Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Wasserschutzpolizei ...

11.04.2017 - 17:16:49

Polizeipräsidium Mittelfranken / Wasserschutzpolizei .... (608) Wasserschutzpolizei ermittelt mutmaßliche Graffiti-Sprüher

Roth - Bereits im Mai 2016 wurde eine Vielzahl von Graffiti-Schmierereien im Bereich der Schleuse Leerstetten (Lkrs. Roth) festgestellt. Nun konnten drei Tatverdächtige ermittelt werden.

Die bislang Unbekannten besprühten im Zeitraum vom 13.05.2016 bis 24.05.2016 überwiegend eine Unterführung im Bereich der Schleuse mit obszönen Begriffen, Beleidigungen und so genannten "Tags" mit Fußballbezug. Durch die insgesamt 19 Schmierereien entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.200 Euro.

Aufgrund der umfangreichen Ermittlungsarbeit der zuständigen Wasserschutzpolizeigruppe gelang es nun drei Tatverdächtige zu ermitteln. Diese räumten die Taten zum Teil ein. Gegen die Männer im Alter von 17, 18 und 22 Jahren wurden nun Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet.

Das Trio bot im Rahmen der Vernehmungen sogar an, bei der Reinigung der beschmierten Bauwerke mitwirken zu wollen.

Michael Petzold/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de