Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / ...

27.06.2017 - 15:46:30

Polizeipräsidium Mannheim / .... Mannheim/Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis: Falscher Polizist und falsche Enkelin bleiben Erfolglos

Mannheim/Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis - Am Montag versuchten in Mannheim eine falsche Enkelin und in Heddesheim ein falscher Polizeibeamter an das Geld argloser Senioren zu kommen. Die falsche Enkelin meldete sich gegen 16 Uhr bei einem 73-Jährigen und bat ihn um finanzielle Hilfe für einen Immobilienkauf, nachdem sie zuvor versprochen hatte, mit einem Kuchen zu Besuch zu kommen. Der Opa ging der Anruferin nicht auf den Leim und brachte diese durch seine Skepsis zum Auflegen.

Der vermeintliche Polizeibeamte rief gegen 11.45 Uhr bei einer 84-Jährigen an. Bei dem Anruf wurde im Display die Notrufnummer 110 mit der örtlichen Vorwahl angezeigt. Mit seiner Geschichte, er habe Einbrecher festgenommen, die einen Zettel mit der Adresse der Angerufenen in der Tasche gehabt hätten, konnte er die souveräne Seniorin nicht erschrecken. Stattdessen fragte sie den Anrufer, ob er tatsächlich bei der Polizei sei, da er sich sehr aufgeregt anhören würde. Daraufhin beendete der Betrüger das Gespräch. Beide Anrufer sprachen akzentfreies Hochdeutsch.

Um sich vor der Betrugsmasche "falscher Polizeibeamten" oder "falsche Enkelin" zu schützen, raten das LKA Baden-Württemberg und das Polizeipräsidium Mannheim:

- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los. - Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen. - Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen. - Die Polizei ruft Sie niemals unter dem Polizeinotruf 110 an. - Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. - Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie vertrauen - Rufen Sie die Enkelin unter der Ihnen bekannten Telefonnummer zurück

Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de

Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Heiko Kranz Telefon: 0621 174-1104 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de