Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Musikfestival Summer ...

20.08.2017 - 15:26:30

Polizeipräsidium Mittelfranken / Musikfestival Summer .... (1423) Musikfestival "Summer Breeze" - Bilanz des Polizeipräsidiums Mittelfranken

Dinkelsbühl - Im Zeitraum vom 15.08.2017 bis 20.08.2017 fand das 20. "Summer Breeze Festival" bei Dinkelsbühl statt. Die mittelfränkische Polizei zieht eine positive Bilanz.

Das 20. "Summer Breeze Festival" wurde von circa 41.500 Besuchern (Mehrtages- und Tagesgäste) besucht. Zusammenfassend nahm es aus polizeilicher Sicht einen sehr positiven Verlauf. Die Stimmung war ausgelassen, aber zu jeder Zeit friedlich. Durch die Festivalwache wurden dieses Jahr insgesamt 155 Sachbearbeitungen durchgeführt.

Hierbei wurden lediglich vier Körperverletzungsdelikte angezeigt. In 16 Fällen kam es zu Diebstählen aus Zelten oder Wohnwägen. Herausragend hierbei war der Diebstahl einer Kameraausrüstung im Wert von mehreren Tausend Euro. Insgesamt wurden 77 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und zwölf Fälle von Fahrten unter dem Einfluss berauschender Mittel (Drogen und Alkohol) festgestellt.

In einem Fall wurde eine junge Frau unsittlich von einem 27-jährigen Festivalbesucher berührt. Der Mann wurde festgenommen und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am Donnerstagmorgen (17.08.2017) gegen 05:30 Uhr ging eine Mitteilung über angebliche Schüsse auf dem Festivalgelände bei der Polizei ein. Schnell stellte sich diese Meldung jedoch als Inhaltlos heraus, der Mitteiler wurde aufgrund seines psychischen Gesundheitszustandes in fachärztliche Behandlung gegeben werden.

Am Freitagnachmittag (18.08.2017) kündigte sich ein Unwetter für die Abendstunden an. Alle zuständigen Einsatzkräfte (Polizei, BRK, Feuerwehr, Katastrophenschutzbehörde) bereiteten sich in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter auf eine mögliche Räumung des Geländes vor. Die Festivalbesucher wurden bereits am Nachmittag darauf hingewiesen, ihre Zelte zu sichern. Gegen 20:30 Uhr wurde nach meteorologischer Vorhersage, dass es lediglich wenige Minuten zu starken Windböen kommen wird, entschieden, die Musikdarbietungen kurz zu unterbrechen und nur die Bereiche direkt vor den Bühnen zu räumen. Der Räumung kamen alle Besucher bereitwillig und geordnet nach, die vorhergesagten Böen blieben glücklicherweise aus. So konnte der Festivalbetrieb nach circa 15 Minuten Unterbrechung wieder aufgenommen werden.

Die An- und Abreise führten zu den erwarteten Verkehrsbehinderungen in Dinkelsbühl sowie dem Umland. Teilweise wurde die Ampelregelung durch die Polizei ersetzt. Die Anreise am Dienstag wurde wieder sehr gut angenommen, mit cairca 20.000 Besuchern reiste hier bereits die Hälfte der Zeltplatzgäste an. Bis Mittwochnacht waren dann 40.000 Festivalteilnehmer auf dem Gelände.

Bei der Abreise verließen circa 20 Prozent der Besucher noch in der Nacht von Samstag auf Sonntag das Gelände.

Insgesamt ereigneten sich zehn Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit An- und Abfahrt zum und vom Festival. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Das 20. "Summer Breeze Festival" verlief insgesamt friedlich und für die Polizei ohne sicherheitsproblematische Sachverhalte.

Die bereits vorher mit allen Beteiligten abgesprochenen und gemeinsam umgesetzten Maßnahmen zur Minimierung möglicher Gefahrenlagen (u.a. Sperr-/Verlangsamungsmaßnahmen auf den Hauptzufahrtswegen durch Betonverschwenkungen, intensive Personenkontrollen vor dem Infield sowie das Verbot des Verbringens von Flüssigkeiten auf das Infield mit Ausnahme einer transparenten 0,5 Liter Flasche pro Person) stießen bei den Festivalbesuchern auf vollstes Verständnis. / Michael Petzold

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!