleinlaster (bis 3,5 t) mit Gießener Kennzeichen auf der Londorfer Straße vom Industriegebiet zur Marktgasse. Beim Überqueren der Kreuzung stieß der Kleinlaster gegen den Mazda. Der Fahrer hielt seinen Lkw in der Marktgasse kurz an, nahm den Schaden in Augenschein, stieg wieder ein und fuhr dann einfach weiter. Am Mazda war ein Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro entstanden. Bislang noch nicht bekannte Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Grünberg, Tel. 06401/9143-0, in Verbindung zu setzen.

Gießen - Blauer Audi A3 in der Thomastraße angefahren

Am Sonntag, 18. Juni, um 21 Uhr stellte der Besitzer seinen blauen Audi A3 mit der Front zur Dürerstraße ordnungsgemäß in der Thomastraße in Höhe des Anwesens Nr. 24 ab. Als er am Montag, gegen 11.30 Uhr, zurückkehrte, war der Audi vorne links beschädigt. Ohne sich um die Regulierung des Schadens in Höhe von mindestens 1500 Euro zu kümmern, flüchtete der Verursacher. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641 - 7006 3755.

Martin Ahlich

Rückfragen zu diesen Meldungen bitte unter Tel. 06421/406-120.

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Auch, wenn Amazon das gar nicht gefallen wird, Sie …

… werden an diesem Börsen-Trader Camp im Wert von 980 € jetzt kostenlos teilnehmen können! Normalerweise kostet die Teilnahme ein Vermögen, doch Sie haben die exklusive Chance. Nehmen Sie am großen Trader-Camp teil UND werden auch Sie erfolgreicher und wohlhabender Börsianer.

Klicken Sie jetzt HIER, für Ihre kostenlose Teilnahme!