Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Rabiater Radfahrer ...

25.09.2017 - 15:22:00

Polizeipräsidium Mittelfranken / Rabiater Radfahrer .... (1624) Rabiater Radfahrer verletzte Passantin und Polizeibeamten

Nürnberg - Sonntagabend (24.09.2017) verursachte ein Radfahrer in der Nürnberger Innenstadt einen Verkehrsunfall und verletzte eine Fußgängerin hierbei nicht unerheblich. Polizeibeamte nahmen den renitenten Verkehrsteilnehmer letztlich in Gewahrsam.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Nürnberger Verkehrspolizei fuhr der 31-Jährige kurz vor 18:45 Uhr verbotswidrig auf dem Gehweg der Königstraße. Nach Zeugenaussagen rammte er hierbei mit hoher Geschwindigkeit von hinten eine Fußgängerin (53). Beide Beteiligten stürzten.

Anschließend beschimpfte und beleidigte er Passanten, die der verletzten Frau zu Hilfe eilten. Dies gipfelte letztendlich in einer handfesten Auseinandersetzung.

Als Polizeibeamte den Unfallort erreichten, nahmen sie den leicht verletzten Radfahrer in Gewahrsam. Dieser war offensichtlich erheblich alkoholisiert. Einen Atemalkoholtest verweigerte er.

Der Rettungsdienst brachte die Fußgängerin mit Verdacht auf schwere Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der 31-Jährige zeigte sich weiter aggressiv. Sogar bei der Versorgung seiner Verletzungen in einem Nürnberger Krankenhaus beleidigte er Ärzte und Pflegepersonal.

Als dem Beschuldigten in der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen werden sollte, biss er einem Polizeibeamten in die Hand. Die Verletzung wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt.

Der 31-Jährige gab sich während der gesamten Sachbearbeitung streitsüchtig und ausfallend. Bei der Verbringung in eine Haftzelle trat er um sich, beleidigte weitere Einsatzkräfte und bespuckte einen Beamten.

Der Beschuldigte muss sich nun wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Christian Daßler /gh

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de