Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Starke ...

24.04.2017 - 16:31:53

Polizeipräsidium Mittelfranken / Starke .... (673) Starke Verkehrsbeeinträchtigungen nach LKW-Unfall auf der BAB 6 - Es entstand hoher Sachschaden

Feucht / Schwabach / Roth - Heute Vormittag (24.04.2017) ereignete sich, wie mit Meldung Nr. 671 berichtet, ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der BAB 6 im Bereich des AK Nürnberg-Süd. Die Bergungsarbeiten dauern weiterhin an.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 31-jähriger LKW-Fahrer gegen 11:00 Uhr mit seinem Sattelzug die BAB 6 in Fahrtrichtung Heilbronn. Kurz nach dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd fuhr er auf ein Stauende auf und kollidierte dort mit einem verkehrsbedingt stehendem Lastkraftwagen. Ein auf diesem Lastkraftwagen transportierter Container wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn geschleudert und blockierte dort die Fahrbahn. Durch das Unfallgeschehen wurde der LKW auf einen weiteren vor ihm stehenden Sattelschlepper gedrückt. Dessen Fahrer blieb unverletzt. Der Sattelzug wurde nur leicht beschädigt.

Der unfallverursachende Lastkraftwagen wurde nach links abgewiesen und kam auf der mittleren und linken Fahrspur zum Stehen. Der 31-jährige Fahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Der 44-jährige Fahrer des mit dem Container beladenen Lastkraftwagens wurde leicht verletzt und vor Ort medizinisch betreut.

Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 150.000 Euro geschätzt. Aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die BAB 6 in Fahrtrichtung Heilbronn bis 13:45 Uhr komplett gesperrt. Derzeit wird der Verkehr über die Standspur und der rechten Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Nach derzeitigem Stand (14:10 Uhr) ist davon auszugehen, dass die Bergungsarbeiten nicht vor 15:00 Uhr beendet sein werden.

Michael Petzold/gh

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!