Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / ...

25.09.2017 - 12:36:38

Polizeipräsidium Mannheim / .... Heidelberg/Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis: Geld aus Rucksack entwendet - Zeugen gesucht

Heidelberg/Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis - Am späten Sonntagabend entwendeten zwei bislang unbekannte Täter in einem Zug von Heidelberg nach Karlsruhe aus einem Rucksack rund 120 Euro Bargeld.

Nach derzeitigen Erkenntnissen vergaß ein 25-Jähriger am Heidelberger Hauptbahnhof seinen Rucksack, als er gegen 23.55 Uhr auf Gleis 8 in einen Zug einstieg. Einer der Unbekannten, der in den gleichen Zug einstieg, fand den Rucksack und nahm diesen an sich. Während der Fahrt entwendete er aus dem gefundenen Rucksack einen Teil des darin befindlichen Bargeldes.

Ein zweiter unbekannter Mann im Zug nahm ebenfalls Bargeld aus dem Rucksack und steckte es ein. Hierbei wurden sie von einem Zeugen beobachtet, der jedoch davon ausging, es würde sich um den Rucksack der beiden Männer handeln.

Einer der Diebe verließ in Wiesloch den Zug, der zweite fuhr weiter in Richtung Karlsruhe. Der 25-Jährige bemerkte beim Aussteigen in Wiesloch, dass er seinen Rucksack in Heidelberg hatte stehen lassen. Von dem Zeugen erfuhr er von den Tatverdächtigen, die im Zug einen Rucksack "ausgeräumt" hatten. Der in Wiesloch ausgestiegene Tatverdächtige hatte aber bereits den Bahnhof verlassen. Eine Fahndung nach dem zweiten verlief ergebnislos.

Die beiden männlichen Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben:

1. Täter: Ca. 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, zerzauste Frisur, schlanke Statur, Dreitagebart, südeuropäisches Erscheinungsbild. Er trug eine graue Kapuzenjacke.

2. Täter: Ca. 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sehr kurzes gräuliches Haar, Dreitagebart, schlanke Statur. Er war mit einer dunklen Hose bekleidet.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch unter Telefon 06222/57090 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Heiko Kranz Telefon: 0621 174-1104 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!