Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / Heidelberg / Mannheim: Anrufer gaben ...

30.11.2016 - 15:30:58

Polizeipräsidium Mannheim / Heidelberg/Mannheim: Anrufer gaben .... Heidelberg/Mannheim: Anrufer gaben sich als Polizeibeamte aus - richtiges Verhalten aller Geschädigten

Heidelberg/Mannheim - Vermeintliche Polizei- wie auch Kriminalbeamte suchten am Dienstagabend die telefonischen Gespräche mit mehreren, vorwiegend älteren Mitbürgern in Heidelberg und Mannheim. Sie gaben z.B. vor, eine bulgarische Einbrecherbande festgenommen zu haben, die u.a. wohl auch deren Anwesen bzw. Wohnung ausbaldowert hat. Ferner erkundigten sich die vermeintlichen Beamten nach Bargeld und Schmuck, forderten auch in einem Fall die Bankdaten. In allen Fällen - bekannt sind derzeit fünf - beendeten die Geschädigten die Telefonanrufe. Der "Polizist" hatte eine dunkle/tiefe Stimme und sprach akzentfrei deutsch. Die Ermittlungen dauern momentan noch an; bekannt sind derzeit Fälle im Bereich des Polizeireviers Heidelberg-Mitte und Heidelberg-Süd wie auch im Mannheimer Stadtteil Käfertal. Weitere Geschädigte werden daher gebeten, sich mit dem zuständigen Polizeirevier in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Ulrike Mathes Telefon: 0621 174-1106 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!