Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / Wiesloch: Frontalzusammenstoß ...

16.03.2017 - 14:16:40

Polizeipräsidium Mannheim / Wiesloch: Frontalzusammenstoß .... Wiesloch: Frontalzusammenstoß verhindert - Verursacher entfernt sich - Zeugen gesucht

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis - Glück im Unglück hatte ein 30-jähriger Autofahrer am Mittwochmittag bei seiner Fahrt auf der B 3/Höhe Kläranlage/Ausfahrt Wiesloch-West. Ein bislang nicht ermittelter Autofahrer hatte einen Lkw überholt und dabei den ordnungsgemäß entgegenkommenden 30-jährigen VW Caddy-Fahrer übersehen. Nur durch sofortiges Bremsen und Ausweichen konnte er einen Frontalzusammenstoß verhindern. Obwohl sich die Autos offenbar mit den Außenspiegeln touchierten, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Nach Angaben des Geschädigten könnte es sich um weißen Citroen Berlingo gehandelt haben. Verkehrsteilnehmer, die auf den Vorfall auf der B 3 am Mittwoch gegen 12.30 Uhr evtl. aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, in Verbindung zu setzen. An dem VW entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Ulrike Mathes Telefon: 0621 174-1106 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!