Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / ...

16.12.2016 - 17:50:50

Polizeipräsidium Mannheim / .... Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Polizei warnt vor E-Mail mit Schadsoftware

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis - Heute verständigen zahlreiche Mailempfänger die Polizei über erhaltene E-Mails, die fingierte Rechnungen enthalten.

Die E-Mails sind zumeist mit dem Briefkopf einer reellen Firma versehen und weisen Rechnungen z. B. für Handwerker, gekaufte Waren oder Software aus, um so möglichst echt zu wirken.

Neben den aufgelisteten Leistungen oder angeblich erhaltenen Waren enthält die E-Mail einen Link, den der Empfänger zum Öffnen der Rechnung anklicken soll. Tatsächlich führt der Link aber zum Download einer Schadsoftware (Trojaner), die dem Täter ermöglicht, die Daten auf ihrem PC zu verschlüsseln.

Es wird dringend davon abgeraten, den Link anzuklicken oder Anhänge solcher E-Mails zu öffnen.

Im Schadensfall sollten sie sich mit ihrem zuständigen Polizeirevier in Verbindung setzen. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Heiko Kranz Telefon: 0621 174-1104 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!