Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / Sinsheim / Rhein-Neckar-Kreis: ...

16.08.2017 - 17:16:23

Polizeipräsidium Mannheim / Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: .... Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Champions League-Qualifikation TSG 1899 Hoffenheim vs. FC Liverpool; Resümee

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis - Der Polizeieinsatz anlässlich der Champions League-Qualifikation zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Liverpool verlief friedlich und zunächst ohne nennenswerte Ergebnisse. Auf der Fanmeile in der Innenstadt feierten Fans beider Lager friedlich miteinander.

Ungewöhnlich war jedoch, dass von den etwas mehr als 2000 erwarteten Liverpool-Fans lediglich rund 1000 Personen in Sinsheim erschienen und das Spiel im Stadion verfolgten. Die Gründe dafür sind nicht bekannt. Möglicherweise könnte dies jedoch im Zusammenhang mit einem starken Unwetter am späten Dienstagnachmittag in und rund um Frankfurt stehen, weshalb der Flug- und der Bahnverkehr teilweise zum Erliegen kamen.

In der sogenannten Nachspielphase kam es zu zwei bemerkenswerten Ereignissen, die weitere Ermittlungen nach sich ziehen werden.

Wegen des Verdachts, ein Sexualdelikt gegangen zu haben, ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gegen einen 30-jährigen Mann. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der Verdächtige nach dem Spiel in einem vollbesetzten Bus auf dem Nachhauseweg, als er kurz vor 23 Uhr begann, neben einer jungen Frau zu onanieren. Als die Frau andere Fahrgäste auf die Situation aufmerksam machte, versuchte der 30-Jährige an der Haltestelle in der Sinsheimer Straße in Hoffenheim auszusteigen und zu flüchten. Er wurde jedoch von zwei beherzt zupackenden Zeugen festgehalten und an der Haltestelle der später eintreffenden Polizeistreife übergeben. Der mit rund 1,6 Promille stark unter Alkoholeinwirkung stehende Verdächtige blieb bis zu seiner Ausnüchterung am Mittwochmorgen im Polizeigewahrsam. Zuvor wurden ihm eine Blut- sowie eine DNA-Probe entnommen.

Darüber hinaus wurden gegen 1.30 Uhr insgesamt vier Liverpool-Fans vorläufig festgenommen. Sie stehen im dringenden Verdacht, im Lager des Fanshops Fanartikel, wie Trikots und Trainingshosen, eine Jacke der Volunteers im Gesamtwert von nahezu 1.000.- Euro gestohlen zu haben. Nach dem Stand der Ermittlungen hatten sich die zwischen 30 und 57 Jahre alten Männer mit UEFA-Akkreditierungen Zugang zu dem nicht öffentlichen Bereich in der Arena verschafft. Beim Verlassen wurden zwei von ihnen von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes festgehalten, die beiden anderen Verdächtigen konnten zunächst in Richtung Autobahn flüchten und wurden von einer Fahndungsstreife des Polizeireviers Sinsheim an der Autobahnanschlussstelle Sinsheim-Süd, hinter Leitplanken versteckt, entdeckt und anschließend festgenommen. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Nach ihren erkennungsdienstlichen Behandlungen wurde das Quartett, das aus Liverpool stammt, am Mittwochnachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt und konnte den Nachhauseweg antreten. Dies, nachdem zwei von ihnen eine Kaution von jeweils 400.- Euro bezahlt hatten. Bei ihren beiden Komplizen wurden Zustellungsvollmachten zur Sicherung des Strafverfahrens erhoben.

Die Ermittlungen, insbesondere wie sie in Besitz der Akkreditierungen kommen konnten, dauern an.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Norbert Schätzle Telefon: 0621 174-1102 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!