Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / Mannheim-Neuostheim: Unfallflucht - ...

10.10.2016 - 13:50:43

Polizeipräsidium Mannheim / Mannheim-Neuostheim: Unfallflucht - .... Mannheim-Neuostheim: Unfallflucht - Verursacher nach Verfolgung festgenommen

Mannheim-Neuostheim - Einen Verkehrsunfall verursachte am Sonntagmorgen ein zunächst unbekannter BMW-Fahrer im Stadtteil Neuostheim. Ein 22-jähriger Mann war kurz nach sechs Uhr mit seinem Maserati auf dem rechten Fahrstreifen der Wilhelm-Varnholt-Allee stadtauswärts unterwegs. Kurz nach der Einmündung zur Fahrlachstraße, unterhalb der Bahnbrücke, fuhr ihm der Unbekannte mit seinem BMW X 6 gegen die linke Fahrzeugseite. Anschließend gab dieser Gas und flüchtete in Richtung B37/A656. Der Maserati-Fahrer verständigte sofort die Polizei und nahm die Verfolgung auf. Diese führte über die B 38a, durch das Gewerbegebiet Mallau auf die B 36 in Richtung Schwetzingen. Hier flüchtete der Fahrer des BMW weiter durch Hirschacker bis nach Plankstadt. Dabei fuhr er mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h. An der Verfolgung waren auch mehrere Polizeistreifen der Reviere MA-Neckarau und Schwetzingen beteiligt. Das flüchtige Fahrzeug konnte schließlich an der Halteranschrift festgestellt werden. Der Fahrer des BMW X 6 öffnete erst die Tür, als diese auf richterliche Anordnung durch die Freiwillige Feuerwehr Schwetzingen geöffnet werden sollte. Bei seiner Festnahme bemerkten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch im Atem des 31-jährigen BMW-Fahrers. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Gegen den 31-jährigen BMW-Fahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Michael Klump Telefon: 0621 174-1108 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!